Prinz Charles und Diana: Überblick der größten Liebeslüge

18. Mai 2018
18:26
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Eine wahre Märchenhochzeit, die sehr tragisch endete.

Werbung

Vor 20 Jahren verunglückte die „Königin der Herzen“ mit ihrem Geliebten, Dodi al Fayed, bei einem Autounfall in einem Pariser Tunnel.

Prinzessin Diana bedeutete für die Menschen sehr viel. Wegen des sozialen Engagements für Kranke und Bedürftige gilt sie als Inbegriff für Warmherzigkeit und Hilfsbereitschaft. Auch 20 Jahre nach ihrem Tod hat sie immer noch als „Königin der Herzen“ einen Ehrenplatz in Erinnerungen ihrer britischen Landsleute.

Obwohl diese Beziehung wie im Märchen begann, sind viele Experten der Meinung, dass zum Scheitern verurteilt worden war.

Bereits im Verlobungs-Interview von Prinz Charles und Prinzessin Diana sagte Charles einen Satz, der die ganze Idylle zunichtemachte. Sofort wurde klar, dass es der Anfang vom Ende sein wird.

Werbung

Quelle: Getty Images

Als der Reporter die beiden fragte, ob sie verliebt sind, antwortete Diana mit „Natürlich“, während die Reaktion von Charles auf die Frage völlig anders, als erwartet war. „Was auch immer verliebt sein bedeutet, die Interpretation überlasse ich Ihnen.“

Werbung

Obwohl die Medien damals den Satz nicht zu bemerken schienen, hört man ganz klar, dass Diana nicht die große Liebe seines Lebens ist und sein Herz einer anderen Frau gehört.

Quelle: Getty Images

Werbung

Zehn Jahre vor seiner Hochzeit mit Diana lernte Charles die ein Jahr ältere Camilla Shand kennen. Sofort verliebte er sich unsterblich in sie. Im Jahr 1972 gestand er seine Liebe, dennoch blieb ein Hochzeitsantrag aus. So gab Camilla dem britischen Major Andrew Parker Bowles das Jawort. Mit ihm war Camilla bis 1995 verheiratet und das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, Tom und Laura.

In der königlichen Ehe fing es bald nach der Hochzeit an zu kriseln.

Quelle: Getty Images

Werbung

Während eines Abendessens nach der Hochzeit soll Charles zwei Manschettenknöpfe mit Initialen „CC“ getragen haben. Es lässt sich wohl leicht erraten, wofür die Initialen stehen. Heute ist es kein Geheimnis mehr, dass Prinz Charles eine Affäre mit seiner Jugendliebe Camilla bald nach seiner Hochzeit anfing. Auch Diana schien es zu wissen.

Im Jahr 1995 zeichnete der BBCs Journalist Martin Bashir ein geheimes Solo-Interview mit Prinzessin Diana auf. Sie erzählte in diesem Interview, dass sie über seine Affäre mit Camilla die ganze Zeit wusste.

Quelle: Getty Images

Werbung

Als Bashir sie fragte, ob sie Camilla Parker-Bowles die Schuld für ihre Scheidung gibt, sagte die geliebte Prinzessin nur: „In dieser Beziehung waren wir zu dritt, als war es etwas überfüllt.“

Hinzu fügte sie, „Nach unserer Trennung war ich ein Problem, von dem man nicht wusste, wie man mit ihm umgehen sollte. Auslandsbesuche wurden blockiert, Briefe von mir gingen verloren, alltägliche Dinge in meinem Leben wurden blockiert. Ich glaube nicht, dass ich jetzt noch Königin werde. Ich glaube auch nicht, dass viele Leute mich als Königin sehen möchten. Damit meine ich die Menschen, die Gesellschaft, in die ich hineingeheiratet habe.“

Werbung