15. Juni 2018

Eine Großmutter verhaftet, weil sie Kinder in Transportkörben transportierte

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Eine ältere Dame aus der US-Amerikanischen Stadt Memphis wurde verhaftet, nachdem man ein Video von ihr machte, auf dem man deutlich sehen kann, wie sie ihre Enkelkinder in den Transportkörben transportierte. Ihr wird Gefährdung der Kinder vorgeworfen.

Dieses Video wurde von einem Einwohner der Boulevard Elvis Presley am Samstag gemacht. Das Video zeigt, wie 62-jährige Leimome Cheeks ihre Enkelinnen aus den Transportkörben für Hunde rauslässt.

Der Passant verständigte sofort die Behörde. Der Vorfall sorgte für Schlagzeilen.

Werbung

Die Journalisten aus WREG versuchten, die Familie zu kontaktieren, aber erfolglos. Nachdem die Frau verhaftet worden war, teilten die Töchter mit, dass sie in den Käfig mussten, weil es für sie keinen Platz auf dem Rücksitz des Autos von Cheeks gab.

Die Kinder, sieben und acht Jahre alt, ihre Namen sind nicht bekannt, sagten, dass es drinnen heiß war und fast keine Luft gab.

Die Großmutter ist mit den Vorwürfen einverstanden. Sie gestand sogar, dass ihre Enkelkinder 35 Minuten in diesen Transportkörben verbrachten.

Die Nachbarn der Dame wurden schockiert, als sie das hörten. Sie hätten von der Frau nicht erwarten können, dass sie ihre Enkelinnen so behandeln wird.

Werbung

Viele Nachbarn kannten die Frau mehrere Jahre. Skylar Black zum Beispiel behauptete, dass sie überrascht war, denn „sie ist doch so eine nette Dame.“ Seine Ehefrau ist einverstanden: „Ich bin einfach, einfach traurig, dass die Kinder bei solchen Temperaturen in überhitzten Autos fahren. Und noch dazu in den Käfigen.“

Der Meinung der Nachbarn nach ist Cheeks eine nette Frau, die sich um ihre Familie, ihre Freunde und ihre Familienangehörigen kümmert.

Werbung