logo
Quelle: undefined

So beeinflusste der Tod ihrer 3-jährigen Tochter Barbara Bushs Ansicht über Abtreibungen

Maren Zimmermann
29. Apr. 2019
06:51
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Die reizvolle Autorin Susan Page begeistert ihr Publikum mit ihrer neuesten Veröffentlichung "The Matriarch". Im Detail enthüllt sie einen Bericht über die Reihe von Ereignissen, die die Wahrnehmung der ehemaligen First Lady Barbara Bush sowohl auf der politischen Bühne als auch in ihrem persönlichen Leben geprägt haben.

Das Buch deutet der Öffentlichkeit an, wie Barbara, die Ehefrau und Mutter von zwei amerikanischen Präsidenten war, Abtreibung wahrnahm, nachdem sie 1953 ihre Tochter durch Leukämie verloren hatte.

Nach dem Tod ihrer 3-jährigen Tochter wurde sie depressiv und suizidgefährdet. Barbara gestand, dass es ihre Erfahrungen als trauernde Mutter waren, die ihre Wahrnehmung in Richtung Abtreibung veränderten.

Barbara Bush | Quelle: Tom Pennington/Getty Images

Barbara Bush | Quelle: Tom Pennington/Getty Images

Amerika zu dieser Zeit beschäftigte sich mit den vorherrschenden Themen in der Gesellschaft und Abtreibung stand zufällig auf der Liste. Obwohl Barbara anerkannte, dass Abtreibung keine politische, sondern eine persönliche Angelegenheit ist.

Susan teilte die Feinheiten von Barbaras Ansicht zu diesem Thema. In ihrem Buch schrieb sie, dass die ehemalige First Lady die Abtreibung als ein sehr hartes und emotionales Thema betrachtete.

Informationen, die in den 1994er Memoiren von Barbara gesammelt wurden, enthüllen ihre Ansichten über Abtreibung. Darin schrieb sie:

"Wann tritt die Seele in den Körper ein? Beginnt das Leben mit der Empfängnis, oder wenn der erste Atemzug getan wird? Wenn die Antwort darauf bei der Empfängnis ist, dann ist Abtreibung Mord. Wenn die Antwort auf diese Frage in dem Moment ist, in dem der erste Atemzug gemacht wird, dann ist Abtreibung kein Mord."

Was ihr verstorbenes Kind betrifft, so fuhr Barbara fort:

"Ich habe entschieden, dass diese fast religiöse Erfahrung, diese dünne Linie zwischen der Geburt, dem ersten Atemzug, den sie nahm, war, als die Seele, der Geist, das Besondere, das Mann oder Frau von Tieren + Pflanzen trennt, in ihren kleinen Körper eindrang."

Sie drückte aus, dass Abtreibung ein Familienproblem sei und die Entscheidung sollte in den Händen der Eltern und nicht der Regierung liegen. Nachdem sie ihre Tochter sterben sah, erklärte sie, dass sie diejenige war, die die Intensität der Schmerzen und spürte, nicht irgendjemand in einem öffentlichen Amt.

Barbara ist nicht die Einzige, die ihre Tochter Robin in ihrem Herzen verankert hat. Ihr Sohn, George W. Bush, schrieb einige tief empfundene Nachrichten über seine Schwester, seine Mutter und seinen Vater. Nach seiner Pensionierung schrieb er, dass er gerne seine Mutter, seinen Vater und seine Schwester sehen würde, wenn er stirbt.

Er sprach weiter darüber, wie liebevoll sein Vater war und wie sehr er ihn vermisst. Sein Vater, George H.W. Bush, schrieb auch über Robin in einem Brief von 1958. Er offenbarte, wie viel Liebe er für seine Tochter hatte und wie glücklich er schien, wenn er sie um sich hatte. Sie spielten, lachten und plauderten oft zusammen, schon als kleines Mädchen.

Es ist keine Überraschung, dass es den Bushs gelungen ist, ein beeindruckendes Erbe in Amerika aufzubauen, mit der starken Familienbindung, die sie besitzen und einer angemessenen Führung.

Was ist deine Meinung zu Abtreibung?

info

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Neuigkeiten

Mama geht zur Berufsberatung, ohne zu wissen, dass sie dadurch bald wieder mit ihrem Sohn vereint wird, den sie vor 13 Jahren aufgegeben hat

22. Mai 2022

Ältere Frau besucht frisches Grab ihres Mannes und sieht dort zwei kleine Kinder stehen – Story des Tages

02. Mai 2022

Vater, der erfährt, dass seine kleine Tochter gestorben ist, erhält viele Jahrzehnte später eine Nachricht von ihr

29. April 2022

Frau beklagt, dass Verwandte Tochter ohne Erlaubnis Ohrlöcher stechen ließen

21. Mai 2022

Kleines Mädchen erträgt Witze über ihre Familienähnlichkeit und macht Jahrzehnte später einen DNA-Test

10. Mai 2022

Frau, der gesagt wurde, eines von drei Babys wegen ihres schwachen Herzens abzutreiben, lehnt den Rat des Arztes ab

03. Mai 2022

20 Jahre nach dem Tod der neugeborenen Tochter hört ein Mann: "Papa, ich habe dich endlich gefunden" – Story des Tages

24. März 2022

Nachdem sie ihre Tochter vor 24 Jahren verlassen hat, tauchte die Mutter bei ihrer Hochzeit auf – Story des Tages

23. März 2022

Vater versteckt Brief von ihrem Freund an Tochter, sie findet ihn Jahre später – Story des Tages

04. März 2022

Mädchen kauft auf der Straße eine Stoffpuppe von einer Seniorin, Mutter schmeißt sie fast dafür raus – Story des Tages

04. Februar 2022

Teenager gibt seinen neugeborenen Sohn zur Adoption frei, Jahre später trifft er ihn zufällig - Story des Tages

05. Februar 2022

Frau findet heraus, dass ihre biologische Mutter, die sie in der Kälte ausgesetzt hat, nebenan wohnt - Story des Tages

17. April 2022

Frau verklagt ihren Mann auf Schadenersatz, Tochter unterstützt Stiefvater statt ihr – Story des Tages

17. Mai 2022

Bräutigam wartet am Altar auf verspätete Braut, ohne zu ahnen, dass sie sterben und ihm eine neugeborene Tochter hinterlassen würde

23. Mai 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited