Ein Foto von der Tochter und dem Stiefvater auf dem Boden wurde viral, nachdem die Leute die rührende Unterschrift der Mutter sahen

11. Apr. 2018
06:22
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Obwohl die meisten Menschen lieber biologische Kinder bekommen, statt zu adoptieren, ist Familie mehr als nur die Leute, mit denen man Gene teilt.

Werbung

Die wahre Bindung einer Familie kommt von geteilten Erfahrungen, Erinnerungen und Verbindungen, die sie haben. Das ist viel wichtiger als der Stammbaum.

Relay Hero berichtete, dass Karisa Smith dies weiß. Sie wollte, dass es alle wissen, als sie ein Foto von ihrem Ehemann und ihrer Tochter veröffentlichte, die nicht sein biologisches Kind ist.

Als er nach 14 Tagen Abwesenheit nach Hause kam, teilten Karisas Ehemann und seine Stieftochter einen emotionalen Moment, den diese Mutter festhalten und veröffentlichen musste. Karisa Smith zieht es vor, das Wort „Stiefvater“ nicht zu benutzen.

Sie findet, dass ihr Ehemann der wahre Vater ihrer Tochter ist. Karisa lernte ihren Ehemann kennen, als ihre Tochter nur 9 Monate alt war.

Werbung
Werbung

Sie verliebten sich schnell und er hatte auch Gefühle für das kleine Mädchen. Karisas Tochter, die mittlerweile drei Jahre alt ist, steht ihrem „Stiefvater“ sehr nahe.

Wenn er für die Arbeit weggehen muss, weil er für das Militär arbeitet, ist sie immer traurig und nervös. Nachdem er von der Reise wiederkam, konnte Karisa nicht anders und machte ein Foto von den beiden, wie sie sich auf dem Boden umarmen.

Sie veröffentlichte es sofort auf den sozialen Medien.

„Dieses Bild wurde um 2 Uhr nachts gemacht, als er sich von der Arbeit nach Hause geschlichen hatte, um sie zu beruhigen, weil sie ihn vermisst hat. Er war 14 Tage lang weg gewesen“, schrieb sie.

Werbung

Das Foto wurde zuerst auf „Love What Matters“ veröffentlicht, wo es bereits eine überwältigende Anzahl von Likes und Kommentaren erhielt und oft geteilt wurde.

Viele Personen nutzten daraufhin die Plattform, um ihre eigenen echten Geschichten von Männern zu teilen, die sie mit mehr Liebe und Hingabe aufgezogen haben als ihre eigenen, biologischen Väter – Männer genau wie dieser „Stiefvater“. Viele solcher Kommentare finden sich unter dem Bild oben.

Werbung