Der Fehler, den viele Eltern machen, kann Babys umbringen

31. Mai 2018
06:45
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Alle Eltern wollen ihren Kindern das Beste geben. Allerdings machen sie dabei oft Fehler, die zu einer Katastrophe führen können.

Werbung

Es ist für Eltern normal, immer auf das Baby aufzupassen. Wir wissen alle, dass sie sehr zerbrechlich sind, besonders Neugeborene.

Ein Kinderarzt namens Svante Norgren, der in dem Kinderkrankenhaus Astrid Lindgren in Stockholm arbeitet, hat ein Interview mit der Zeitung Svenska Dagbladet geführt.

Darin sagte er, dass wenn Babys in den Kinderwagen bedeckt sind, und die Temperaturen sehr hoch sind, die Temperatur sich in dem Kinderwagen automatisch erhöht, weil sich die Luft aufwärmt. Mit dieser Praktik muss man sofort aufhören, so Svante.

Quelle: Shutterstock

Werbung

Das führt zu einer Blockade im Luftfluss und dazu, dass das Baby nichts sehen kann.

Den Empfehlungen von Dr. Norgren zufolge schrieb die Zeitung, dass sie selbst einige Experimente gemacht hätten, um zu sehen, wie heiß ein Kinderwagen werden könnte. Sie ließen an einem warmen Tag den Kinderwagen zwischen 11:30 Uhr und 13:00 Uhr in der Sonne.

Ohne Deckel erreichte der Kinderwagen eine Temperatur von 22 Grad Celsius. Dann wurde eine dünne Decke auf ihn gelegt und die Hitze erhöhte sich zu 34 Grad.

Quelle: Shutterstock

Werbung

Ein geschlossener Kinderwagen kann sehr heiß werden. Versuchen sie sicherzustellen, dass die Luft um das Baby zirkulieren kann, indem man die hintere Fläche entfernt (wenn möglich) oder es in offenere Wagen legt.

Luftdurchlässige Bedeckungen aus Netz-Materialien können ebenfalls helfen, sodass die Luft besser zirkuliert. Man sollte ebenfalls manuell die Temperatur des Babys regelmäßig überprüfen.

Wenn das Baby schwitzt oder sich warm anfühlt, wenn man es berührt, ist es Zeit, es aus der Sonne zu nehmen. Manchmal glauben nicht alle Mütter, dass es möglich ist, wenn man solche Experimente macht, also folgen sie den Hinweisen nicht immer.

Werbung