Über AM

16. November 2018

Eine Braut rächte sich an ihrem Bräutigam: Sie zündete sein Haus an und sah zu, wie es brannte

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine empörte Braut konnte sich damit nicht abfinden, dass ihr Bräutigam die Hochzeit abgesagt hatte. Deshalb beschloss sie, sein Haus zu verbrennen.

Jilted Catherine Jarvis, 54, wollte so stark Colin Jarvis, 55, heiraten, dass sie ihren Nachnamen schon einige Wochen vor der Hochzeit geändert hatte.

Dann sagte Colin die Hochzeit aber plötzlich ab. Die empörte Braut brach in das Haus ihres Fast-Ehemannes ein: Sie benutzte eine Leiter, um auf seinen Balkon zu gelangen. Die 54-Jährige zündete das Haus ihres Geliebten an, berichtete The Sun.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Jarvis schaute aufmerksam, wie das Haus verbrannte. Colin rief dagegen sofort die Polizei an. Die Polizei wollte den Fall zuerst nicht ermitteln, weil Jarvis sagte, dass sie das auf keinen Fall machen würde. Allerdings bestand Colin darauf, dass seine Fast-Ehefrau das Haus doch anzünden wollte.

Jarvis, die den 55-Jährigen unbedingt heiraten wollte, erlebte „Nervenzusammenbruch“, als sie das Haus anzündete, so die Rechtsanwälte. Die Frau wurde zu Bewährungsstrafe verurteilt, sie erzählte später, dass sie kurz davor war, zum Gefängnis verurteilt zu werden.

Wird geladen...

Werbung

„Wir planten zu heiraten, ich sagte die Hochzeit ab. So begann alles.“, erzählte Colin über die Ursachen des Vorfalls.

„Vor dem Brand war sie auf ihrer Junggesellinnenabschiedsparty, als sie zurück war, schlug sie mir auf den Kopf mit einer Plastik-Krabbe.“, erzählte Colin.

„Sie warf auf mich geröstete Kartoffeln, ich kann eine solche physische Gewalt wie das nicht ertragen. Als sie mich mit der Krabbe schlug, war es soweit.“, so Colin.

Die Ermittlung teilte auch mit, dass die Hochzeit abgesagt wurde, weil die Angeklagte eine andere Beziehung anfangen wollte.

Wird geladen...

Werbung

„Sie schickte eine Mitteilung an jemanden Fremden, aber das war keine Beziehung.“, behauptet Colin.

Wird geladen...

Werbung

Wie bekannt wurde, benutzte die Angeklagte tatsächlich eine Leiter, um auf den Balkon zu gelangen, während Colin arbeitete. Als sie drinnen war, zündete sie den Teppich mit einem Feuerzeug an und ließ die Wohnung brennen.

Diese Rache ist nicht dramatisch, aber dafür komisch! Ein Mann beschloss, mit der Stripperin zu tanzen und vergaß, dass seine Frau auch hier war. Was weiter passierte, erfährst Du hier.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung