„Die wenigsten Männer interessieren sich für mich.”, Andrea Kiewel gibt frustriertes Geständnis ab

M. Zimmermann
16. Mai 2018
16:04
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Drei gescheiterte Ehen und kein Ende in Sicht - so sieht das Leben von Andrea Kiewel aus.

Werbung

Die Gala berichtete über den Star und wir von AmoMama wollten Ihnen diesen Artikel nicht vorenthalten.

Die Moderatorin des ZDF-Fernsehgartens hat beruflich zwar ziemlich Erfolg und kann sich dahingehend nicht beklagen, doch in der Liebe sieht es privat bei ihr ganz anders aus.

Glück mit Männern hat die 52-Jährige Powerfrau nicht.

Sie sprach mit "Superillu" darüber.

Werbung

"Mich interessieren viele Männer, aber die wenigsten interessieren sich für mich."

Ein überraschendes Geständnis von einer Frau, die beruflich erfolgreich ist und wunderschön ist.

Müssten die Männer sich da nicht gegenseitig über den Haufen rennen, um mit ihr ausgehen zu können?

Drei Ehen hat Andrea Kiewel hinter sich. Ihre erste Ehe schloss sie mit gerade mal 19 Jahren. Aus dieser Ehe ging ihr Sohn Max hervor. 

1999 heiratete Andrea Kiewel dann Gerrit Brinkhaus - einen Internet-Redakteur.

Die Scheidung kam jedoch bereits ein Jahr später wieder.

Werbung
Werbung

2004 kam es dann zur dritten Eheschließung. Dieses mal mit dem TV-Regisseur Theo Neumann. Zusammen mit ihm hat sie einen Sohn - Johnny (16).

Bereits 2007 verkündeten sie ihre Scheidung.

Theo Neumann starb im Jahr 2012 bei einem Motorradunfall.

Woran also könnte es liegen, dass eine solch erfolgreiche Frau einfach kein Glück bei den Männern zu haben scheint? 

Was meinen Sie? Schreiben Sie uns doch!

Werbung