Eine schwangere Frau besuchte den Arzt neun Monate nicht. Die Ärzte waren während der Geburt überrascht

Diese Mutter aus Russland und die Ärzte im Krankenhaus sahen etwas, was eher ein Wunder ist.

Wie Newsner berichtete, besuchte eine Frau die Ärzte während ihrer Schwangerschaft nicht. Der Grund dafür sei kein Vertrauen dem Gesundheitssystem. Deshalb verzichtete die Frau auf die Untersuchungen, die in der ganzen Welt etwas Gewöhnliches sind.

Die Untersuchungen werden gemacht, um die Probleme vor der Geburt festzustellen. Allerdings entschied sich die Frau, nichts zu machen. Sie war in der 41. Woche (10 Monate und 1 Woche), als sie zum Arzt kam und sagte, dass ihr Baby nicht rauskommt, berichtete Newsner.

Die Frau wurde sofort in ein Krankenhaus in Barnaul in Westsibirien geschickt. Dort wurde sie untersucht, und schließlich stellte es sich heraus, dass sich das Baby in der Bauchhöhle der Frau entwickelte.

Wie bekannt ist, verläuft eine normale Schwangerschaft in der Gebärmutter, aber diese Mutter hatte eine ektopische Schwangerschaft. Das Kind blieb in dem Eileiter.

Solche Schwangerschaften sind für die Mütter gefährlich.

Die Chancen, dass ein solches Kind überlebt, liegen bei fast bei null. Das war ein wahres Wunder, aber das Baby war immer noch gesund um am Leben.

Nach einem Kaiserschnitt erblickte das 4 Kilo schwere Baby das Licht der Welt. Die Kleine wurde auf „Veronika“ getauft, was „siegreiche“ bedeutet. Die Frau sagte, dass sie nun auf jeden Fall zum Arzt geht, wenn sie noch einmal schwanger wird. Eine weise Entscheidung!
Ähnliche Artikel
Beziehung Mar 14, 2019
Frau der nur wenige Stunden zu Leben gegeben wurden, überrascht Ärzte, erholt sich und heiratet
Gesundheit Mar 05, 2019
Arzt, der schwangerer 11-Jährigen Kaiserschnitt gab, kritisiert Krankenhaus wegen Misshandlung
Jan 22, 2019
Eine Frau wurde dank der In-Vitro-Behandlung schwanger, und es stellte sich heraus, dass sie bereits mit Zwillingen schwanger gewesen war
Jan 17, 2019
Eine Frau gebärt ein sterbendes Baby, um seine Organe den anderen Kindern zu spenden