Was bedeutet weiße Zunge für die Gesundheit?

11. Mai 2018
13:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die weiße Schicht, die sich auf Deiner Zunge bildet kann von seriösen Gesundheitsproblemen zeugen. Das muss man auf keinen Fall vergessen.

Werbung

Die Zunge mit der weißen Schicht kann für Deine Umgebung nicht angenehm sein, weil man denkt, dass diese Schicht davon zeugt, dass man auf die Hygiene nicht achtet. Allerdings kommt diese Schicht nicht nur wegen der mangelnden Hygiene.

Diese weiße Schicht besteht aus Bakterien, toten Zellen und einigen Nährstoffen

Quelle: Shutterstock

Werbung

Eine dickere Schicht kann von dem schlechten Immunsystem und vom mangelnden Essen zeugen. Allerdings zeugt die weiße Zunge unter anderem auch über Gastritis, Sodbrennen, Diabetes oder sogar von Magenkrebs.

Bei diesen Erkrankungen erweitern sich die Papillen, wo sich dann Bakterien, Pilze, Essen und tote Zellen sammeln. So bildet sich die weiße Schicht.

Allerdings können auch andere Faktoren zu der weißen Zunge führen, und zwar:

- mangelhafte Hygiene

- Austrocknung

- Atmen durch den Mund

Werbung

- Fieber

- Rauchen oder Kautabak

- Alkohol

Man muss beachten, wie die Zunge aussieht, und zwar nicht aus ästhetischen Gründen, sondern wegen der Gesundheit. Die Zunge ist in der traditionellen chinesischen Medizin nicht umsonst die Fortsetzung des Magens. Wenn es mit dem Magen etwas nicht stimmt, dann gibt es auch mit der Zunge Probleme.

Werbung