Besitzerin filmte die Reaktion der Hunde bei spielerischer Auseinandersetzung

M. Zimmermann
30. Mai 2018
20:29
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Dieses Videomaterial eines Mannes, der seine beiden unartigen Hunde über eine angefressene Schuheinlage befragt, ist sehr unterhaltsam.

Werbung

Am 23. August 2016 veröffentlichte Daniel Martino ein Video auf seinem YouTube-Kanal, das zeigt, wie er seine beiden Hunde konfrontiert.

Martino, aus der Stadt Toruguitas bei Buenos Aires, Argentinien, fragte seinen Pitbull und Dackel, welcher von ihnen einen Bissen aus seiner Einlage nahm.

Werbung

"Wer war es? Wer hat das mit meiner Einlage gemacht? Wer von euch beiden war es?"

Aber es gab keine Antwort. Stattdessen schauten die beiden Hunde weg.

Der Besitzer warf dann die Einlegesohle auf den Boden. Nachdem er es getan hatte, riss sein Pitbull aus und versuchte sogar, sich hinter einem Pflanztopf zu verstecken. Doch der Dackel saß nur starr da und schaute seinen Besitzer an.

"Nein, du warst es nicht, oder?" fragte er den Dackel.

Dann fragte er den Pitbull: "Mr., du da drüben, hast du das getan?" Ich rede mit dir. Sieh mich an."

Werbung

Aber der arme Hund kann Martino nicht ansehen.

"Du bist ein Komplize in all dem", sagte der Besitzer zu seinem Dackel.

Beim Verhör zeigte Martino der Kamera auch, dass er unpassende Sandalen trägt.

Basierend auf dieser lustigen Untersuchung war klar, wer es wirklich war.

Das Video wurde bereits mehr als 2,2 Millionen Mal angesehen, seit es auf der beliebten Video-Sharing-Seite veröffentlicht wurde. Viele Internetnutzer kommentierten das Video äußerst belustigt.

„So schön! Ich würde ihnen vergeben", schrieb YouTuber Bobby Corgi.

Werbung

Frank Rizo sagte hingegen, dass es sinnlos ist, mit Hunden zu reden, als wären sie Menschen.

Er wies auch darauf hin, dass es die eigene Schuld ist, wenn ein Hund etwas zerreißt.

„Ich war unvorsichtig. Ich habe gelernt, meine Schuhe nicht dort herumliegen zu lassen, wo meine Hunde sie erreichen können. Ich bin derjenige mit dem menschlichen Gehirn."

Werbung