14. Juni 2018

Eine schwangere Frau wurde aus einem Restaurant wegen ihrer Kleidung rausgeschmissen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Charisha Raylee Gobin wollte bloß etwas essen, aber stattdessen wurde sie aus dem Restaurant einfach weggeschmissen.

Charisha Raylee Gobin plante anscheinend, einen gemütlichen Abend in einem Steakhouse zu verbringen. Ihr Outfit fand die Bedienung zu unpassend.

Wir alle wissen, dass die schwangeren Frauen oft Lust auf was Deftiges bekommen. So beschloss auch Charisha Raylee Gobin, so was mit ihrer Familie im Restaurant „Buzz Inn House“ in Washington zu essen. Sie wurde aus dem Lokal verwiesen, noch bevor sie etwas bestellte, und der Grund dafür war ihr Outfit, das für die Kellner zu freizügig war.

Charisha trug an diesem Abend einen weißen Rock und ein schwarzes T-Shirt, so verlangten es die Temperaturen. Das T-Shirt zeigte allerdings nicht nur ihr Dekolleté, sondern auch ihren Bauch, der offensichtlich den Vorschriften des „vornehmen“ Lokals nicht entsprach.

Werbung

Werbung

Die Mitarbeiter des Restaurants teilten der Hochschwangeren, dass sie gegen die Hygiene-Vorschriften verstößt. Zuerst meinte die junge Mama, dass das ein Scherz sein soll. Aber dann begriff sie, dass das ernst gemeint wurde.

Bis heute kann Charisha nicht glauben, dass ihr das tatsächlich passierte. Sie fühlt sich als Schwangere diskriminiert, das betont sie auch in ihrem Facebook.

Die US-Amerikanerin bekam viel Zuspruch und viel Kritik. Nicht alle LeserInnen empfanden es gut, dass sie ihren Babybauch allen zeigten. Die Mehrzahl ist natürlich auf ihrer Seite, aber einige halten die Handlung des Restaurants für normal.

Die Leitung des Restaurants entschuldigte sich bei Charisha. Nun muss man warten, ob die werdende Mutter jemals dieses Lokal besuchen wird.

Werbung