Herzogin Meghan hatte zwei emotionale Momente in der Hochzeitskutsche

26. Mai 2018
03:15
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Während Millionen von Menschen über die königliche Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am letzten Samstag staunten, sah die Braut aus wie die perfekte Prinzessin.

Werbung

Von ihrem einfachen, aber bezaubernden Kleid zu ihrem majestätischen Gang vor den Altar mit Prinz Charles, um ihren schönen Prinzen zu treffen. Die neue Herzogin von Sussex sah ruhig, entspannt und selbstsicher aus, wie Simplemost berichtete.

Sogar bei dem lang erwarteten Kuss direkt nach der Feier schien die Braut ihre neu gemeisterten königlichen Manieren der Tradition entsprechend zu erhalten. Aber zur Freude der Journalisten und Zuschauer der Hochzeit auf der ganzen Welt kriegten wir einen Blick auf die wirklich aufgeregte und vielleicht sogar überwältigte Braut, als das Paar auf einer Kutsche durch die Straßen fuhr.

Werbung

Natürlich lieferten die frisch Verheirateten großes Lächeln und freundliches Winken an die Tausenden Menschen, die an den Straßen standen. So ist die Tradition und Erwartung.

Aber schaue Dir diesen Moment an, der auf Video eingefangen wurde, als die Realität des Tages bei der Braut ankommt.

Wer wäre nicht beeindruckt und überwältigt von der Aufregung und Fanfare? Es war wirklich erfrischend, so einen ehrlichen und aufgeregten Moment zu sehen bei einem Anlass, der so stark organisiert und formal war.

Es stlelte sich heraus, dass das die erste von einigen Überraschungen für Markle bei der Kutschfahrt war. Später schien sie einen Blick von ihrem ehemaligen Theaterlehrer in der Menge zu erfassen und konnte ihren Augen nicht glauben.

Werbung
Werbung

„„Oh mein Gott“, schrie Meghan, als sie ihren alten Theaterlehrer Gigi Perrau in der Menge erblickt! Zwei Sekunden vorher sage ich, denkst du dass sie dich erkennen würde? Sie hatte Recht!“, schrieb Alex Beresford über Twitter.

Als Meghan Markles Theologie-Lehrerin über die Verlobung mit Prinz Harry hörte, hatte sie sofort einen Gedanken. „Er hat großes Glück“, sagte Maria Pollia, eine Lehrerin bei der angesehenen Heart High School.

Werbung