logo
Trauriger Junge in einem Klassenzimmer | Quelle: Shutterstock
Quelle: Trauriger Junge in einem Klassenzimmer | Quelle: Shutterstock

Kinder führen Stück in Gebärdensprache für einen schüchternen gehörlosen Jungen; er bestellt Geschenke für jeden von ihnen – Story des Tages

Edita Mesic
07. Dez. 2022
15:00

Als der kleine Oliver sich wegen seiner Taubheit unsicher fühlt und schüchtern ist, um Freunde zu finden, lernen seine Klassenkameraden Gebärdensprache, um ihn zu überraschen. Er feiert den besten Geburtstag aller Zeiten und verbringt eine ganze Nacht damit, eine herzerwärmende Überraschung für sie zu basteln.

Werbung

Der kleine Oliver war das Wunderkind von Mason und Rebecca. Er wurde gesund und munter geboren, nachdem Rebecca vor seiner Geburt eine Reihe von drei Fehlgeburten erlitten hatte. Es war offensichtlich, warum die Eltern ihren kleinen Sohn bis ins Mark liebten. Er war das Licht ihres Lebens.

Als Mason und Rebecca nach Olivers Ankunft dachten, ihre Welt sei jetzt in Glückseligkeit, erwartete sie ein schmerzhafter Schlag. Rebecca ließ während der Feierlichkeiten zum zweiten Geburtstag des Jungen versehentlich eine Glasschale fallen. Oliver befand sich in der Nähe, aber er reagierte nicht auf das splitternde Geräusch. Das brachte Rebecca aus der Fassung.

Sie räumte die Glasscherben auf und schrie Mason an: "Liebling, du musst schnell kommen. Ich glaube, mit unserem Sohn stimmt etwas nicht. Er reagiert nicht auf Geräusche."

Werbung

Rebecca klatschte in die Hände und rief Oliver von hinten zu. Aber der kleine Junge reagierte erneut nicht. Sie brachten ihn sofort zu einem Arzt, und es wurde bestätigt, dass Oliver taub geboren wurde.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Die Diagnose erschütterte Mason und Rebecca. Sie dachten, Oliver sei normal. Sie hatten keine Ahnung, dass er ihre Stimmen oder ihr Lachen nicht hören konnte. Er kicherte und brabbelte mit, was wie die übliche kindliche Sprache von Säuglingen zu sein schien, um sich zu verständigen.

Ein paar Wochen später bekam Oliver sein erstes Hörgerät. Rebecca und Mason waren nervös. Sie wollten nicht, dass er zum ersten Mal Angst bekam, wenn er Geräusche hörte. Die Geräusche würden sich in seinem Kopf seltsam anfühlen und das wussten sie. Sie waren besorgt, aber es war ihre einzige Hoffnung.

Oliver nahm sie mit in sein Schlafzimmer und holte eine große Kiste unter seinem Bett hervor. Alle waren schockiert.

Werbung

Nachdem sie das Gerät in Olivers Ohr befestigt hatten, sahen sie eine seltsame Reaktion auf seinem Gesicht, als wäre er kurz davor zu schreien. Oliver drehte sich panisch in verschiedene Richtungen um.

Als Rebecca in Tränen ausbrach und rief: "Oliver, mein Baby, komm her … komm zu Mama", drehte er sich schnell um und ging kichernd auf sie zu. Oliver konnte jetzt hören! Rebecca und Mason waren begeistert, aber das war noch nicht alles.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pixabay

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pixabay

Werbung

Drei Jahre vergingen und es war an der Zeit, Oliver zur Schule zu schicken. Rebecca und Mason haben oft beschrieben, wie schön es sich anfühlen würde, in einer Klasse voller Freunde und eines Lehrers vorn zu sein und Reime zu singen.

"Wird der Lehrer mir Süßigkeiten geben, Mama?", fragte er oft.

"Ja, sie wird dich mit Süßigkeiten verwöhnen, aber nur, wenn du versprichst, ein guter Junge zu sein und viele Freunde zu finden!"

"Das verspreche ich!", lachte und schlug ihr auf die Hand. Oliver stellte sich einen lustigen ersten Schultag vor, kam aber an diesem Tag weinend nach Hause.

Werbung

"Was ist, Liebling? Was ist passiert und wie war dein erster Schultag?", fragte ihn Rebecca.

"Ich will nicht zur Schule gehen … ich ha-habe keine Freunde", rief der Junge.

Rebecca und Mason nahmen an, dass Oliver nur am ersten Tag Bammel hatte, aber sie irrten sich. Ihr Sohn litt an etwas ganz anderem, und sie wussten es erst einen Monat später.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Eines Tages wurden Rebecca und Mason wegen Olivers seltsamem Verhalten im Unterricht ins Büro des Direktors gerufen.

Ihnen wurde gesagt: "Herr und Frau Hayes, Ihr Sohn Oliver spricht nie mit jemandem. Er spielt nie mit seinen Klassenkameraden und seine Lehrerin, Frau Sophia, hat sogar versucht, mit ihm zu sprechen. Er scheint Angst zu haben, aber wir wissen nicht, was genau ihm Angst macht. Könnten Sie es bitte herausfinden?"

Die Enthüllung des Direktors beunruhigte Rebecca und Mason. Später an diesem Tag traf sich der Lehrer und teilte ihnen mit, dass Oliver Angst vor sich selbst hatte. "Ihr Sohn hat Angst, dass er anders ist und seine Klassenkameraden ihn wegen seiner Taubheit verspotten würden."

Werbung

Rebecca und Mason machten sich Sorgen, weil sie wussten, dass dies kein gutes Zeichen für einen kleinen Jungen im ersten Schuljahr war.

"Ist er auch zu Hause so? Lacht er und spielt er?", fragte Sophia weiter.

Olivers Eltern sagten ihr, dass ihr Sohn ein ungewöhnliches Interesse habe, das ihn beschäftigt und glücklich mache. "Er verbringt viele Stunden in seinem Zimmer, um etwas zu machen. Aber er lässt uns nie sehen, was er in dieser Kiste unter seinem Bett versteckt, und er fängt an zu weinen, wenn wir versuchen, es anzufassen."

"Herr und Frau Hayes, wir müssen etwas tun, um Ihrem Sohn zu helfen. Es könnte ihn langfristig treffen, wenn wir ihm nicht helfen, seine Unsicherheiten loszuwerden", fügte Sophia hinzu.

Werbung

Dann entwickelten Olivers Eltern und sein Lehrer einen Plan und setzten ihn an seinem sechsten Geburtstag, der drei Tage später eintraf, in die Tat um.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Oliver betrat sein Klassenzimmer und fand es mit Luftballons und Luftschlangen geschmückt vor. Über der Tafel hing ein großes alles Gute zum Geburtstag-Banner. Er war fassungslos und saß auf seinem Stuhl und fragte sich, warum die Klasse so leer und still war.

Plötzlich marschierten alle seine Klassenkameraden hinein. Sie trugen bunte Geburtstagsmützen und lächelten ihn an.

Oliver war überrascht, weil er noch nie zuvor mit ihnen gesprochen hatte. Es fühlte sich seltsam an, als keiner von ihnen einen Laut von sich gab. Es herrschte ernste Stille, und alles, was Oliver hören konnte, war das Ticken der Wanduhr. Plötzlich spielte sanfte, melodiöse Musik im Hintergrund, als sich die Kinder in Gruppen versammelten und eine kleine Nummer aufführten.

Werbung

Olivers Augen stiegen mit Tränen, als er zusah, wie sie in Gesten ein fröhliches Geburtstagslied orchestrierten. Sie hatten Gebärdensprache gelernt, um das Geburtstagskind zu überraschen und ihm das Gefühl zu geben, eingeschlossen zu sein. Der Akt endete, als die Kinder und ihr Lehrer Oliver umkreisten und ihm jeweils eine Blume schenkten.

Er war so berührt, dass er beschloss, ihre Freundlichkeit und Liebe zu erwidern. Oliver lud seine Klassenkameraden zu einer kleinen Party zu sich nach Hause ein. Er blieb die ganze Nacht wach und bastelte niedliche kleine Geschenke für sie, und niemand wusste, was er bis zum nächsten Tag in seiner Spielzeugkiste aufbewahrt hatte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Shutterstock

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Shutterstock

Werbung

Am folgenden Nachmittag kehrte Oliver mit seinen Klassenkameraden nach Hause zurück. Rebecca und Mason waren neugierig, was er als Nächstes tun würde. Oliver nahm sie mit in sein Schlafzimmer und holte eine große Kiste unter seinem Bett hervor. Alle waren schockiert.

Er öffnete die Schachtel und nahm mehrere kleine Puppen heraus. Da er keine Freunde hatte, stellte sich heraus, dass er Zeit damit verbrachte, kleine Figuren herzustellen, die wie Menschen aussahen. Er betrachtete die kleinen Spielzeuge als seine Freunde und verbrachte jeden Tag Zeit damit, mit ihnen zu spielen.

Rebecca und Mason waren von ihrem kleinen Jungen beeindruckt. "Das hast du also heimlich gemacht!", riefen sie.

Werbung

Oliver kicherte und überreichte jedem Klassenkameraden eine kleine Figur, die er gebastelt hatte. Die Kinder gaben ihm eine große Gruppenumarmung und Oliver war an diesem Tag am glücklichsten. Er war sich wegen seiner Behinderung nicht mehr unsicher und dachte nie, dass er anders sei. Er fühlte sich sehr geliebt und gewollt.

Rebecca und Mason konnten nicht anders, als Tränen der Freude zu vergießen, als sie sahen, wie ihr kleiner Junge mit all seinen Freunden herumlief und lachte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Freundlichkeit bewirkt Wunder für Menschen mit gebrochenem Herzen. Oliver war unsicher wegen seiner Behinderung und er konnte keine Freunde finden. Seine Klassenkameraden halfen ihm, seine Unsicherheit zu überwinden, indem sie ihn an seinem Geburtstag mit einer Aufführung in Gebärdensprache überraschten.
  • Wenn du das Gefühl hast, alle Hoffnung verloren zu haben, bringt das Schicksal süße Überraschungen. Rebecca und Mason verloren ihre Babys in einer Reihe von drei Fehlgeburten, aber ihr Glück wurde wiederhergestellt, als Oliver geboren wurde.

Ein kleiner Junge, der mit seinem Zwillingsbruder eine seltene Blutgruppe teilt, bittet um Hilfe, um sein Leben zu retten. Die Reaktion, die er von völlig Fremden erhält, macht die Familie fassungslos. Klick hier, um die ganze Geschichte zu lesen.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Frau im Rollstuhl adoptiert Jungen und gibt ihm ein erstaunliches Leben; er hilft ihr im Gegenzug wieder zu gehen – Story des Tages

22. November 2022

Kleines Mädchen hilft der armen Mama bei der Hausarbeit und findet den Schlüssel für die antike Truhe des Urgroßvaters - Story des Tages

17. September 2022

Alte Dame teilt ihr Erbe unter zwei Söhnen auf: Das Muttersöhnchen bekommt einen Cent, der Rebell 2 Millionen Euro - Story des Tages

27. September 2022

Trauerndes Mädchen geht zum Friedhof statt zur Schule, Lehrer erfährt, dass sie das Grab seines Sohnes besucht - Story des Tages

02. Oktober 2022

Meine Tochter beschwert sich, dass ich überfürsorglich bin, bis sie ein Jahr später alleinerziehende Mutter von Zwillingen wird – Story des Tages

02. Dezember 2022

Mädchen nimmt verlassenen kleinen Jungen mit nach Hause, Jahre später erfährt sie vom Anwalt, dass er 2,7 Millionen Euro geerbt hat - Story des Tages

08. September 2022

Lahmer Junge hilft frischgebackener Mama, Kinderwagen in den Bus zu heben, ihr Mann kommt am nächsten Tag auf seiner Veranda an – Story des Tages

02. November 2022

Mann gibt unbekannter Frau in dringender Not Autoschlüssel, am nächsten Tag klopft ihr Mann an seine Tür – Story des Tages

10. August 2022

Einsame alte Dame bricht in Tränen aus, während des Besuchs des Nachbarskinds; am nächsten Tag kommen 100 weitere Besucher – Story des Tages

03. Oktober 2022

Junge wird nach 5 Pflegefamilien in 5 Jahren endlich adoptiert; leibliche Mutter findet ihn einen Tag später – Story des Tages

29. August 2022

Armer Junge kümmert sich um reiches kleines Mädchen wie ein Vater; Mutter findet es heraus und fragt ihn, wer sie ist – Story des Tages

10. August 2022

Alter Mann schmeißt Geburtstagsparty für den Sohn der Militärmutter, Bus voller Soldaten kommt danach auf seiner Farm an – Story des Tages

10. Oktober 2022

Nur der jüngste Enkel hilft Oma beim Renovieren ihres Hauses; später ruft sie alle 3 in die Anwaltskanzlei – Story des Tages

01. September 2022

Junge trägt behinderten Freund auf dem Rücken nach Hause, die Rechnungen seiner Oma werden als Belohnung vollständig bezahlt – Story des Tages

24. September 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited