logo
Trauriger Mann, der vor einem Laptop sitzt | Quelle: Getty Images
Quelle: Trauriger Mann, der vor einem Laptop sitzt | Quelle: Getty Images

Mann weint, als er erfährt, dass sein Baby während der Geburt gestorben ist; findet Jahre später heraus, dass alles eine Lüge war – Story des Tages

Edita Mesic
25. Okt. 2022
19:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Das Herz eines Mannes zerbricht, als ihm mitgeteilt wird, dass sein Baby während der Geburt gestorben ist. Er lebt mit schmerzhaften Erinnerungen an sein totes Kind, bis er 14 Jahre später zufällig entdeckt, dass alles eine Lüge war.

David war an diesem Tag auf seinem Flug und träumte davon, wie er in wenigen Stunden mit seinem neugeborenen Baby kuscheln würde. Es war sein erstes Kind, das er mit der Liebe seines Lebens, seiner Frau Andrea, teilte, bei der vor einer Woche während einer Geschäftsreise die Wehen einsetzten.

Mit hohen Erwartungen verließ David den Flughafen, um seine Frau und sein Kind zu sehen. Er war so aufgeregt und eilte mit Spielzeug und einem Herzen voller Freude nach Hause. Doch dann kam der größte Schock seines Lebens. Er erfuhr, dass sein Baby während der Geburt gestorben war und bereits zur Ruhe gelegt wurde.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

David brach weinend zusammen. Er hatte eine lange Einkaufsliste für das Baby vorbereitet, hatte große Pläne für das Kinderzimmer und nahm sogar einen langen Vaterschaftsurlaub. An diesem Tag war er am Boden zerstört.

"War es ein Junge, oder ein Mädchen?", fragte er Andrea.

"Es war ein Mädchen, ein wunderschönes kleines Mädchen, Liebling. Sie hatte deine Augen und deine Nase. Sie hat uns unser Glück mitgenommen", schluchzte Andrea.

David war am Boden zerstört. Er konnte sich nicht mehr ertragen, in der Entbindungsklinik zu sein und sich all die Spielsachen anzusehen, die er für sein Baby mitgebracht hatte. Er hasste sein eigenes Spiegelbild. Gleichzeitig war er von Wut und Trauer verfolgt, während er das Schicksal für dieses traurige Ereignis verfluchte.

"Wer ist dieses Mädchen und warum stimmt meine DNA mit ihrer überein?", fragte sich David.

"Mein Schatz ... warum hast du nicht auf mich gewartet?", rief er neben einem kleinen Grab, das Andrea ihm auf dem Friedhof zeigte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pixabay

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pixabay

Zwei Jahre später überwand David langsam seinen Verlust. Er hoffte immer noch Vater zu werden und plante mit seiner Frau ein weiteres Baby. Aber Andrea lehnte seine Idee ab und sagte, sie müssten Vorsichtsmaßnahmen treffen und eine erneute Schwangerschaft vermeiden.

"Liebling, die Ärzte haben mir geraten, mich für die Verhütungsmitteln zu entscheiden. Sie sagten, ich sei zu schwach, um ein weiteres Kind zu gebären, und die Geburt könnte kompliziert sein."

David ganze Welt brach zusammen, nachdem er sich Andreas Erklärung angehört hatte. Er liebte Kinder, und für ihn war es niederschmetternd zu wissen, dass er keine haben konnte.

Zwölf Jahre sind seitdem vergangen, aber die schmerzhafte Leere in Davids Herz heilte nicht. Er wurde zweimal befördert, gründete sein eigenes Unternehmen und sein Vermögen vervielfachte sich in dieser Zeit. Doch nichts davon konnte die Lücke füllen, die durch den Verlust seiner Tochter entstanden war.

Eines Tages entschied sich David für einen DNA-Test, um mehr über seinen Stammbaum zu erfahren. Nachdem er sich einige Fotos in einem alten Familienalbum angesehen hatte, kam ihm die Idee und er war fasziniert davon, wer seine entfernten Verwandten sein könnten.

Er bestellte ein DNA-Testkit und schickte seine Proben zum Testen, ohne zu wissen, dass dies eine lang verborgene Wahrheit über das Baby enthüllen würde, das er für tot hielt.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

David erwartete keine großen Neuigkeiten von dem Test, außer Informationen über seine entfernten Verwandten und die genetischen Krankheiten, die er haben könnte. Aber zu seiner Überraschung entdeckte er, dass seine DNA zu 99 Prozent mit der eines anonymen Mädchens übereinstimmte.

"Wer ist dieses Mädchen und warum stimmt meine DNA mit ihrer überein?", fragte er sich. Er suchte nach weiteren Details über das Mädchen, konnte aber nichts anderes finden.

"Das ist komisch. Wie heißt sie und wer ist sie? Warum werden diese Details hier nicht erwähnt?"

David lehnte sich tief in Gedanken zurück und erinnerte sich plötzlich an die Zeit der Partys und die verschiedenen Frauen, mit denen er während des Studiums ausgegangen war. Schuld an seiner Vergangenheit gestand er Andrea seinen Verdacht.

"Liebling, das wollte ich dir schon immer sagen. Du weißt sicher schon, dass ich während des Studiums viel gefeiert und mich sogar mit ein paar Frauen getroffen habe …"

Andrea war verwirrt über Davids Geständnis. Sie wusste von seiner Vergangenheit, war aber nicht im Bilde darüber, warum er dieses Thema jetzt ansprach.

"Ich habe einen DNA-Test gemacht und meine DNA stimmt seltsamerweise mit der eines anonymen Mädchens überein … jedoch weiß ich nicht, wie und wer sie ist", enthüllte er, als Andrea plötzlich erbleichte.

Sie nahm an, dass er von ihrem Geheimnis erfahren hatte und fing an zu weinen, was ihn in Verlegenheit versetzte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Liebling, bitte vergib mir, dass ich die Wahrheit verheimlicht habe", schluchzte sie.

"Welche Wahrheit?"

"Es tut mir leid. Unsere Tochter lebt noch. Ich habe sie sofort nach ihrer Geburt zur Adoption freigegeben, weil ich so früh keine Kinder haben wollte. Ich wollte nie Kinder, aber diese Schwangerschaft war nur ein Zufall. Ich wollte mich dazu verpflichten, aber es war zu spät. Ich wollte weiterhin ausgehen und in den Urlaub fahren und hatte das Gefühl, Kinder zu haben, würde meine Pläne ruinieren."

"Unsere Tochter ... was?!"

David war wütend. Er ging in das Krankenhaus, wo Andrea das Baby zur Welt brachte, und setzte die Krankenschwester unter Druck, die für die Geburt seiner Tochter verantwortlich gewesen war, um Einzelheiten zu erfahren. Es stellte sich heraus, dass das Mädchen wenige Tage nach der Geburt gesund mit der Mutter nach Hause geschickt wurde.

David stürmte nach Hause und drohte Andrea, er würde sich von ihr scheiden lassen. Aus Angst davor gab sie die Adresse des Waisenhauses preis, in der sie das Baby vor 14 Jahren zurückgelassen hatte.

Am nächsten Tag schleuderte David Andrea die Scheidungspapiere ins Gesicht und sagte, dies sei die einzige Strafe, die ihm für das, was sie getan habe, einfallen würde.

Nach einem langwierigen Rechtsstreit trennten sich David und Andrea. Er nahm das ganze Geld von ihrem gemeinsamen Bankkonto und warf sie wegen ihres Fehlverhaltens raus. David machte sich dann auf den Weg, um sich mit seiner Tochter zu versöhnen.

David wusste nicht, dass es nicht so einfach sein würde, weil das Mädchen ihr ganzes Leben lang davon ausgegangen war, dass ihr Vater sie nicht haben wollte. Dafür hasste sie ihn.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Er kam vor die Tür der Pflegefamilie, die seine Tochter aufgezogen hatte, und bat sie zu sehen.

"Warum bist du gekommen? Uns wurde gesagt, dass du deine Tochter Lisa überhaupt nicht haben wolltest. Wir haben sie adoptiert und so viele Jahre großgezogen. Sie hasst dich. Geh weg", wüteten sie. Aber Davids Herz stimmte nicht zu.

"Ich möchte meine Tochter nur einmal sehen. Bitte nur einmal", rief er. "Meine Ex-Frau hat dich angelogen. Ich liebe meine Tochter."

Nach kurzem Nachdenken stimmte die Familie zu und bat David, am nächsten Tag wiederzukommen.

Er traf seine Tochter am nächsten Tag in den Garten. Es war das schmerzhafteste Treffen aller Zeiten, das ihm Tränen in die Augen trieb. Während er glücklich war, sein Kind zu sehen, von dessen Existenz er nie wusste, war er untröstlich, wenn er an die Dinge dachte, die sie ohne seine Beteiligung an ihrem Leben ertragen musste.

David machte langsame, wackelige Schritte auf sie zu. Er war nervös, wie sie reagieren würde.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Liebling, Lisa, ich bin dein Vater", sagte er und brach in Tränen aus. "Ich bin deinetwegen gekommen."

"Vater? Warum bist du jetzt gekommen? Ich will dich nicht sehen. Meine Eltern haben mir gesagt, dass du meinetwegen gekommen bist. Ich hasse dich, weil du mich nie gewollt hast", entgegnete sie. "Geh weg. Warum willst du mich jetzt?"

Davids Herz setzte fast einen Schlag aus. Er zeigte ihr die Unterlagen aus den Krankenakten und Fotos der Spielsachen und des Kinderzimmers, die er noch hatte, und versuchte, ihr Missverständnis abzuwehren.

"Ich wollte immer ein Baby, aber deine Mutter hat dich vor mir versteckt. Ich habe dich immer geliebt und dich so sehr vermisst. Ich dachte, du wärst tot. Deine Mutter hat mich dazu gebracht, all ihre Lügen zu glauben", schluchzte er.

An diesem Punkt erkannte Lisa, dass es David wirklich leid tat und er sich mit ihr versöhnen wollte.

"Liebst du mich immer noch? Es ist 14 Jahre her, aber hast du immer noch den gleichen Funken, den du hattest, als du nach Hause gerannt bist, um mich zu sehen, als ich geboren wurde?", fragte sie.

"Das tue ich, Liebling. Du bist gewachsen, aber du bist immer noch das Baby, das ich sehen und mit dem ich kuscheln wollte", antwortete David, während Tränen ihm über das Gesicht strömten.

Bewegt von der Liebe ihres Vaters, stimmte Lisa zu, bei ihm einzuziehen, aber unter einer Bedingung; er würde ihr immer noch erlauben, ihre Pflegeeltern zu treffen.

Zwei Tage später kehrte David mit seiner Tochter nach Hause zurück. An diesem Tag war er am glücklichsten. Lisa brach in Tränen aus, als sie ihr Kinderzimmer sah, das David seit ihrer Geburt genau so behalten hatte.

"Ich liebe dich, Papa", rief sie und umarmte ihren Vater, der an diesem Tag nur Freudentränen vergoss.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Kinder sind keine materielle Sache, die man jederzeit verlassen kann. Andrea gab ihr neugeborenes Baby zur Adoption frei und versteckte die schreckliche Wahrheit 14 Jahre lang vor ihrem Ehemann. Als er die Wahrheit herausfand, gestand sie, dass sie keine Kinder haben wollte.
  • Einige Geheimnisse können Beziehungen herstellen oder zerbrechen, wenn sie unerwartet aufgedeckt werden. Als David herausfand, dass seine Frau über den Tod ihres Babys gelogen hatte, reichte er die Scheidung ein. Seine Ehe endete, aber er versöhnte sich mit seiner Tochter, von dessen Existenz er nie wusste.

Ein alleinstehender Lehrer führt einen DNA-Test an sich und seinem 14-jährigen Adoptivsohn aus Spaß durch, und findet heraus, dass der Junge sein leiblicher Sohn ist. Klick hier, um die ganze Geschichte zu lesen.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Meine Kinder ließen mich an meinem 86. Geburtstag im Stich, nachdem sie am Vortag einen Brief von unbekannter Frau erhalten haben - Story des Tages

24. Juli 2022

24-jähriger Postbote brachte mich zu sich nach Hause, nachdem ich von meinem eigenen Sohn völlig vergessen wurde – Story des Tages

06. Oktober 2022

Junge bittet Vater, Mädchen zu adoptieren, das als Waise gehänselt wurde, später erfährt Mann, dass sie Schwester seines Sohnes ist – Story des Tages

01. September 2022

Jeden Tag rennt ein Mädchen vor der Stiefmutter davon, um das Grab ihres Vaters zu besuchen und findet dort eine Nachricht von ihm - Story des Tages

21. August 2022

Junge gibt im Bus seinen Platz für alte Dame auf, sie macht seine Mutter im Gegenzug zur Millionärin – Story des Tages

31. August 2022

Mädchen wurde von 15 Familien abgelehnt, wird von alleinerziehendem Vater adoptiert. Später erfährt er, dass sie Millionärin ist - Story des Tages

14. September 2022

Reicher alter Mann trifft Jungen, der das Ebenbild seiner verstorbenen Frau ist; Jahre später erbt er sein ganzes Eigentum – Story des Tages

28. September 2022

Alleinerziehender Vater kämpft mit der Erziehung von Drillingen, findet eines Tages heraus, dass sie nicht ihm gehören – Story des Tages

02. September 2022

Meine Schwiegermutter beschuldigt mich, ihren Sohn betrogen zu haben, DNA-Test sagt, dass sie die Betrügerin ist – Story des Tages

06. Oktober 2022

Kinder weigern sich, den alten Vater zu unterstützen; erfahren, dass er bei dem Versuch starb, wenigstens einen Cent zu verdienen – Story des Tages

05. September 2022

Ältere Dame entdeckt, dass sie jahrzehntelang als vermisst galt, und beschließt, ihre biologische Familie zu finden – Story des Tages

24. September 2022

Alleinerziehender Vater adoptiert Jungen mit Downsyndrom, den niemand will, Jahre später erfährt er von 1,2 Millionen-Erbschaft – Geschichte des Tages

08. September 2022

Junge hilft alter Dame, ihre Einkäufe zu tragen, sieht Foto von Kind in ihrem Haus, das wie er aussieht – Story des Tages

17. Oktober 2022

Arme neugeborene Drillinge werden allein gelassen, an ihrem 18. Geburtstag taucht Mama zum ersten Mal auf - Story des Tages

30. September 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited