09. Juli 2018

Der kleine Junge kehrt von dem Jenseits zurück, um seiner Mutter über das Paradies zu erzählen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Landon Whitley aus North Carolina verließ diese Welt mit acht. Er wurde für tot erklärt, aber dann wachte er auf und erzählte über das Paradies.

Seine Mutter, Julie Kamp, schrieb ein Buch über die Erfahrung ihres Sohnes und teilte ihre Gefühle in einem Interview mit CBN.

Nachdem Whitley zu sich kam, fing er an, darüber zu erzählen, dass er seinen Vater und seine älteren Zwillinge gesehen hatte.

„Ich habe gesagt: Landon, weißt du, wo dein Vater ist? Und er hat mir gesagt, ja ich weiß wo er ist, ich habe ihn im Paradies gesehen.“, erinnert sich die Mutter.

Werbung

Werbung

„Er hat mich angesehen und gesagt: „Mama, ich habe eigentlich vergessen, dir zu sagen, dass ich deine zwei anderen Kinder gesehen habe.“ Ich habe ihn misstrauisch angesehen, weil ich nicht verstanden habe, wovon er gesprochen hat. Aber ich hatte zwei Fehlgeburten, erst dann wurde Landon geboren.“, setzte die Mutter fort.

Wie Kemp behauptet, hat weder sie noch ihr verstorbener Ehemann dieses Thema mit Landon besprochen.

Werbung

Der Junge behauptete, dass er seine Geschwister erkannte, nachdem er sie im Jenseits gesehen hatte.

„Ich habe gewusst, dass sie meine Geschwister sind, obwohl mir niemand über sie gesagt hat. Wenn man im Jenseits ist, ich glaube, dass man einfach weiß, wer wer ist“, erzählte Landon in einem Interview mit CBN.

Werbung

Landon war an der Grenze nach einem schrecklichen Autounfall. Jetzt hat er in seinem Kopf 23 Metallplatten. Sein linkes Auge wurde ersetzt.

Landon behauptet, dass er nicht nur seine ungeborenen Zwillinge und seinen Vater, sondern auch Jesus und die Engel sah.

„Ich will, dass die anderen verstehen, dass Jesus existiert, dass es Paradies gibt, dass es Engel gibt, damit man der Bibel folgt.“

Seine Mutter schrieb später ein Buch mit dem Titel „Glauben hat seine Gründe“. Dort erzählt sie ausführlich über die Erfahrung ihres Sonnes im "Jenseits".

Werbung