26. Juni 2018

Eine Frau, die während des Fluges als `stinkende Fette` bezeichnet wurde, konnte nicht aufhören zu weinen, als plötzlich ein Hintermann eingriff

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Savannah Phillips hat schon viele Flugreisen angetreten. Sie ist nicht nur an die Flugreisen, sondern auch an die bösen Blicke gewöhnt, die ihr die Sitznachbarn im Flugzeug wegen ihres überflüssigen Kilos zuwerfen. Aber diesmal war alles anders.

Nach diesem Vorfall schrieb die 32-jährige Savannah aus Oklahoma ihre Geschichte auf ihrer Facebook-Seite auf. Zudem ist die Geschichte auch auf „Share Tap“ zu lesen.

Savannah Phillips aus Oklahoma kämpf, wie die vielen Frauen dieser Welt, mit ihren überflüssigen Kilos und versucht ihr Körper anzunehmen. Obwohl sie an bösen und beurteilenden Blicke anderer Menschen gewohnt ist, versucht sie im Flugzeug immer alleine zu sitzen, um möglichst nicht aufzufallen.

Werbung

Werbung

Bei ihrem Flug nach Chicago, der auf einer früheren Uhrzeit verlegt wurde, konnte sie kein Sitzplatz reservieren.

„Ich versuche immer in einer Reihe zu sitzen, in der ich nicht neben jemandem sitzen muss. Ich bin nicht die dickste Person im Flugzeug, aber ich bin nicht die dünnste. Mein schlimmster Albtraum ist, dass sich jemand unwohl fühlt, weil er neben mir sitzen muss“, schrieb Phillips auf ihrer Facebook-Seite.

Da begann der größte Albtraum dieser Frau. Sie musste neben jemanden sitzen und die Reaktion des Mitreisenden nahm sie schwer mit. Der Mitreisende stellte sich als ein Komiker vor und als die Flugbegleiterin die Sicherheitsmaßnahmen erklärte, nahm er sein Handy in die Hand.

Werbung

Werbung

Savannah war in der Lage jedes einzelne Wort seiner Nachricht zu lesen, da das Display nur wenige Zentimeter von ihrem Gesicht entfernt war.

„…er schrieb jemanden eine Nachricht, dass er neben ´einer stinkenden Fetten` sitzt.“

Nach dieser schrecklichen und respektlosen Entdeckung drehte sich die zweifache Mutter sofort weg. Sie war schockiert und am Boden zerstört, denn soeben bekam sie eine Bestätigung für alle negativen Dinge, die sie über sich selbst dachte. Die hübsche Frau saß verzweifelt da und weinte.

Dann meldete sich plötzlich ein Hintermann zu Wort. Der Mann, der hinter der beiden saß, beobachtete die ganze Szene und forderte schließlich den Mann, der so respektlos gehandelt hatte, die Plätze zu tauschen.

Werbung

Er sagte, dass er nicht versteht, wie einer neben einer Person sitzen und solche schreckliche Nachrichten versenden kann. Als die beiden Männer ihre Sitzplätze getauscht haben, umarmte der neue Sitznachbar Savannah und versicherte sie, dass sie solche Typen nicht so zu Herzen zu nehmen.

In diesem Mann fand die zweifache Mutter einen neuen guten Freund. Über den ganzen Flug durch sprachen sie miteinander. Danach beschloss Phillips ihre Geschichte auf Facebook mit der ganzen Welt zu teilen. Sie bezeichnete Chase als einen Helden und hofft darauf, dass Menschen endlich erkennen, wie wichtig es ist, sich füreinander einzusetzen.

Werbung