2-jähriges Mädchen wurde aus Versehen von dessen 4-jährigen Cousin erschossen

Ein zweijähriges Mädchen wurde von dessen 4-jährigen Cousin getötet. Es handelt sich um einen Unfall, wird während der Ermittlung immer wieder betont.

Ein zweijähriges Mädchen starb, nachdem sein 4-jähriger Cousin es aus Versehen am Freitagmorgen erschoss. Der Großvater der Kinder wurde sofort von der Polizei verhaftet. Darüber berichtete die Seite „Local Nixle“.

Um 9: 15 Uhr erhielten die Behörden einen verzweifelten Anruf, aus dem folgte, dass ein zweijähriges Mädchen in einem Haus auf der Duffy Street erschossen wurde. Dies teilte mit der Öffentlichkeit Cindy Bachman, Sprecherin des San Bernardino County Sheriff´s Department.

Als die ersten Rettungskräfte vor Ort waren, war es bereits viel zu spät, sagte die Sprecherin.

Das kleine Mädchen wurde ins lokale Krankenhaus eingeliefert, wo die Ärzte weniger als eine Stunde nach dem Vorfall, sie für tot erklärt haben.

Die Behörden sagten ihren Namen nicht, dennoch verrieten die Nachbarn, dass das Mädchen Aliya hieß.

Zwei andere Kinder, die im Haus leben, wurden als ihre Cousins identifiziert.

Nachbarin Citlaly Plasencia sagte, dass die Familie des Mädchens am Boden zerstört ist.

„Ich weiß, wie sehr sie ihre Tochter liebte“, sagte sie in Bezug auf die Mutter der Zweijährigen. „Es ist sehr traurig und hoffe, dass es mit keinen passiert.“

Die Polizisten interviewten jeden Erwachsenen, der sich im Haus aufhielt und stellten fest, dass der Großvater der Kinder, der 53-jährige Cesar Lopet womöglich eine Waffe unbeaufsichtigt liegen ließ, was zu der Tragödie führte.

Der Großvater wurde schnell verhaftet und befindet sich nun in einer Untersuchungshaft. Man wirft ihm Vernachlässigung einer Schusswaffe vor.

Bachman sagte, dass jeder, der vor Ort war, gerne mit den Behörden mitarbeitete.

Dennoch nannte Bubba McBath es eine „schreckliche Situation“.

„Die Waffe soll in einem Safe oder anderem sicheren Ort liegen“, sagte er.

Keine weiteren Informationen wurden veröffentlicht.