logo
Feuerwehrmann umarmt einen Jungen. | Quelle: Shutterstock
Quelle: Feuerwehrmann umarmt einen Jungen. | Quelle: Shutterstock

Feuerwehrmann adoptiert Jungen, den er aus dem Feuer gerettet hat, und es rettet schließlich seine Ehe – Story des Tages

Edita Mesic
19. Dez. 2022
13:00

Ein Mann, der sich unbedingt eine Familie wünschte, entdeckte, dass er und seine Frau nicht schwanger werden konnten, doch sie nicht adoptieren wollten. Alles änderte sich jedoch, als er gerufen wurde, um jemanden zu retten, der ihm sehr am Herzen lag.

Werbung

"Es tut mir leid, Herr und Frau Gilmore. Sie haben sich schon mehrmals der künstlichen Befruchtung unterzogen und diese haben Frau Gilmores Körper geschwächt, und trotzdem hat nichts davon funktioniert. Ich bin zwar ein Spezialist auf diesem Feld, aber ich schlage vor, Sie nehmen sich etwas Zeit und denken über weitere Möglichkeiten nach. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Familie zu gründen", sagte Dr. Singer zu Alex und Stacey, die am Boden zerstört waren.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Sie verließen die Klinik geschockt und stiegen leise ins Auto. Nachdem Stacey jedoch einige Minuten gefahren war, brach sie ihr Schweigen.

"Alex, der Arzt hat recht. Es gibt andere Wege, eine Familie zu gründen", begann sie vorsichtig. "Adoption ist eine großartige Option. Blutsverwandtschaft und Genetik spielen keine Rolle, wenn es sich um die Gründung einer Familie handelt."

"Nein", sagte Alex entschlossen und schüttelte den Kopf. Er war völlig gegen die Idee. "Ich möchte eine richtige Familie. Es war mein Traum. Ich hatte nie eine eigene."

Er rannte wieder zum Haus, ging in das einzige Badezimmer, das Frau Collins hatte, und hörte die Schreie des kleinen Kindes.

Werbung

"Die Person, die du neben mir am meisten auf der Welt liebst, ist Frau Collins. Du betrachtest sie als deine Mutter, doch sie ist nicht mit dir verwandt. Wie kannst du sagen, dass du keine Familie hast?", entgegnete Stacey wütend.

"Es ist nicht das Gleiche."

Alex war ein Waisenkind und hüpfte von einem zu dem anderen Kinderheim. Er hasste es und versprach sich, in Zukunft eine eigene Familie zu gründen. Stacey wusste das; sie fühlte sich schrecklich und schuldig, dass sie ihm diesen Traum nicht erfühlen konnte.

"Bitte, Alex. Wir müssen andere Möglichkeiten ausprobieren. Leihmutterschaft ist eine weitere Option", fuhr sie fort, obwohl sie diese Idee hasste.

Werbung

"Das ist auch keine gute Möglichkeit. Zu teuer, und wir haben schon viel zu viel ausgegeben", lehnte Alex erneut ab.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Schließlich verlor Stacey ihre Vernunft. "Was sollen wir sonst tun? Adoption und Leihmutterschaft sind unsere einzigen Möglichkeiten!"

"Ich weiß nicht!", schrie er zurück, und sie verfielen wieder in peinliche, unangenehme Stille. Es wurde nicht besser.

***

"Alex, du weißt, dass Stacey recht hat. Eine Adoption wird wahrscheinlich erstaunlich für dich sein", tadelte Frau Collin ihn sanft. Alex besuchte sie ein paar Tage nach dem Besuch des Arztes und erzählte ihr von der Situation.

"Ich weiß, Frau Collins. Aber es war mein Traum", jammerte er und legte seinen Kopf auf den Küchentisch. Sie tranken Tee.

Werbung

"Alex, hör mir zu. Träume ändern sich und manchmal ist das Ergebnis sogar besser als erwartet. Als ich Lehrerin wurde, hätte ich nie erwartet, einem meiner Schüler so nahezukommen, aber hier bist du. Ich betrachte dich als meinen Sohn. Als meine Familie. Was ist mit dir?", fragte Frau Collins und hob eine Augenbraue.

"Bitte, Frau Collins. Ich liebe Sie. Ja, Sie sind die einzige Mutter, die ich je hatte, aber das hier ist … anders", fuhr Alex fort, schüttelte den Kopf und fühlte sich schrecklich.

"Ich weiß, dass du traurig bist, aber bist du bereit, Stacey deswegen zu verlieren? Weil einfach keine weiteren Möglichkeiten existieren?", fügte seine Lehrerin sanft hinzu.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Nein, ich will sie nicht verlieren, aber ich bin nicht bereit, die anderen Möglichkeiten in Betracht zu ziehen. Es muss einen anderen Weg geben", sagte Alex, und Frau Collins seufzte. Danach wechselten sie das Thema.

Werbung

***

Ein paar Tage später bekam Alex einen Anruf, mit dem er nie gerechnet hatte. Das Haus von Frau Collins stand in Flammen, und er ließ seine Kumpels zum Tatort eilen. Die Flammen hatten das Gebäude zu schnell erfasst, und er stieg aus dem Lastwagen und wollte wie ein Superheld hineinrennen.

"Was machst du?", rief sein Kollege Marcus und hielt ihn auf.

"Ich muss rein!", sagte Alex, sein Herz kroch ihm vor Angst die Kehle hinauf. Er sei stoisch und ruhig gewesen, als er nach der Ausbildung zur Feuerwehr gegangen sei. All ihre gefährlichen und schrecklichen Situationen waren ein Kinderspiel für ihn. Das war seine Berufung. Aber dieses Mal … war alles anders. Das war das Haus von Frau Collins, und sie war drinnen.

Werbung

"Das kannst du nicht. Wir müssen erst die Lage überprüfen."

"Hilfe, Hilfe", ertönten die Rufe einer Frau, und Alex wollte niemandem zuhören. Er stürzte sich wie ein siegreicher Held in die Flammen, als ob er die Hitze nicht spüren könnte. Er rannte zu Frau Collins, deckte sie mit seiner Jacke zu und ging hinaus.

"Sie braucht einen Sanitäter! Schnell!", schrie er den Krankenwagen an, der gerade eingetroffen war.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Alex, du musst rein. Da ist ein kleiner Junge drin. Tim. Ich habe ihm Nachhilfe gegeben. Bitte, er ist erst acht!", jammerte Frau Collins, außer sich vor Sorge.

Alex hob die Augenbrauen und blickte zurück zum Haus.

"Er war im Badezimmer!", sagte Frau Collins. Sie drängte ihn trotz ihrer Panik weiter und der Feuerwehrmann eilte zurück ins Haus. Seine Kollegen benutzten bereits den Schlauch und versuchten das Feuer einzudämmen, aber es war immer noch gefährlich, hineinzugehen. Doch er konnte kein Kind sterben lassen.

Er rannte wieder zum Haus, ging in das einzige Badezimmer, das Frau Collins hatte, und hörte die Schreie des kleinen Kindes. Er sagte ihm, er solle von der Tür wegtreten und trat sie mit seinem Stiefel ein. Der Junge hatte Angst, aber er griff in seine Arme und Alex holte ihn so schnell wie möglich heraus. Er ging direkt zu den Sanitätern draußen und ließ sie das Kind behandeln; dann half er seinen Kollegen bei der Kontrolle des Feuers.

Werbung

Schließlich konnte das Feuer eingedämmt werden, das Haus wurde jedoch fast vollständig zerstört.

"Es spielt keine Rolle. Alles, was mir wichtig ist, ist direkt hier draußen bei mir", sagte Frau Collins, als er ihr sagte, es sei unwahrscheinlich, dass irgendetwas dieses Feuer überlebt habe. "Alex, das ist Tim. Ich unterrichte ihn täglich, und er kommt manchmal einfach nach der Schule zum Mittagessen mit mir."

"Schön, dich kennenzulernen, Tim", sagte Alex und nickte dem Jungen zu, der ihn mit seinen strahlenden, anbetenden Augen ansah.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Danke! Sie haben uns gerettet! Sie sind wie ein Held durchs Feuer gegangen! Wie haben Sie das gemacht? Der Junge war aufgeregt, und Alex lachte zum ersten Mal, seit er den Anruf erhalten hatte. Es war schön zu wissen, dass der Junge nicht traumatisiert war.

"Nun, eines Tages kannst du dich der Truppe anschließen, Tim", sagte er lächelnd.

"Jaaa!"

Frau Collins zog ihn zur Seite und enthüllte, dass Tim in der gleichen Situation war wie Alex, als er ein Kind gewesen war. Er wohnte in einem Kinderheim, das sich kaum um ihn kümmerte, und hatte eine Weile versucht, bei Frau Collins zu bleiben.

Werbung

Alex sah seine Lehrerin stirnrunzelnd an, nickte aber. "Es ist großartig, dass du das für ihn tust. Er wird es zu schätzen wissen."

Frau Collins schüttelte den Kopf. "Du hörst mir nicht zu. Ich denke an dich als Sohn, aber Tim ist jetzt wie ein Enkelkind für mich. Ihr beide seid meine Familie, Schatz. Man muss nicht verwandt sein, um jemanden als ein Familienmitglied zu betrachten. Wahre Familie kennt keine Genetik. Man sorgt einfach umeinander und liebt sich gegenseitig. Man passt aufeinander auf. Jeden Tag."

Alex' Augen zeigten all seinen Schmerz. "Sie wissen, was ich will, Frau Collins."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Du hättest mich nicht so gerettet, wie du es getan hast, wenn du mich nicht wie eine Mutter geliebt hättest, oder? Ich habe Kollegen sagen hören, dass es für dich unsicher wäre, auf diese Weise zu eilen", fuhr seine Lehrerin fort und richtete ihren Blick, wie sie es immer tat. "Du hast dich auch beeilt, Tim zu retten, weil du Kinder liebst. Du kannst jeden lieben, solange du dein Herz öffnest. Er braucht jemanden – vielleicht ein Paar – der seine Herzen öffnen und ihn wie sein eigenes lieben kann."

Der Feuerwehrmann biss sich auf die Lippe und sah Tim an, der sich begeistert mit den anderen Feuerwehrleuten unterhielt. Seine Augen kehrten zu Frau Collins zurück und er grinste schüchtern.

Werbung

***

Ein paar Monate später …

Es war Weihnachten und Alex saß am Esstisch, um das fantastische Abendessen seiner Frau zu genießen. Aber sie waren nicht die einzigen Anwesenden. Frau Collins war dort. Ihr Haus musste komplett renoviert werden und würde noch eine Weile nicht fertig sein. Inzwischen war sie bei Stacey und Alex eingezogen.

Und noch ein besonderer Mensch war dabei: Tim. Der Junge konnte es kaum erwarten, in Staceys Schüssel mit Kartoffelpüree einzutauchen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Warte, Schatz. Langsam, du verschluckst dich", warnte seine Frau lachend.

Tim grinste nur und schnappte sich weitere Sachen vom Tisch. Er liebte es, wenn Staceys gekocht hatte, aber am meisten liebte er es, mit ihnen zusammen zu sein.

Alex und Stacey hatten sich nach dem Brand unterhalten und beschlossen, Pflegeeltern von Tim zu werden. Es war jedoch völlig anders als das, was er zuvor erlebt hatte. Sie liebten dieses Kind sehr und wollten so schnell wie möglich mit dem Adoptionsverfahren beginnen.

Tim veränderte ihr ganzes Leben. Ihr Zuhause war immer hektisch, katastrophal, laut und jetzt voller Spielzeug. Er hätte nicht mehr verlangen können. Er war glücklicher als je zuvor, und mit Frau Collins fühlte es sich an, als hätte er eine große Familie.

Werbung

Stacey war auch fröhlich und Alex' Sinneswandel rettete ihre Ehe. Frau Collins hatte recht gehabt. Einige Träume veränderten sich, doch sogar noch besser als das, was sich Alex je gewünscht hatte.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Familie hat nichts mit Blutsverwandtschaft zu tun. Es dreht sich alles um Liebe. Alex wollte nichts Weiteres, als eine leibliche Familie, aber Frau Collins zeigte ihm, dass Familie mehr als Genetik ist.
  • Manchmal braucht es einen ernsten Notfall, um die Perspektive zu ändern. Alex änderte seine Meinung über die Bedeutung der Familie, nachdem er beinahe die Frau verloren hatte, die er als Mutter betrachtete.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese über einen Feuerwehrmann, der ein Waisenkind rettete und adoptierte und 40 Jahre später das Foto seiner leiblichen Mutter im Zimmer seines Vaters entdeckte.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

"Mama, wir müssen diesen Betrüger verlassen", sagten meine Söhne, als ich nach Hause kam und sie bei dem vollgepackten Autos sah - Story des Tages

18. November 2022

Teenagerin kümmert sich als einzige um den älteren Opa; er schmeißt sie raus, als sie 18 wird – Story des Tages

05. September 2022

Sohn sperrt Mutter im Keller ein und hat ein Date; erhält später einen Anruf aus dem Krankenhaus – Story des Tages

02. September 2022

Meine Frauen verließen mich, nachdem sie meine behinderte Tochter kennengelernt hatten; eines Tages kamen sie alle zu mir nach Hause – Story des Tages

12. Dezember 2022

Einem Paar wird die Adoption eines Jungen aufgrund von Armut verweigert, Jahre später besucht er sie mit einem luxuriösen Auto – Story des Tages

14. November 2022

Vater bemerkt, dass Tochter nach dem Unterricht Stunden in der Schulküche verbringt: er eilt zum Büro des Schulleiters – Story des Tages

23. August 2022

Einen Tag, nachdem sie das Foto ihrer Mutter in seiner Tasche gefunden hat, erhält die Krankenschwester das Erbe des alten Patienten – Story des Tages

15. September 2022

Unfruchtbare Frau findet nach 3 unglücklichen Ehen die wahre Liebe und erfährt, dass sie später Mutter von 2 Kindern wird – Story des Tages

05. Dezember 2022

Familie wird kleinen Jungen nach dem Tod seiner Mutter los, Jahre später sieht sie ihn beim Aussteigen aus Limousine – Story des Tages

05. Oktober 2022

Veteran flieht vor Verlobten, um nicht zur Last zu fallen, sieht sie am nächsten Tag mit Priester auf seiner Veranda – Story des Tages

14. November 2022

Mann findet Wohnwagen, in dem sein Vater den Rest seines Lebens verbracht hat, und entdeckt dort den Namen seiner leiblichen Mutter – Story des Tages

15. November 2022

Junge sieht alte Dame, die ihn vom Fenster aus um Hilfe bittet, er rennt sofort zu ihrem Haus – Story des Tages

13. September 2022

Geschwister fliehen von zu Hause, um Mamas Grab zu besuchen, sie sehen später die Stiefmutter dort weinen – Story des Tages

28. September 2022

Frau verbringt 10 Jahre zu Hause und zieht 4 Kinder groß, während ihr Mann sich beschwert, dass er der einzige Brotverdiener ist - Story des Tages

02. Oktober 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited