logo
Junger Mann tanzt mit älterer Frau | Quelle: Flickr / suttonls (CC BY 2.0)
Quelle: Junger Mann tanzt mit älterer Frau | Quelle: Flickr / suttonls (CC BY 2.0)

Verlassener Junge steht zum ersten Mal aus Rollstuhl, um mit Krankenschwester zu tanzen, biologische Mutter taucht plötzlich auf – Story des Tages

Ankita Gulati
01. Nov. 2022
11:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Simon überraschte Schwester Nelly, als er aus dem Rollstuhl stieg und sie zu seinem 16. Geburtstag zum Tanzen einlud. Beide erlebten jedoch bald eine weitere Überraschung, als Simons leibliche Mutter ungebeten auf der Party auftauchte.

Manchen erschien es grausam, neben dem Kinderheim für behinderte Kinder einen Fußballplatz zu haben. Aber der 15-jährige Simon genoss den Ausblick aus seinem Rollstuhl. Jeden Nachmittag spähte er aus dem Fenster und sah den Schulkindern beim Spielen zu.

Er fragte sich, ob er das Spiel jemals spielen können würde, das er aus der Ferne so liebte. Inzwischen kannte er alle Regeln und hatte seine eigenen Strategien, um ein Tor zu erzielen und das Spiel für sein imaginäres Team zu gewinnen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Simon hasste es jedes Mal, wenn das Spiel endete und die Kinder gingen. Es brachte ihn zurück in die Realität, wo er oft in der Trauer seiner unglücklichen Vergangenheit schwelgte.

"Warum ich?", fragte sich Simon. “Womit habe ich das verdient? Und natürlich möchte niemand einen rollstuhlgebundenen Teenager adoptieren. Werde ich für immer an diesem Ort festsitzen?”

All die dunklen Gedanken machten Simon traurig und wütend zugleich. Er kniff sich in die Beine und fluchte sie an. Wütend trat er gegen die Wand unter dem Fenster und fuhr zurück.

"Wie hast du das gemacht?"

Hinter sich hörte Simon eine bekannte Stimme. Er drehte sich um und fand Schwester Nelly mit einem überraschten Gesichtsausdruck vor. Er hatte sie im Kinderheim gesehen, wo sie mit ein paar Kindern gearbeitet hatte, aber nie die Gelegenheit gehabt, mit ihr zu sprechen.

“Hallo, Schwester Nelly”, antwortete Simon hastig, "es tut mir leid, ich weiß, dass ich an der Gruppenaktivität teilnehmen muss, und ich bin auf dem Weg dorthin."

“Moment mal, junger Mann”, unterbrach ihn Nelly, "du bist Simon, richtig?"

Simon nickte.

“Ich habe deine Krankenakte gelesen und wollte bald anfangen, mit dir zu arbeiten. Sag mir, seit wann trittst du so gegen Wände?”, fragte Nelly.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

“Ich kann es manchmal, besonders wenn ich wütend bin”, erklärte Simon mit gesenktem Kopf.

“Sieht so aus, als hätten wir Arbeit zu erledigen. Lass uns diese Wut kanalisieren, um dich zu heilen, ja?”, sagte Nelly mit einem Lächeln. Sie glaubte, dass Simon mit der richtigen Physiotherapie und dem richtigen Training laufen könnte.

Nelly begann danach jeden Tag mit Simon zu arbeiten. Simon befolgte jede Anweisung sorgfältig und mit größter Hingabe. Jede Woche erreichten sie einen wichtigen Meilenstein in seiner Therapie.

Die Physiotherapie-Sitzungen waren zermürbend, weil Nelly Simon immer dazu drängte, es besser zu machen und ihn bei jedem Schritt motivierte. Es inspirierte Simon, härter zu arbeiten. Er übte sogar Schritte in seinem Zimmer, bevor er ins Bett ging.

Verliere niemals die Hoffnung

Simon hatte einen anderen Grund, so hart zu arbeiten. Sein 16. Geburtstag rückte immer näher. Und er wollte Nelly überraschen, indem er ohne Unterstützung ging.

Simons Freunde und das Personal organisierten zu seinem Geburtstag eine kleine Party. Simon machte eine spezielle handschriftliche Einladung für Nelly. Er war begeistert, sie auf der Party zu sehen.

Nelly ging auf Simon zu, um ihm zum Geburtstag zu gratulieren. Sie war schockiert, als sie sah, wie Simon aus seinem Rollstuhl stieg. Nelly sah ihm zu und konnte ihre Tränen nicht zurückhalten. Alle jubelten Simon zu, als er aufstand, auf Nelly zuging und sie zum Tanz aufforderte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nelly war stolz auf Simon und beschloss, ihn endlich etwas zu fragen, was sie in letzter Zeit beschäftigt hatte.

“Simon, Liebling. Wie würde es dir gefallen, mit mir zusammenzuleben … als Familie?”

Das offizielle Adoptionsverfahren hatte sie bereits mit Hilfe ihrer Freunde im Kinderheim in Gang gesetzt. Es war ihr Geschenk an Simon.

Simon war begeistert, als ihm klar wurde, dass er endlich eine Familie haben würde. Er umarmte Nelly und brach in Tränen aus.

Als er sich die Tränen abwischte, sah er eine Frau den Festsaal betreten. Simon erkannte sie nicht, aber die Frau kam auf ihn zu.

“Hi, Simon”, sagte die Frau mit schwacher Stimme, "alles Gute zum Geburtstag, mein Kind!"

"Entschuldigung, wie sind Sie hier reingekommen?", unterbrach eine der Angestellten die Frau. “Wer hat Sie in die Halle gelassen? Sie können nicht einfach eintreten-”

Nelly bedeutete der Arbeiterin, mit dem Verhör der Frau aufzuhören, nachdem sie Tränen in ihren Augen bemerkt hatte.

Die Frau erklärte sich selbst. “Mein Name ist Rose. Vor sechzehn Jahren habe ich einen wunderschönen Jungen zur Welt gebracht. Aber ich hatte nicht die Mittel, mich selbst zu ernähren, geschweige denn ein Kind großzuziehen und ihm mit seiner Behinderung zu helfen. Also habe ich mich entschieden, ihn zur Adoption freizugeben.”

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Simon war fassungslos. Es war das erste Mal, dass er seine leibliche Mutter traf, von deren Existenz er nichts wusste.

Alle auf der Party waren still und schockiert, als sie Roses Geschichte hörten. Rose zog einen Umschlag aus ihrer Handtasche und reichte ihn Simon.

“Simon, ich habe nie aufgehört, an dich zu denken. Es tut mir leid, dass ich dich verlassen habe. Ich habe all die Jahre versucht, mich zusammenzureißen und meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Aber das Leben hat immer einen Weg gefunden, mich herunterzuziehen. Trotzdem habe ich nicht aufgegeben. Ich habe mein Leben geändert und in den letzten zwei Jahren einen festen Job behalten.”

“In diesem Umschlag ist ein Scheck mit all meinen Ersparnissen. Ich weiß, dass das Geld die Jahre, die du verloren hast, nicht zurückbringen wird. Aber ich hoffe, es wird dir in irgendeiner Weise weiterhelfen. Das ist alles, was ich zu sagen hatte, mein Sohn. Ich werde dich nicht mehr stören.”

Rose wischte ihre Tränen ab, drehte sich um und ging zur Tür.

"Warte, Mama!" Simons Worte ließen Rose einen Schauer über den Rücken laufen. Sie drehte sich um, war aber verwirrt, als Simon ihr den Umschlag zurückgab.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Der Junge lächelte unter Tränen, ohne Anzeichen von Bitterkeit. “Ich verstehe, wie schwierig es damals für dich gewesen sein muss. Um ehrlich zu sein, habe ich dich nie dafür gehasst, dass du mich verlassen hast. Ich habe nur die Umstände gehasst, die mich allein und behindert zurückgelassen haben.”

“Aber dank meiner neuen Mama, Nelly…” legte Simon seine Hand um Nellys Schultern, “…kann ich jetzt laufen. Und wenn ich laufen kann, kann ich arbeiten und mich um meine beiden Mütter kümmern.”

Rose brach weinend zusammen. Sie konnte nicht glauben, dass ihr leiblicher Sohn ihr nicht nur vergeben, sondern sie auch als seine Mutter akzeptiert hatte.

“Das ist der beste Geburtstag aller Zeiten! Ich bekomme zwei Mütter an einem Tag”, rief Simon aus, als alle auf der Party jubelten.

In den folgenden Wochen trat Simon als jüngster Fußballtrainer in die örtliche Schule ein. Seine Mannschaft gewann viele Spiele. Bald spielte er auch für lokale Fußballvereine und verwirklichte seinen Traum. Seine beiden Mütter, Rose und Nelly, waren stolz auf die neuen Meilensteine, die Simon erreicht hatte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Verliere niemals die Hoffnung. Du weißt nie, wann alles gut wird, und deine Träume erfüllt werden. Simon verlor nie die Hoffnung, nachdem Nelly geglaubt hatte, dass eine Therapie seine Beine heilen könnte. Er gab alles, was ihm half, aus dem Rollstuhl herauszukommen.
  • Manchmal gibt dir das Leben eine zweite Chance. Nimm deine Segnungen an und mache das Beste daraus. Rose erwartete nicht, dass Simon ihr vergeben würde. Trotzdem verstand Simon ihren Kampf und bot ihr eine zweite Chance, eine Familie zu gründen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch diese Geschichte über einen Jungen, der über langen Schulweg weint, bis er sieht, wie ein neuer Mitschüler ihn täglich im Rollstuhl überwindet.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Kinder statten Mutter an ihrem 65. Geburtstag einen Besuch ab und erfahren, dass sie seit 3 Jahren nicht mehr in demselben Haus lebt – Story des Tages

16. September 2022

Armes Mädchen tröstet reichen Jungen, dessen Vater im Koma liegt, 19 Jahre später kommt sie zu ihm und bittet um Hilfe - Story des Tages

03. September 2022

Teenager-Sohn bringt der verwitweten Mutter jedes Mal ein Geschenk, wenn sie weint, das letzte war ein neues Haus – Story des Tages

07. September 2022

Armer Sohn putzt Haus, während die geschiedene Mama Tag und Nacht arbeitet, und findet einen Tresor, von dem sie nie etwas wusste - Story des Tages

17. September 2022

Junge nimmt letzten 13 Euro seiner Mama, um Unternehmen zu gründen, sie ziehen von winzigem Wohnwagen in ein 2-Millionen-Euro-Haus - Story des Tages

17. August 2022

Junger Fremder kümmert sich um altes Ehepaar; Frau bemerkt, dass er das gleiche Muttermal hat wie sie – Story des Tages

20. Juli 2022

Junge gibt sein letztes Geld aus, um der kinderlosen Lehrerin Blumen zum Muttertag zu kaufen, und wird später ihr Sohn - Story des Tages

12. September 2022

Armer Junge kümmert sich um reiches kleines Mädchen wie ein Vater; Mutter findet es heraus und fragt ihn, wer sie ist – Story des Tages

10. August 2022

Einen Tag, nachdem sie das Foto ihrer Mutter in seiner Tasche gefunden hat, erhält die Krankenschwester das Erbe des alten Patienten – Story des Tages

15. September 2022

Restaurantbesitzer lädt alte Dame und ihren Hund an einen VIP-Tisch ein, nachdem der Kellner sie auf die Straße rausgeschmissen hat – Story des Tages

18. August 2022

Weinende Mutter kann sich keine Schulsachen für ihre Kinder leisten, bis sie Polizisten mit Kisten vor ihrer Tür bemerkt – Story des Tages

19. Oktober 2022

Verlorener kleine Junge geht von Haus zu Haus und sucht Hilfe, bis sein Ebenbild die Tür öffnet – Story des Tages

11. Oktober 2022

Söhne geben alte Mutter in Pflege auf und verkaufen ihr Haus, neuer Besitzer gibt ihre Hausschlüssel später zurück – Story des Tages

05. September 2022

Frau bezweifelt, wie sie den Nachlass unter 4 Enkelkindern aufteilen kann, bis sie 4 Kisten mit ihren Namen vor der Haustür sieht – Story des Tages

29. September 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited