logo
Alter Dachboden | Quelle: Shutterstock
Quelle: Alter Dachboden | Quelle: Shutterstock

Alleinerziehender Vater weint beim Lesen alter Briefe seiner verstorbenen Frau und erfährt, dass seine Kinder DNA-Test machen müssen - Story des Tages

Maren Zimmermann
16. Okt. 2022
13:40
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Als Oscar eine alte Schachtel mit romantischen Briefen fand, erinnerten sie ihn an die schöne Reise der Liebe mit seiner verstorbenen Frau - bis sie plötzlich ihre unerwarteten Geheimnisse offenbarten.

"Sofie, Savannah, Saul! Seid ihr noch nicht fertig?"

Oscar wartete an der Tür und hielt die Fahrradhelme der Kinder in der Hand. Sie stellten sich in einer Reihe auf und konnten ihre Aufregung kaum zügeln.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

"Hier, setzt sie auf. Saul, du bist der Erwachsene in der Gruppe. Fahre langsam. Weiche nicht eine Sekunde von ihrer Seite. Nicht einmal, um deiner Freundin Hallo zu sagen, okay? Und lass dich von Savannah nicht zu einem Rennen überreden. Kein Streit ums Essen!"

"Vater! Ich bin 17, nicht 7. Ich schaffe das!"

"Savannah, benimm dich. Nicht zu schnell fahren, keine Stunts. Und keine Rennen. Geh mit deiner kleinen Schwester auf die Toilette, sobald der Film zu Ende ist."

"Igitt, okay, Vater."

"Und jetzt zu meiner kleinen Prinzessin. Hier, setz den Helm auf."

"Vater, bist du sicher, dass du nicht mitkommen willst? Es wird bestimmt lustig, einen Film zu sehen und zusammen Pizza zu essen!"

"Danke, Baby, aber wir müssen noch eine Menge aufräumen, bevor wir umziehen. Geh, sei brav und hab Spaß!"

Oscar winkte den drei fröhlichen Kindern auf ihren Fahrrädern zum Abschied zu, schloss die Tür und machte sich an die Arbeit. Endlich hatte er die Ruhe und den Frieden, den er brauchte, um das überwältigende Durcheinander auf dem Dachboden zu sortieren.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

'Wenn es eine Chance geben soll, dass wir in einem Monat in die neue Wohnung umziehen, muss ich das heute noch erledigen.'

Es gab Dutzende von Kisten - mit alten Kleidern, Büchern, Ausstellungsstücken und sogar alten offiziellen Dokumenten von jedem einzelnen Job, den Oscar je hatte.

'Was ist das hier? Eine Kiste mit Plastiktüten. Unglaublich! Was Ava so alles verwendet hat", kicherte Oscar.

Bevor alte Erinnerungen an seine verstorbene Frau Emotionen in seinem Kopf wecken konnten, nahm er schnell eine weitere Kiste in die Hand.

Zwei Stunden waren vergangen, und Oscar war stolz auf sich. Er hatte die meisten Sachen durchgesehen, einen riesigen, aber ordentlichen Haufen aufgetürmt und nur einen kleinen Stapel für das neue Haus mitgenommen.

Es hätte sie sehr beunruhigt, wenn sie gewusst hätte, dass ich die Sachen einfach weggebe. "Verkaufe es. Dann bekommst du wenigstens etwas für den Schrott!", würde sie wahrscheinlich sagen.'

Vielleicht ist hier etwas Schrottwürdiges drin", sagte Oscar zu sich selbst und öffnete die letzte Kiste im Raum.

Die Kiste war mit ungewöhnlich viel Klebeband verschlossen, das hatte Oscar noch nie gesehen. Als er herauszog, was sich in der Schachtel befand, setzte sein Herz einen Schlag aus.

Es war ein abgenutztes Styroporherz mit den Worten "Ava heiratet Oscar" darauf gemalt. Darin befanden sich ihre Ansteckblume und sein Einstecktuch von ihrem Hochzeitstag.

Das wird eine Weile dauern", dachte Oscar, als ihn die Nostalgie endlich packte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Es gab einen zusammengerollten Haufen kleiner Liebesbriefe, die sie sich gegenseitig an den Spiegeln im Haus hinterlassen hatten.

Es gab alte künstliche Ringe, Teddybären und Geschenkboxen, die sie sich während ihrer Collegezeit gegenseitig geschenkt hatten.

Neben einem Haufen alter Fotos lag ein dickes Bündel alter gefalteter Papiere, die mit einer alten Schnur zusammengebunden waren.

Er löste die Schnur und öffnete die fantastischen Erinnerungen an seine und Avas Geschichte. Es war eine Sammlung aller Briefe, die sie sich seit ihrer Schulzeit geschrieben hatten.

Liebste Ava,

Willst du meine Valentine sein? Bitte nimm diese Schokolade an und lass die Verpackung unter meinem Schreibtisch liegen, wenn die Antwort ja lautet...

Mein liebster O,

Seit du weg bist, gibt es auf dem Campus buchstäblich keinen Sonnenschein mehr. Komm bald von deiner blöden Meisterschaft zurück und küss mich schon...

...ich liebe dich bis zum Mond und zurück...

... ich verspreche dir, dich mit allem zu verwöhnen, was du dir wünschen kannst...

... ich möchte, dass wir drei pummelige Babys bekommen...

...mit meinen Eltern sprechen...

Jeder unschuldige Brief brachte Oscar zum Lächeln, bis er schließlich zusammenbrach und weinte. Auch nach vier langen Jahren schmerzte Avas Tod noch immer in der Mitte seiner Brust.

Und obwohl sie gemeinsam viele harte Zeiten durchmachten und in einer brutalen Welt ums Überleben kämpften, reichte dieser Schatz an Briefen aus, um Oscar an die schönen Momente dazwischen zu erinnern.

Er las die Briefe immer wieder und kämpfte mit den Tränen der Freude und des Kummers. Da bemerkte er etwas Seltsames.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Es gab Briefe, die er überhaupt nicht erkannte. Sie waren in Avas schöner Handschrift geschrieben, und sie enthielten intensive Gefühle. Aber seltsamerweise waren sie nicht an "Mein liebster O" oder gar an "Oscar" adressiert.

Diese wenigen Briefe waren einfach an "Darling" adressiert.

...Ich war so einsam, bevor du aufgetaucht bist...

...Ich habe unseren kleinen Flirt beim Mittagessen genossen...

...Wäre es falsch, sich wieder zu treffen?

...ich glaube, ich habe mich in dich verliebt...

...so kann es nicht weitergehen. Ich liebe O und unser kleines Mädchen zu sehr...

Der letzte Satz hat es verraten. Wie konnte sie nur? Wer war dieser Mann? Und was meinte sie mit "unserem" kleinen Mädchen?

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Oscar starrte auf die Briefe in seiner Hand, die an seine "Liebste" adressiert waren. Und er konnte sich des Gedankens nicht erwehren, dass seine Liebesgeschichte, die die Leute so gerne von ihm hörten, die ganze Zeit eine Lüge gewesen war.

Das würde die Phase erklären, in der Ava sich von ihm und der Familie distanziert und zurückgezogen hatte. Und warum es etwa ein Jahr nach Sofies Geburt besser wurde.

Die Möglichkeit, dass Sofie nicht sein Kind war, machte ihn noch mehr krank. Normalerweise war Oscar freundlich und glaubte immer an Vergebung und einen guten Weg.

Aber dieses Mal MUSSTE ich es einfach herausfinden. Als er das sagte, rief er einen Freund an, der in einem klinischen Labor arbeitete.

Seit dem Tag, an dem Oscar den Vaterschaftstest ohne das Wissen der Kinder eingereicht hat, sind zwei Wochen vergangen.

Sein Freund im Labor hörte nicht auf, ihn anzurufen. "Warum holst du die Ergebnisse nicht ab, Mann? Die liegen doch schon seit über einer Woche da."

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Die Wahrheit ist, dass Oscar nicht sicher war, ob er es wissen wollte. Was würde es nützen, herauszufinden, ob ich der Vater bin oder nicht?

Was, wenn ich es nicht bin? Hat Sofie nicht das Recht, es zu erfahren? Wenn nicht jetzt, dann vielleicht, wenn sie älter ist?

Oscar war die widersprüchlichen Stimmen in seinem Kopf leid.

Eines Tages fuhr er zum Labor, holte die Ergebnisse ab, riss den Umschlag auf und begann, die Berichte zu lesen.

Der angebliche Vater wird als biologischer Vater des getesteten Kindes ausgeschlossen. Die Wahrscheinlichkeit einer Vaterschaft liegt bei 0 %.'

Die Liebe eines Elternteils geht tiefer als Blut.

Oscar ließ sich auf einen Esszimmerstuhl fallen. Er wusste, dass dies eine Möglichkeit war, aber es traf ihn trotzdem hart. Wo Liebe und Trauer waren, hatte sich Wut aufgestaut.

Es gab zwei weitere Kopien des Berichts. Aber als Oscar genau hinsah, bemerkte er, dass es nicht nur Kopien waren, sondern die Berichte der beiden anderen Kinder.

In einem Moment der Kleinlichkeit hatte Oscar beschlossen, die Proben von Savannah und Saul zusammen mit denen von Sofie einzureichen.

Die Nachricht auf beiden Berichten war die gleiche. Der angebliche Vater wird als biologischer Vater des getesteten Kindes ausgeschlossen. Die Wahrscheinlichkeit einer Vaterschaft liegt bei 0%.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Das kann nicht richtig sein. Das kann einfach nicht sein!

Oscar las sich den Bericht noch einmal durch. Er rief das Labor an, um sich zu vergewissern, dass er die richtigen Ergebnisse erhalten hatte.

Während die Kinder draußen auf dem Rasen spielten, beobachtete er sie durch das Küchenfenster. Er versuchte, nach einem Gefühl der plötzlichen Ablösung von ihnen zu suchen. Er versuchte, sie wie die Kinder eines Fremden zu betrachten. Aber diese albernen, kämpfenden, lachenden kleinen Monster fühlten sich immer noch wie seine eigenen Kinder an.

Er merkte nicht, dass die Kinder sahen, wie Tränen über sein Gesicht rollten. Er wusste nicht, dass sie hereinstürmten, um nach ihm zu sehen. Er bemerkte nicht, dass er vor lauter Angst ein paar Teller und Schüsseln auf dem Küchenboden zertrümmert hatte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

"Vater! Geht es dir gut?" Saul fegte die Splitter unter die Küchenschränke.

"Vater?! Komm, setz dich." Savannah hielt Oscar fest, als er langsam auf die Couch zuging.

"Was ist los, Papa?" Sofie sprang auf Oscars Schoß und wischte ihm die Tränen ab.

"Was auch immer es ist, du kannst es uns sagen. Sag es mir, ich bin ein großes Mädchen", beharrte die Zehnjährige.

Oscar hielt die Hände seiner drei nicht-biologischen Kinder und erzählte ihnen die Wahrheit.

"So, das ist die harte Wahrheit, Kinder. Ich weiß, das ist viel zu verkraften, aber ich bin hier, um euch dabei zu helfen. Es hat auch meine Welt erschüttert. Eure Mutter war nicht glücklich mit mir, also war sie eine ganze Weile mit einem anderen Mann zusammen. Ich hatte keine Ahnung, dass sie so unglücklich war. Und ich habe keine Ahnung, wer dein Vater ist..."

"Ich schon!" Sofie hob ihre Hand.

"Ich habe ihn schon oft getroffen. Eigentlich habe ich ihn jeden Tag meines Lebens getroffen! Sein Gesicht ist das erste, das ich sehe, wenn ich aufwache, und es ist mein Lieblingsgesicht auf der ganzen Welt", sagte sie.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

"Ja, ich weiß, wer mein Vater ist. Er weiß, wie man meine widerspenstigen Haare bindet und auf welche Lebensmittel ich allergisch reagiere."

"Ah ja, mein Vater ist der Typ, der jahrelang ums Überleben kämpfte und zeitweise zwei oder drei Jobs hatte. Und vor einem Monat hat er uns erst eine neue Wohnung gekauft."

Oscar kullerten Tränen in die Augen, als er hörte, dass seine Kinder für ihn sprachen.

"Du bist es! Du bist unser Vater!"

Später am Abend bestanden die Kinder darauf, ihre Berichte zu zerreißen und sie wegzuspülen. Sie schliefen in einem Bett und kuschelten sich in die Arme des anderen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Es war die letzte Nacht in dem alten Haus. Für Oscar fühlte sich der Umzug endlich wie ein Neuanfang an.

Was lernen wir aus dieser Geschichte?

  • Die Liebe eines Elternteils geht tiefer als Blut. Oscar liebte die Kinder von ganzem Herzen. Selbst als er herausfand, dass sie biologisch nicht seine Kinder waren, liebte er sie nicht weniger.
  • Kinder haben eine Art, unsere tiefsten Wunden zu lindern. Als Saul, Savannah und Sofie sahen, wie am Boden zerstört ihr Vater war, wussten sie genau, wie sie ihn trotz der schockierenden Enthüllung aufmuntern konnten.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über eine Frau, die in ihrer Jackentasche einen Brief von ihrer ersten Liebe findet. Was sie tut, nachdem sie den Inhalt gelesen hat, könnte dich überraschen.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Alte Dame kauft Essen für zwei verlorene Kinder, bringt sie nach Hause und sieht ihr Foto in ihrem Zimmer – Story des Tages

04. Oktober 2022

Polizist verspricht, nach dem Tod des sterbenden Partners die verwaiste Tochter zu adoptieren; Frau ist dagegen – Story des Tages

05. Oktober 2022

Nachdem der Ehemann seine im 8. Monat schwangere Frau verlassen hat, kommen die Nachbarn abwechselnd zu ihrem Haus - Story des Tages

26. Juni 2022

Jeden Tag weint ein kleines Mädchen vor dem Einsteigen in den Schulbus, bis ihr Stiefvater ihr hinein folgt - Story des Tages

26. Juni 2022

Verwitweter Vater hilft einer armen Frau beim Einkaufen und bemerkt, dass sie ein Ebenbild seiner verstorbenen Frau ist – Story des Tages

09. September 2022

Klassenkameraden verbringen Tage und Nächte in der Nähe des Zimmer des einsamen Lehrers, der Direktor platzt am dritten Tag herein - Story des Tages

05. Oktober 2022

Ein Mann nähert sich einem weinenden kleinen Jungen auf der Straße: "Bring mich weg von ihnen", bittet der Junge - Story des Tages

19. Juni 2022

Mädchen teilt Geburtstagstorte mit Obdachlosem; am nächsten Tag kehrt er mit drei Kerlen zurück, um ihr zu danken – Story des Tages

06. September 2022

Mädchen nimmt verlassenen kleinen Jungen mit nach Hause, Jahre später erfährt sie vom Anwalt, dass er 2,7 Millionen Euro geerbt hat - Story des Tages

08. September 2022

Meine Schwiegermutter beschuldigt mich, ihren Sohn betrogen zu haben, DNA-Test sagt, dass sie die Betrügerin ist – Story des Tages

06. Oktober 2022

Jeden Tag rennt ein Mädchen vor der Stiefmutter davon, um das Grab ihres Vaters zu besuchen und findet dort eine Nachricht von ihm - Story des Tages

21. August 2022

Kinder weigern sich, den alten Vater zu unterstützen; erfahren, dass er bei dem Versuch starb, wenigstens einen Cent zu verdienen – Story des Tages

05. September 2022

Reicher alter Mann trifft Jungen, der das Ebenbild seiner verstorbenen Frau ist; Jahre später erbt er sein ganzes Eigentum – Story des Tages

28. September 2022

Junge befürchtet, dass sein begrabener Vater Angst vor der Dunkelheit hat, bringt Kerze zu seinem Grab und sieht dort einen Brief - Story des Tages

19. Juni 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited