Die Jugendliche, die von der Brücke von einem „Freund“ gestoßen wurde, veröffentlicht ein Statement

16-Jährige Jordan Holgerson wurde von einer Brücke über Lewis River in Kanada gestoßen und schwer verletzt.

Wie KGW8 berichtete, wollten Holgerson und ihre Freunde von der Brücke hinabspringen.

Holgerson änderte aber ihre Meinung und wollte eigentlich nicht riskieren.

Sie stand noch auf der Brücke, als eine von ihren FreundInnen sie nach unten stoß. Das Video davon wurde gleich auf den sozialen Netzwerken veröffentlicht und 120.000 Mal aufgerufen.

„Ich hätte sterben können, meint die Jugendliche.

Holgerson fiel von der Brücke, die 18 Meter hoch war. Sie wurde sofort in das Krankenaus eingeliefert. Es wurde festgestellt, dass sie fünf gebrochene Rippen und eine durchstochene Lunge hatte.

Man muss auch nicht vergessen, dass die Jugendliche nach ihrem Sturz schwer verletzt wurde, weil sie nicht vorbereitet war.

„In der Mitte habe ich mich abgeschaltet. Ich war bewusst, als ich in das Wasser fiel.“, erinnert sich Holgerson.

Die Jugendliche behauptet, dass sie sterben können hätte und das stimmt schon.

Eine Freundin von ihr entschuldigte sich bei ihr für diesen Vorfall, aber Holgerson meint, dass es nicht mehr reicht, sich einfach zu entschuldigen.

Die Jugendliche wird in der Zukunft wohl darauf aufpassen, wer ihre Freunde sind. Sie warnte andere Jugendliche davor, so „hoch zu sein“, wie sie war.

„Das hätte schlechter enden können […] Vergewissert bitte, dass ihr sicher wisst, was ihr macht.“, so Holgerson.

Die Brücke ist unter den Einwohnern beliebt. Obwohl es verschiedene Schilder gibt, wo geschrieben steht, dass es gefährlich ist, von dieser Brücke zu springen, gibt es immer noch Menschen, die das gerne tun.

Der Chirurg des Mädchens teilte aber mit, dass es einen großer Unterschied dazwischen gibt, ob man selbst hinab springt oder ob man gestoßen wird. Im zweiten Fall kann man sich auf den Sturz nicht vorbereiten.

Vor einem Jahr wurde ein 47-Jähriger verletzt, als er von der Brücke hinabsprang. Er landete nicht besonders erfolgreich und hat immer noch Probleme mit seinem Rücken.