logo
Leerer Rollstuhl in einem Pflegeheim. | Quelle: Shutterstock
Quelle: Leerer Rollstuhl in einem Pflegeheim. | Quelle: Shutterstock

Sohn kündigt Job, um Mutter aus dem Pflegeheim zu holen, wo er sie zurückgelassen hat, doch findet sie dort nicht – Story des Tages

Edita Mesic
24. Okt. 2022
19:40
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Mann ließ seine Mutter in einem Pflegeheim zurück, als er einen Job im Ausland bekam, aber er verbrachte den größten Teil seines Lebens in Schuldgefühlen und dachte an ihr Wohlergehen. Deshalb kündigte er seinen Job und machte sich auf die Suche nach ihr. Doch er stellte fest, dass sie weg war, und er hätte nie gedacht, was als Nächstes passieren würde.

Werbung

"Bist du sicher, dass du nicht mit mir nach Spanien kommst?", fragte Edward seine Mutter Coleen, nachdem sie sie in das beste Pflegeheim in Orlando verlegt hatten. Die Frau lächelte und schüttelte den Kopf.

"Ich habe schon nein gesagt. Das ist eine tolle Alternative!", sagte sie und deutete in ihrem Einzelzimmer herum, während Edward besorgt aussah. "Mach dir keine Sorgen um mich. Ich komme mit all diesen Krankenschwestern und neuen Freunden zurecht!"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Okay", sagte er seufzend. Diese Entscheidung war ihr Kompromiss gewesen. Edward hatte einen tollen Job in Spanien bekommen, wo er studierte und auch seinen Bachelor- und Master-Abschluss machte. Nach seinem Abschluss kehrte er nach Orlando zurück, in der Hoffnung, Colleen davon zu überzeugen, dauerhaft mit ihm nach Spanien zu ziehen.

"Entschuldigen Sie? Das ist unmöglich. Überprüfen Sie es noch einmal", sagte er lauter.

Die 70-jährige Frau, die Edward bekam, als sie 30 war, wollte nicht in einem neuen Land neu anfangen, besonders weil sie kein Spanisch sprach. Die einzige Lösung war, sie in ein Pflegeheim zu verlegen. Sie hielt die Idee als wunderbare und war begeistert, in einer Gemeinschaft zu wohnen.

Werbung

Edward fühlte sich immer noch schrecklich deswegen, aber seine Mutter wollte nichts davon hören, mit ihm nach Europa zu ziehen, also musste er das akzeptieren. Er brachte sie in das Altersheim, er verabschiedete sich, und sie wünschte ihm viel Glück.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Hey! Komm nicht ohne Frau hierher zurück! Verstehst du mich?", scherzte Coleen und Edward wusste, dass es ihr gut gehen würde.

Fünf Jahre später …

Edward konnte es nicht ertragen. Obwohl er Spanien, seinen Job, seine Freunde und die Dating-Szene liebte, dachte er oft an seine Mutter. Er schickte ihr immer mehr als genug Geld, um ihr Pflegeheim und zusätzliche Ausgaben zu bezahlen, aber er machte sich ständig Sorgen um sie.

Jedes Mal, wenn das Pflegeheim ihm E-Mails schickte, machte sein Herz einen Sprung, weil er dachte, es wäre die schlimmste Nachricht aller Zeiten. Das war es nie. Sie informierten ihn nur über Ereignisse und boten ihm neue Pakete an. Er war immer dankbar, aber seine Angst ging durch die Decke.

Werbung

Er beschloss, seine zweiwöchige Kündigungsfrist einzureichen, und traf alle Vorkehrungen, um nach Hause zurückzukehren. Es wäre traurig, sich von Madrid und den schönen Menschen dort zu verabschieden, aber seine Mutter hatte Priorität.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Edward kehrte ein paar Wochen später nach Orlando zurück, aber er sagte es seiner Mutter nicht. Er wollte, dass es eine Überraschung ist, also mietete er eine Wohnung in der Nähe ihres Pflegeheims, richtete sie ein und beschloss, sie zu besuchen.

Edward liebte es, die ruhige Atmosphäre des Pflegeheims zu sehen. Es war immer was los, aber es war immer noch ruhig. Nur das Personal lief hin und her.

Eine junge Frau begrüßte ihn, und er erklärte, warum er hier sei.

"Ich bin hier, um Colleen zu sehen. Sie ist meine Mutter", sagte er und klopfte aufgeregt mit der Hand auf den Tresen.

Werbung

"Colleen?"

"Frau Graham", stellte Edward klar, immer noch lächelnd.

"Es tut mir leid. Wir haben hier keine Frau Graham", sagte die Frau und tippte auf ihrem Computer.

"Schauen Sie noch einmal nach. Sie ist seit über fünf Jahren hier", beharrte er, aber die Frau schüttelte wieder den Kopf.

"Es tut mir leid. Wir haben niemanden mit diesem Namen", wiederholte sie entschuldigend.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Entschuldigen Sie? Das ist unmöglich. Überprüfen Sie es noch einmal", sagte er lauter.

"Lieber Mann", begann das Mädchen.

"SCHAUEN SIE NOCHMAL NACH!"; dröhnte Edward und machte ihr Angst. Seine Angst ging durch die Decke und er war dabei, noch wütender zu werden.

"Herr Graham!"; unterbrach jemand und Edward drehte sich um. Es war das Lieblingspersonal seiner Mutter, Schwester Jackie.

"Jackie! Gott sei Dank. Diese junge Frau hat mir gesagt, dass meine Mutter nicht hier ist und ich kurz vor einem Herzinfarkt stehe", grüßte er und schüttelte ihre Hand.

Werbung

"Herr Graham, kommen Sie mit", sagte sie und lächelte angespannt. Edward runzelte die Stirn wegen ihrer Haltung.

"Nein, nein, nein. Ich kann diese Mystery nicht ertragen. Sagen Sie mir, was los ist", verlangte er erneut. "Ist meine Mutter nicht hier? Was ist passiert? Warum habe ich keinen Anruf bekommen? Oder eine E-Mail?"

"Es ist alles in Ordnung. Es ist nur …", begann Schwester Jackie und lächelte schließlich breit. "Ihre Mutter hat uns gebeten, so zu tun, als wäre sie noch hier. Sie dachte, du Sie würden nicht zurückkommen."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"So tun als ob? Wo ist sie?"

"Ihre Mutter hat hier einen Mann kennengelernt, Herr Danes, und sie beschlossen, in eine andere Art von Seniorengemeinschaft zu ziehen. Es ist ein paar Kilometer entfernt. Aber sie bekommen ein eigenes Haus und leben unabhängiger. Es gibt immer noch Personal, das sich um sie kümmert."

Edwards Herz beruhigte sich.

"Ok, ein Mann … Wow, das hätte ich nie erwartet", hauchte er. "Warum war es ein Geheimnis?"

"Das müssen Sie sie fragen. Aber keine Sorge. Sie haben immer noch Personal, das sich um sie kümmert. Es ist nur eine andere Situation. Oh, unsere Empfangsdame ist erst seit drei Monaten hier. Ihre Mutter ist vor sechs Monaten weggezogen."

Werbung

"Gott. Meine Mutter ist ein Meisterstück." Schließlich lachte er und dankte ihr. "Wissen Sie, wo sie jetzt wohnt?"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Schwester Jackie erzählte es ihm, und er fuhr zu seiner Mutter, die ihm die Tür öffnete und ihn verärgert ansah, weil sie wusste, dass sie erwischt worden war. Aber Edward brachte es nicht übers Herz, etwas zu sagen. Er bat nur darum, ihren neuen Gefährten kennenzulernen und ihm ihre neue Wohnsituation zu zeigen.

Edward erkannte, dass seine Mutter ein perfektes Leben führte. Irgendwann dachte er, er hätte es vielleicht noch einmal überdenken sollen, zurückzuziehen, aber er entschied, dass er die richtige Entscheidung getroffen hatte. Seine Mutter heiratete schließlich, und er sah, wie glücklich sie war. Sie lernte auch seine Freundin kennen, die später seine Verlobte wurde.

Werbung

Am Ende gab es kein Bedauern. Manchmal muss man seine Familie an die erste Stelle setzen.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Deine Eltern haben sich um dich gekümmert, also ist es nur angemessen, sich um sie im Alter zu kümmern. Edward wollte, dass seine Mutter in Sicherheit ist, und er bezahlte für ein Pflegeheim. Aber am Ende fühlte er sich schuldig und zog zurück.
  • Es ist am besten, keine Geheimnisse vor deinen Familienmitgliedern zu haben. Colleen hätte Edward von ihrer Entscheidung erzählen sollen, damit er mehr Informationen hatte, bevor er Spanien verließ. Aber am Ende hat alles geklappt.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über einen Mann, der seine Mutter in ein Pflegeheim schickte und sie Jahre später dort nicht finden konnte.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Meine Kinder ließen mich an meinem 86. Geburtstag im Stich, nachdem sie am Vortag einen Brief von unbekannter Frau erhalten haben - Story des Tages

24. Juli 2022

Niemand besucht eine alte Frau im Pflegeheim, bis Verwandte erfahren, dass sie ein Vermögen von 2,3 Millionen geerbt hat – Story des Tages

28. Juli 2022

Mädchen nimmt verlassenen kleinen Jungen mit nach Hause, Jahre später erfährt sie vom Anwalt, dass er 2,7 Millionen Euro geerbt hat - Story des Tages

08. September 2022

Ich schrieb meinem Sohn täglich aus einem Pflegeheim, ohne dass er antwortete, bis ein Fremder kam und mich nach Hause brachte - Story des Tages

31. August 2022

Verwitweter dreifacher Mutter geht das Geld aus und sie bekommt unerwarteten Bonus von 150.000 Euro bei ihrem Job – Story des Tages

17. August 2022

Geschwister fliehen von zu Hause, um Mamas Grab zu besuchen, sie sehen später die Stiefmutter dort weinen – Story des Tages

28. September 2022

Junge verspricht, die Pflanzen der alten Dame zu gießen, nachdem sie ins Pflegeheim gezogen ist, findet Notiz im Boden – Story des Tages

29. August 2022

Armer Mann ist zerrissen, als ein Waisenmädchen zu ihm rennt und fragt: “Papa, bist du für mich gekommen?” – Story des Tages

06. September 2022

Nur der jüngste Enkel hilft Oma beim Renovieren ihres Hauses; später ruft sie alle 3 in die Anwaltskanzlei – Story des Tages

01. September 2022

Kinder statten Mutter an ihrem 65. Geburtstag einen Besuch ab und erfahren, dass sie seit 3 Jahren nicht mehr in demselben Haus lebt – Story des Tages

16. September 2022

Elite-Restaurantbesucher verspotten behinderte alte Dame; mitten im Abendessen ruft der Besitzer ihren Namen – Story des Tages

23. August 2022

Mann schreit kleines Mädchen an, das seinen atemlosen Hund losgebunden hat; am nächsten Tag kommt Hund allein zu ihr nach Hause – Story des Tages

25. Juli 2022

Zwillingsjungen laden alleinerziehende Mutter zu einem Blind Date ein, nutzen letztes Geld, um Rendezvous ihrer Träume zu planen – Story des Tages

07. September 2022

Gang-Junge ist der Einzige, der eine alte Dame zum 100. Geburtstag besucht, ihr Sohn kommt und erkennt ihr Haus nicht wieder - Story des Tages

28. September 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited