Mann entdeckt beim Angeln im Fluss Sar zufällig die alte gotische Statue der Jungfrau

M. Zimmermann
25. Juni 2020
09:20
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein Fischer hat an einem Fluss einen unerwarteten Fang gemacht, der Forscher und Historiker auf der ganzen Welt interessiert.

Werbung

Ein Amateur-Fischer fand beim Angeln am Fluss Sar in Santiago de Compostela eine Steinskulptur der heiligen Jungfrau. Es wird vermutet, dass sie aus dem 14. Jahrhundert stammen könnte.

Werbung

Der Entdecker, Fernando Brey Quintela, kontaktierte die Behörden nach seinem Fund. Kurz darauf wurde das wertvolle Stück behutsam aus dem Flussbett geborgen. Es soll nun näher untersucht, genauer datiert und bewertet werden.

Werbung

Die Figur soll die heilige Jungfrau Maria mit einem Kind zeigen. Zudem sitzen zwei Engel auf ihren Schultern. Die Statue ist nicht unbeschädigt, so dass nur vermutet werden kann, dass es sich um Engel handelt, die entweder den Umhang der Frau oder andere Gegenstände in den Händen halten.

Forscher vermuten, dass es sich bei dem Stück um ein hängendes Kunstwerk handeln könnte, das separat aufgehangen worden sein könnte.

Werbung

Brey sagte zu seinem Fund:

"Ich bemerkte, dass der Stein quadratisch war, was in einem Fluss seltsam ist, und dann schaute ich auf seine Linien, auf das Cape und auf die Form des Kopfes. Und ich sagte mir: Hier ist etwas."

Werbung

Die Statue wiegt rund 150 kg. Man kann die Gesichter von Maria und Jesus nicht mehr erkennen, doch an ihrer Identität hegen die Forscher keine Zweifel. Es wird vermutet, dass ihre Gesichter entfernt worden sein könnten, um das heilige Abbild zu besudeln. Der Kulturminister der Region, Román Rodríguez, sagte:

"Studien sollten uns sagen, ob es sich um eine sehr wertvolle gotische Statue handelt [...] Aber über ihren kulturellen und historischen Wert hinaus müssen wir auch versuchen, die Geschichte dieser Statue zusammenzustellen: Was ist passiert, und wie konnte sie so viele Jahrhunderte lang unentdeckt bleiben, so nahe bei der Stadt? Das muss eine ganz schöne Geschichte sein."

Werbung