Horst Lichters Tragödien: Der Verlust seines Kindes, Nahtoderfahrungen und der Bankrott

Horst Lichter ist vielen im Fernsehen mit seinem Schnurrbart, seiner guten Laune und seinen flotten Sprüchen bekannt. Doch so gut, wie es derzeit in seinem Leben läuft, war es nicht immer. Der Strahlemann und Trödel-Onkel musste so manche schwere Zeit durchstehen, um dahin zu kommen, wo er heute ist.

Der 57-jährige Koch und Moderator zählt zu den bodenständigsten und authentischten Berühmtheiten im aktuellen Fernsehgeschehen. Viele ahnen jedoch nicht einmal, dass hinter dem Image des unbeschwerten, sympathischen Mannes eine harte Vergangenheit steckt, die so manch anderen Menschen gebrochen hätte.

Gesundheitliche Probleme bereits seit der Jugendzeit

Den ersten schweren gesundheitlichen Schlag erhielt er zu Schulzeiten. Ein Trampolinsprung ging schief und er verfehlte die Matte. Dann wurde alles schwarz um ihn. "Als ich wieder aufgewacht bin, saß mein Lehrer auf mir und hat mich wiederbelebt, weil ich bewusstlos war.", verriet er. "Beim Sport war ich nicht so fit. Dann wollte ich unbedingt einen Salto können wie alle anderen Jungs. Ich bin hoch, habe mich gedreht und in dem Moment überkam mich so eine Freude, dass ich vergessen habe mich weiterzudrehen! Ich habe einen Köpper neben dem Trampolin gemacht." Dabei brach er sich den Brustwirbel und durfte anschließend sechs Monate im Krankenhaus verbringen. Keine spaßige Zeit - vor allem, weil lange Zeit nicht ganz klar war, was für schwere Folgeschäden er zurückbehalten könnte. 

Horst Lichter und seine Frau Nada, Goldene Kamera 2018, Hamburg | Quelle: Getty Images

Horst Lichter und seine Frau Nada, Goldene Kamera 2018, Hamburg | Quelle: Getty Images

Der nächste schwere gesundheitliche Einbruch kam im Alter von 26 Jahren, als Horst Lichter einen Hirnschlag erlitt. Die Folgen dieses Schlages waren schwerwiegend; er war halbseitig gelähmt und sprachbehindert und musste ein Jahr lang dafür kämpfen, die grundlegenden Funktionen seines Körpers wiederzuerlangen. Die Freude über den Sieg dieses Schicksalsschlages währte jedoch nicht lang, denn Lichters vergangenen beruflichen Jahre holten ihn mit gerade mal 28 Jahren ein. Er erlitt einen Herzinfarkt nachdem er jahrelang zwei Jobs gearbeitet und sich körperlich damit zugrunde gerichtet hatte. Ein Vollzeitjob in einer Brikettfabrik sowie acht zusätzliche Stunden am Tag auf einem Schrottplatz zollten ihren Tribut. 

"Meine Frau weinte. Ich hörte den Rettungswagen kommen. Ich war tot. Ich vergesse nie, wie es passiert ist. Mir ging es sehr, sehr schlecht."

Ein harter Verlust

Nachdem er mit 19 Jahren seine erste Frau Christine geheiratet hatte, musste das Ehepaar einen schweren Verlust erfahren. Denn ihr erstes Kind - ein Mädchen - starb im Alter von gerade mal sechs Monaten am plötzlichen Kindstod. 

"Eigentlich war alles super. Ich hatte eine Frau, die ich sehr mochte, eine Wohnung, ein Moped. Alles lief schön nach Plan. Und dann ist unser Kind gestorben. Da bin ich das erste Mal im Leben wirklich wach geworden. Das vergisst du nie", verriet er.

Finanzielle Probleme und die große Wende

Horst Lichter und seine Frau Nada, Deutscher Fernsehpreis 2019 | Quelle: Getty Images

Horst Lichter und seine Frau Nada, Deutscher Fernsehpreis 2019 | Quelle: Getty Images

Nicht nur zwei Ehen waren zum Scheitern verurteilt, er steckte auch eine Million Euro tief in den Schulden - ein ordentlicher Batzen Geld, der schockierte. Es schien aussichtslos, die Schulden zu hoch, die Zukunft düster, doch dann lernte er seine dritte Ehefrau kennen - Nada Sosinka. Mit ihr ist er heute seit über 21 Jahren zusammen. Sie arbeitete in Lichters "Oldiethek" als Kellnerin, das erst im Jahr 2010 seine Pforten schloss. Doch er kam nicht gleich mit ihr zusammen. Er verkuppelte sie mit einem seiner Freunde und die beiden heirateten. Das Schicksal schien jedoch andere Pläne mit ihnen zu haben. Ihr gemeinsamer Freund und Ehemann starb an Krebs und Lichter wie auch Nada waren vom Tod schwer gekennzeichnet. Horst war beeindruckt davon, wie aufopferungsvoll Nada ihren Ehemann bis zum Schluss gepflegt hatte. 

Durch die Tragödie und die gemeinsame Trauer kamen sie zusammen. Doch erst 2010 heirateten sie offiziell. Nada war es, die ihm den Weg aus der Krise zeigte. Denn sie kratzte all ihre Ersparnisse zusammen und gab ihr gesamtes Geld Horst, damit er anfangen konnte, seinen riesigen Schuldenberg abzubezahlen. Ein großer Schritt und ein kritischer Wendepunkt im Leben des Kochs und TV-Entertainers. Bis heute scheint sein Glück anzuhalten und nach allem, was er durchgemacht hat, wünscht man Horst Lichter, dass sein Glück auch noch lange, lange weiter hält. Er hat mittlerweile gelernt, besser auf sich und seinen Körper zu achten, macht dazu zwei mal im Jahr eine Schrothkur und gönnt sich einen insgesamt gesünderen Lebensstil.

Horst Lichter beweist, dass es nie zu spät ist, sein Leben umzukrempeln und zum besseren zu wenden. Doch der Antrieb dazu muss stets aus dem Inneren kommen. Er hat es dank der Liebe seines Lebens geschafft und so bleibt ihm nur zu wünschen, dass sein Glück für den Rest seines Lebens anhält und er uns noch lange im Fernsehen erhalten bleibt!

Ähnliche Artikel
Getty images
Beziehung Jun 18, 2019
Nada Lichter: Wer ist die Frau von Horst Lichter?
Beziehung Jun 10, 2019
Dieter Bohlens Frauen: Wer sind die Mütter seiner 6 Kinder?
Beziehung Jun 04, 2019
Abi Ofarim: Sein Leben nach drei Ehen und einem Suchtproblem
Beziehung May 30, 2019
Helene Fischer und Florian Silbereisen: Eine Liebesgeschichte des Jahrhunderts