logo
Ein Baby im Kinderwagen | Quelle: Getty Images
Quelle: Ein Baby im Kinderwagen | Quelle: Getty Images

Armer verwitweter Hausmeister adoptiert auf dem Laufsteg gefundenes Baby; ihre Mutter taucht an ihrem 18. Geburtstag auf – Story des Tages

Edita Mesic
22. Sept. 2022
11:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Beim Reinigen der Landebahn stieß ein armer Hausmeister auf ein ausgesetztes Baby in einem Kinderwagen und adoptierte es. Aber 16 Jahre später, an ihrem 18. Geburtstag, wurden die Dinge kompliziert, als ihre Mutter vor seiner Tür stand und sie zurückforderte.

Werbung

Der 41-jährige Henry, war ein verwitweter Vater von vier Kindern, der als Hausmeister am Flughafen arbeitete, um in der Lage zu sein, sich um sie zu kümmern. Weil sie von Gehaltsscheck zu Gehaltsscheck lebten, war das Geld manchmal knapp, und Henry hatte es schwierig, über die Runden zu kommen.

Glücklicherweise waren Henrys Mitarbeiter so freundlich, die entwachsenen Kleidungsstücke und Spielsachen ihrer Kinder an Henrys Kinder zu spenden, und ihre Frauen schickten häufig auch Mahlzeiten. Weil Henry sich weigerte, Geld anzunehmen, fanden sie andere Wege, ihm zu helfen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Eines Tages fegte Henry nach der Landung des Flugzeugs die Landebahn, als er auf einen verlassenen Kinderwagen stieß. Er blieb stehen, um nachzusehen, und fand ein Mädchen, das ungefähr zwei Jahre alt zu sein schien und ruhig darin schlief.

"Wie konnte jemand so eilig sein und sein Kind hier vergessen?", fragte er und sah sich um. Es befanden sich keine Erwachsenen in der Nähe, und er fragte sich, wie die Mitarbeiter den Kinderwagen auf der Landebahn übersehen hatten.

Er schob den Kinderwagen sanft zum Sicherheitsbüro, wo die Mitarbeiter die Polizei herbeiriefen. Während die Polizei unterwegs war, beschloss Henry, zur Arbeit zurückzukehren, aber als er gehen wollte, fing das Mädchen an zu weinen und zwang Henry, zu bleiben.

Werbung

"Henry Pate? Ich bin Ayleen Morales. Sie haben meine Tochter vor 15 Jahren aufgenommen und ich bin hier, um sie zurückzuholen."

"Mama? Wo?", seufzte das Mädchen, weinte und bewegte sich verzweifelt in ihrem Kinderwagen, während sie versuchte, ihre Mutter in der Menschenmenge am Flughafen zu finden.

Henry nahm sie in seine Arme, um sie zu trösten. "Deine Mutter wird bald hier sein, Liebling", sagte er. "Mach dir keine Sorgen."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Schließlich hörte das kleine Mädchen auf zu weinen, aber sie hielt mit sehnsüchtigen Augen nach ihrer Mutter Ausschau. Auch Henrys Augen waren auf die Menge fixiert, aber er sah keine Frau auf sie zukommen.

Ein paar Minuten später kamen die Beamten und es wurde eine Ankündigung über das verlorene Mädchen gemacht, aber es tauchte nie eine Frau auf, die nach ihrem Kind suchte. Als die Polizei nach ihren Eltern fragte, konnte ein so kleines Kind nicht viel sagen.

In diesem Moment wusste Henry, dass er das Mädchen nicht allein lassen konnte. Als einem Vater war sie ihm ans Herz angewachsen. Obwohl er wusste, dass es schwierig werden würde, beschloss er, sie aufzunehmen.

Werbung

Er sagte den Polizisten, er habe vier Kinder und sei bereit, sich um das Mädchen zu kümmern. Die Polizisten zögerten zunächst, aber nachdem sie seinen Ausweis überprüft und weitere Informationen über ihn gesammelt hatten, erlaubten sie ihm, das Mädchen für die Nacht nach Hause zu bringen. Das Jugendamt würde sie am nächsten Tag abholen. Henry war damit einverstanden.

Auf dem Heimweg hielt Henry beim Lebensmittelgeschäft an, um etwas zu essen und Windeln für das Mädchen zu kaufen. Zu Hause freuten sich Henrys Kinder darauf, sie kennenzulernen. Das Mädchen schien glücklich gewesen zu sein.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

An diesem Abend aßen Henry und seine Kinder zusammen mit dem kleinen Mädchen, und eines seiner Kinder las ihr Geschichten vor, bis sie einschlief.

Während sie friedlich schlief, konnte Henry seine Gedanken nicht von ihr abwenden. Er machte sich Sorgen darüber, was passieren würde, wenn ihre Mutter nicht auftauchte. Er wusste, dass es schrecklich wäre, das Mädchen in ein Heim zu schicken, also fing er an, über die Möglichkeit nachzudenken, sie zu adoptieren. Und am nächsten Morgen war er sich sicher.

Aber als das Jugendamt am nächsten Morgen ankam, zögerte der Sozialarbeiter, das Mädchen bei ihm zu lassen. Erst nach stundenlanger Überzeugungsarbeit gaben sie ihm die Zustimmung, sie zu behalten, aber unter einer Bedingung. Er bekam erstens den Status eines Pflegeelternteils und musste eine Zuverlässigkeitsüberprüfung bestehen, was er auch tat.

Werbung

Monate vergingen und leider brachten die polizeilichen Ermittlungen keine Ergebnisse. Die Mutter des kleinen Mädchens wurde nicht gefunden, also adoptierte Henry sie am Ende. Er nannte sie Blessie, weil er sie für einen Segen hielt. Er wusste wenig über das Problem, das ihn erwartete ...

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Henry und seine Kinder verehrten Blessie. Die Kinder halfen ihm, Blessies Windeln zu wechseln und wechselten sich sogar ab, um sie zu füttern und zu baden. Mit jedem Tag passte sich Blessie schnell an Henrys Familie an.

Henrys Vorgesetzter hatte sein Gehalt erhöht, sodass seine Finanzen in besserer Verfassung waren und er sich besser um seine Kinder kümmern konnte. Nach ein paar Jahren wurde ihm ein besserer Job mit höherem Gehalt angeboten. In Henrys Leben schien alles gut zu laufen, bis ein unerwartetes Klopfen an der Tür an Blessies 18. Geburtstag alles veränderte.

Auf seiner Türschwelle stand eine Frau in teurer Kleidung und glänzenden Stilettos. Sein Herz sank, als er sah, wie sehr sie Blessie ähnelte.

Werbung

"Henry Pate? Ich bin Ayleen Morales. Sie haben meine Tochter vor 16 Jahren aufgenommen und ich bin hier, um sie zurückzuholen. Ich will mein Geld von ihr haben!", sagte sie. Henry fühlte sich, als würde seine ganze Welt um ihn herum zusammenbrechen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Sie sind ihretwegen hierhergekommen? Wo waren Sie all die Jahre? Verschwinden Sie, bevor ich die Polizei rufe! Sie hat nichts mit Ihrem Geld zu tun!"

Die Frau fing an zu lachen und Henry war überwältigt von ihrer Unverschämtheit. "Oh, Henry. Es ist in Ordnung. Regen Sie sich nicht zu sehr darüber auf. Schauen Sie, damals habe ich nicht klar gedacht. Ich war nicht bereit für die Mutterschaft … das Leben einer Frau kann sich nicht nur um die Kinder drehen. Jetzt hätte ich sie gerne zurück."

"Zurück?", entgegnete Heinrich. "Hören Sie zu" Meine Tochter ist keine Ware, die Sie verlassen können, wann immer Sie wollen, und dann hierherkommen, um sie abzuholen. Ich habe sie legal adoptiert, und sie hat nichts mit Ihnen zu tun!!!"

Werbung

"In Ordnung", sagte sie. "Wie wäre es, wenn wir hier einen Deal machen? Sie behalten sie, und ich behalte das Geld. Sie soll 3 Millionen Euro von meinem verstorbenen Ehemann erben, und ich will alles für mich haben. Sie könnte mich zur Anwaltskanzlei begleiten und den Vertrag unterschreiben, und dann kann sie gerne zurückkommen. Das ist die Adresse des Anwalts", sagte sie und reichte ihm die Visitenkarte. "Besuchen Sie ihn, und er wird alles erklären ..."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Henry war geschockt.

Zum Glück war Blessie nicht zu Hause, als Ayleen zu Besuch kam, also endeten die Dinge an der Tür und Ayleen ging. Aber später am Abend, als Blessie nach Hause kam, ahnte sie aufgrund seines blassen Gesichts, dass etwas nicht stimmte, und er musste ihr schließlich alles erklären.

"Papa, ich gehe nirgendwo mit ihr hin. Ihr seid meine Familie. Warum hast du das überhaupt ertragen?"

"Oh, ich weiß nicht, Schätzchen. Ihr ging es nur ums Geld. Offenbar hat dein Vater dir etwas Riesiges hinterlassen, und sie will es haben. Sie hat die Kontaktdaten des Anwalts hinterlassen."

Werbung

Blessie war in Tränen aufgelöst. "Großartig! Sie hat mich verlassen, und jetzt ist sie hinter dem Geld her! Nun gut. Ich gebe ihr keinen Cent davon! Aber ich werde den Anwalt aufsuchen …"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Blessie wollte mehr über ihren Vater wissen, weil sie kaum Erinnerungen an ihn hatte, und sie fragte sich, ob der Anwalt ihr helfen könnte. Am nächsten Tag besuchte sie mit Henry die Anwaltskanzlei und die Wahrheit kam ans Licht.

Es stellte sich heraus, dass ihr Vater Ronald ein vermögender Mann war und Ayleen ihn nur wegen des Geldes geheiratet hatte. Sie wollte Blessie nie zur Welt bringen, aber sie musste vorgeben, eine gute Mutter zu sein, weil sie in Ronalds Testament stehen wollte.

Leider starb Ronald bei einem Autounfall, kurz nachdem Blessie 2 Jahre alt geworden war, aber bevor er starb, hatte er sein Testament geändert, was Ayleen nicht wusste.

Werbung

Als sie herausfand, dass sie nicht Teil des Testaments war und dass Blessie sein Vermögen erhalten würde, wenn sie 18 Jahre alt wird, war sie wütend. Bis an diesem Moment wollte sie über Blessie nichts wissen. Sie war mit ihrem Freund ins Ausland gezogen. Sie beschloss, zu warten, bis Blessie 18 Jahre alt war, um sie zu finden.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Sie verdient es, in der Hölle zu rotten!", weinte das Mädchen, als sie alles hörte. "Ich werde sie mein ganzes Leben lang hassen! Sie wünscht sich das Geld?!"

Schließlich unterschrieb Blessie die Dokumente für die Kündigung des Erbes nicht, also wurde das Geld an sie und Henry überwiesen. Ayleen versuchte, sie zu erreichen, aber sie hörte schließlich auf, als sie sie der Polizei meldeten.

"Ich bin so froh, dass ich dich gefunden habe, Papa", sagte Blessie eines Nachts zu Henry. "Kannst du glauben, dass meine Mutter in mein Leben zurückgekehrt ist, nur weil sie das Geld wollte? Ich hasse sie!"

"Aber das solltest du nicht", sagte Henry zu ihr. "Siehst du, die schlechten Dinge im Leben lassen uns erkennen, wie wichtig die guten sind. Wenn sie nicht so böse wäre, hätte ich keine Tochter wie dich gefunden. Ich liebe dich, Schatz. Ich bin so froh, dich zu haben", fügte er hinzu, während sie sich umarmten.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Eine wahre Mutter würde ihr Kind niemals verlassen – nicht einmal für Millionen. Obwohl Ayleen Blessie zur Welt brachte, war sie nie eine Mutter für sie. Letztendlich bekam sie, was sie verdiente – nichts.
  • Ein Herz, das Liebe schenkt, bekommt Liebe geschenkt. Henry adoptierte Blessie und zog sie auf, obwohl er nicht so reich war. Als sie aufwuchs, wusste Blessie das zu schätzen, und sie fühlte sich gesegnet, einen Vater wie ihn zu haben.

Teilen Sie diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese über ein Mädchen gefallen, das wegen seiner silbernen Augen verlassen wurde.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Alleinerziehender adoptiert verlassenes Mädchen mit besonderen Bedürfnissen; leibliche Mutter taucht an ihrem Geburtstag auf – Story des Tages

14. September 2022

Mädchen wurde von 15 Familien abgelehnt, wird von alleinerziehendem Vater adoptiert. Später erfährt er, dass sie Millionärin ist - Story des Tages

14. September 2022

Meine Kinder ließen mich an meinem 86. Geburtstag im Stich, nachdem sie am Vortag einen Brief von unbekannter Frau erhalten haben - Story des Tages

24. Juli 2022

Am Muttertag erhält eine Frau, die Schwierigkeiten hat, sich um ihre Kinder zu kümmern, 200.000 Euro von dem unbekannten Jake Reid – Story des Tages

24. Mai 2022