Viele Tragödien haben Horst Lichter getroffen. Der Fernsehstar musste um sein Glück kämpfen

Man kennt Horst Lichter als gut gelangten, kauzigen Mann mit dem Schnurrbart aus dem Fernsehen.

Der 55-jährige scheint immer ein Lächeln auf den Lippen zu haben. Oder einen frechen Spruch. Vor allem bekannt aus „Bares für rares“ zeigte TV Star, dass er auch ernst sein kann.

So sprach er beispielsweise über Schicksalsschläge in seinem Leben, und wie er sie überwunden hat.

Mit 26 sowie 28 Jahren erlitt er zwei Schlaganfälle. Ein Herzinfarkt folgte.

Seiner Frau Nada (45) rettete er sogar das Leben.

Das Ehepaar kann zusammen, weil es in ihrer beider Leben einen unglaublichen Schicksalsschlag gegeben hatte. Der beste Freund von Horst Lichter war der Ehemann seiner jetzigen Frau.

Tatsächlich hatte er die beiden sogar miteinander verkuppelt, verriet er.

Er verlor seinen Freund an eine Krebserkrankung. Das war ein herber Schlag für ihn und für seine jetzige Frau. Es dauerte lange, doch schließlich schafften sie es, durch den gemeinsamen Schmerz und Verlust zueinander zu finden.

Horst hatte im Alter von 22 Jahren bereits seine sechs Monate alte Tochter im Kindbett verloren. Verlust schien sein Leben stets zu begleiten. Bis er nun seine Frau fand.

Er schaffte es, nicht nur sein eigenes Leben wieder mit Freude zu füllen, sondern auch Nada neue Hoffnung zu geben. Schließlich kamen sie zusammen.

Seit acht Jahren sind sie mittlerweile mehr als glücklich verheiratet und leben sich noch immer so sehr wie am ersten Tag.

„Ich fühle mich angekommen“, schwärmt Nada. Und er lächelt: „Sie ist etwas Besonderes und jede Sekunde mit ihr ist ein Fest.“ (Zitat, InTouch)

Manche Menschen müssen mehr Leid ertragen als andere in ihrem Leben.

Es kommt nicht darauf an, wie oft wir niedergerissen werden, sondern darum, wie oft wieder aufstehen. So sollte man auch in dunkelsten Zeiten niemals die Hoffnung aufgeben.