Hier ist der letzte Wunsch einer sterbenden unheilbar kranken Frau

„Ich weiß, es gibt dafür kein Arzneimittel, aber alles, was wir wollen ist Zeit.“, beschreibt ihren Zustand die 31-Jährige.

Kristie McWilliam, die erst 31 ist, erfuhr vor einigen Wochen, dass ihre Nieren nicht mehr funktionierten. Ihr bleiben nur wenige Wochen, berichtet Liverpool Echo.

Kristie aus Wallasey, hatte noch als Kind für die Schlagzeilen gesorgt, als sie gezwungen wurde, in einer „Blase“ wegen einer seltenen genetischen Erkrankung zu leben. Der Körper des Mädchens konnte die Krankheiten einfach nicht bekämpfen.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Nachdem Kristie McWilliam ein Knochenmark-Transplantat von ihrer Mutter bekommen hatte, konnte sie doch nach Hause zurückkehren, und ein aktives Leben führen. Allerdings litt sie weiter unter Diabetes und an die Folgen der Arzneimittel.

Kristie, die sich mit einem Rollstuhl bewegen muss, äußerte vor Kurzem ihren letzten Wunsch, und das ist wirklich herzzerreißend. Kristie will heiraten. Allerdgins fühlt sie sich jetzt so müde und so schlecht, dass sie sich nicht sicher ist, ob sie schafft, zum Altar zu gehen.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Die Familie von Kristie erzählte über die traumatisierende Erfahrung in den Krankenhäusern. Kristie muss dringend in das Royal Liverpool Hospital für Dialyse, die ihr Leben verlängern kann.

Kristie und ihre Mutter, Debbie, sagen, sie glauben, Dialyse wird Kristie genug Zeit und Energie geben, um ihren Wunsch zu erfüllen. Nur so kann sie ihren Partner heiraten, mit dem sie schon seit sechs Jahren zusammen ist.

Die Familie konnte ihren Ohren nicht glauben, als sie hörten, dass es unmöglich ist, Kristie in dem Krankenhaus zu unterbringen.

„Mein letzter Wunsch vor dem Tod ist, Josh zu heiraten. Er ist brillant, er ist die Liebe meines Lebens, mein bester Freund, und mein letzter Wunsch ist, ihn zu heiraten, damit er versteht, wie viel er mir bedeutet.“

„Ich würde fühlen, dass ich etwas erreicht habe. Das ist wie in einem Traum. Einer von meinen Träumen war, Mutter zu sein, aber ich weiß, das wird niemals passieren.“