logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Vater erfährt, dass sich seine Tochter nach dem Unterricht im Hausmeisterraum der Schule aufhält und wird misstrauisch - Story des Tages

Maren Zimmermann
23. Juli 2022
19:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein viel beschäftigter Vater wurde misstrauisch, als seine Tochter nicht pünktlich von der Schule nach Hause kam. Er entdeckte, dass sie aus irgendeinem Grund Zeit in der Hausmeisterei der Schule verbracht hatte, was seine Sichtweise auf die Kindererziehung für immer veränderte.

Werbung

Clive war ein alleinerziehender Vater seiner 8-jährigen Tochter Stacey. Seine geliebte Frau Stella war an einer unheilbaren Krankheit gestorben, und der Verlust war für Clive und Stacey ein schwerer Schlag gewesen.

Nach dem Tod von Stella vergrub sich Clive in seiner Arbeit. Er glaubte, er müsse besonders hart arbeiten, um die Rechnungen zu bezahlen und Stacey eine gute Zukunft zu ermöglichen.

Clive war mit seiner Arbeit beschäftigt und hatte oft keine Zeit für seine Tochter Stacey. | Quelle: Pexels

Clive war mit seiner Arbeit beschäftigt und hatte oft keine Zeit für seine Tochter Stacey. | Quelle: Pexels

Werbung

Auch Stacey hat der Tod ihrer Mama schwer getroffen. Sie wurde plötzlich still und sprach kaum noch, wann immer sie zu Hause war. Oft zog sie sich in ihr Zimmer zurück und zeichnete Fische.

Eines Tages sah Clive, wie sie ein Aquarium zeichnete. "Bist du fasziniert von Fischen?", fragte er seine Tochter. Da sie dachte, dass sich ihr Vater auch für Fische interessierte, lächelte sie und nickte mit dem Kopf.

"Das bin ich, Vater. Meinst du, wir könnten uns ein Aquarium zulegen? Ich hätte so gerne ein paar Fische als Haustiere", fragte sie.

Clive lächelte und schüttelte den Kopf. "Ein Aquarium? Ich glaube, du wirst dich sowieso nicht um die Fische kümmern. Du bist zu jung", sagte er und winkte Staceys Wunsch ab.

Stacey verbrachte ihre Zeit damit, Fische zu zeichnen, in der Hoffnung, von ihrem Vater ein richtiges Aquarium zu bekommen. | Quelle: Pexels

Stacey verbrachte ihre Zeit damit, Fische zu zeichnen, in der Hoffnung, von ihrem Vater ein richtiges Aquarium zu bekommen. | Quelle: Pexels

Werbung

Die Wahrheit war, dass Clive keine zusätzlichen Ausgaben für das Haus haben wollte. Es fiel ihm schon schwer, die Rechnungen zu bezahlen, und er musste auch noch für Staceys Babysitter aufkommen, auf den er sich sehr verließ.

"Na schön", seufzte Stacey. "Möchtest du stattdessen mit mir ein paar Fische zeichnen, Vater?"

Clive schüttelte wieder einmal den Kopf. "Tut mir leid, Süße. Vater ist ein bisschen müde von der Arbeit. Ich werde mich ausruhen", antwortete er, bevor er ihr Zimmer verließ.

Clive wollte sich lieber ausruhen, als Zeit mit Stacey zu verbringen. | Quelle: Pexels

Clive wollte sich lieber ausruhen, als Zeit mit Stacey zu verbringen. | Quelle: Pexels

Werbung

Am nächsten Tag kam Stacey nicht pünktlich von der Schule nach Hause. Normalerweise war sie um 16 Uhr zu Hause, aber an diesem Tag war sie nirgends zu finden. Ihre Babysitterin, Linda, machte sich Sorgen.

Linda beschloss, in der Nachbarschaft herumzulaufen, um zu sehen, ob Stacey in der Nähe war oder nicht. Als sie fast eine Stunde später nach Hause kam, tauchte Stacey auch auf. "Wo bist du gewesen?", fragte sie das junge Mädchen. "Ich habe mir solche Sorgen um dich gemacht."

"Tut mir leid, Linda. Ich hatte so viel Spaß beim Spielen in der Schule, dass ich die Zeit übersehen habe. Bitte sag Vater nicht, dass ich zu spät gekommen bin. Es ist keine große Sache", flehte Stacey.

Stacey kam zu spät nach Hause, was ihre Babysitterin beunruhigte. | Quelle: Pexels

Stacey kam zu spät nach Hause, was ihre Babysitterin beunruhigte. | Quelle: Pexels

Werbung

Linda willigte ein, es Clive nicht zu sagen, solange Stacey es nicht wieder tat. "Ich bin für dich verantwortlich, Süße. Ich will nicht, dass dir etwas Schlimmes zustößt, also bitte, tu das nicht noch einmal", warnte sie.

Leider passierte am nächsten Tag das Gleiche noch einmal. Diesmal beschloss Linda, Clive davon zu erzählen. "Sir, Stacey ist noch nicht zu Hause und es ist schon 17 Uhr. Soll ich auf dem Schulgelände nachsehen?"

Clive sagte Linda, sie solle zu Hause bleiben, falls Stacey käme, aber er verließ sein Büro und ging selbst zur Schule. Dort erwischte er Frau James, Staceys Klassenlehrerin.

Clive traf Staceys Klassenlehrerin, Frau James. | Quelle: Pexels

Clive traf Staceys Klassenlehrerin, Frau James. | Quelle: Pexels

Werbung

"Hallo, Ma'am. Es tut mir leid, dass ich Ihren Nachmittag störe; ich wollte nur fragen, ob Stacey in den letzten Tagen länger in der Schule geblieben ist? Stimmt etwas nicht?"

Frau James bat Clive, sich zu setzen, damit sie sich kurz unterhalten konnten. Sie erzählte, dass Stacey nach dem Unterricht freiwillig länger geblieben sei.

"Stacey steckt nicht in Schwierigkeiten. Sie ist nicht beim Nachsitzen", versicherte sie Clive. "Aber sie bleibt zurück, um Zeit mit unserem Schulhausmeister, Herrn Peters, zu verbringen. Er ist ein Mann mittleren Alters, und die beiden scheinen sich gut zu verstehen."

Clive war erstaunt über die Gelassenheit von Frau James. "Wollen Sie damit sagen, dass Sie meiner Tochter erlauben, mit einem Mann mittleren Alters allein zu sein?", fragte er.

Werbung
Frau James verriet, dass Stacey Zeit mit dem Hausmeister ihrer Schule verbringen würde. | Quelle: Pexels

Frau James verriet, dass Stacey Zeit mit dem Hausmeister ihrer Schule verbringen würde. | Quelle: Pexels

Frau James versicherte Clive, dass Herr Peters ein guter Mann sei, der immer Zeit mit den Kindern verbringe. "Er liebt Kinder und spielt oft nach der Schule mit ihnen. Außerdem gibt es rund um die Schule Überwachungskameras, um sicherzustellen, dass alle unsere Schüler immer sicher sind", erklärte sie.

Nach ihrem kurzen Gespräch war Clive nicht überzeugt. Am nächsten Tag lauerte er seiner Tochter in der Schule auf und stürmte in den Raum des Hausmeisters.

Werbung

"Stacey!", rief er laut. Das junge Mädchen und Herr Peters zuckten bei dem plötzlichen Geräusch zusammen. Doch bevor Clive noch etwas sagen konnte, wurde ihm klar, dass er die Situation völlig falsch eingeschätzt hatte.

Clive fand Stacey im Keller beim Beobachten eines Aquariums. | Quelle: Pexels

Clive fand Stacey im Keller beim Beobachten eines Aquariums. | Quelle: Pexels

Werbung

Was er in der Hausmeisterkammer sah, trieb ihm die Tränen in die Augen. Stacey saß ruhig da und beobachtete die Fische in einem wunderschön gestalteten Aquarium. Neben ihr las Herr Peters ihr ein Buch über Fische vor.

"Vater", sagte Stacey überrascht. "Es tut mir leid. Ich habe Zeit mit Herrn Peters verbracht, weil er mir etwas über Fische beibringt. Wenn ich mir sein Aquarium ansehe, fühle ich mich ruhig und weniger allein", gab sie zu.

Clive wurde klar, dass er seine Tochter schon viel zu lange vernachlässigt hatte. Es war seine Verantwortung, sich um sie zu kümmern und nicht die von Herrn Peters. Schnell entschuldigte er sich bei dem Hausmeister dafür, dass er bei ihnen hereingeplatzt war und sich nicht um Staceys Bedürfnisse gekümmert hatte.

Dann drehte er sich zu Stacey um und umarmte sie. "Es tut mir leid, mein Schatz. Ich weiß, dass es schwer für dich war, seit Mama gestorben ist. Ich war kein guter Vater, und deshalb hast du dich einsam gefühlt. Ich verspreche, dass ich mich bessern werde", sagte er ihr.

Werbung
Clive erkannte, dass Stacey Trost im Beobachten von Aquarien fand, weil es ihre Einsamkeit linderte. | Quelle: Pexels

Clive erkannte, dass Stacey Trost im Beobachten von Aquarien fand, weil es ihre Einsamkeit linderte. | Quelle: Pexels

Bevor sie an diesem Tag nach Hause gingen, kamen Clive und Stacey an einer Zoohandlung vorbei. Sie kauften ein wunderschönes Aquarium, und Clive bat Stacey, die Fische auszusuchen, die sie als Haustiere haben wollte. Das junge Mädchen war begeistert und konnte nicht anders, als ihren Vater immer wieder zu umarmen, um ihm zu danken.

"Danke, Vater! Das ist der beste Tag, den ich je erlebt habe!", rief sie.

Werbung

Jeden Tag, wenn Stacey von der Schule und Clive von der Arbeit kamen, verbrachten sie Zeit miteinander, beobachteten die Fische und lasen Bücher über sie. Clive hörte auf, seine Tochter zu entfremden und verbrachte seine gesamte Freizeit mit ihr.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Deine Kinder brauchen dich. Schätze sie, bevor es zu spät ist. Clive dachte, er würde seine Verantwortung als Vater erfüllen, indem er für Stacey sorgte, ohne zu merken, dass sie mehr als nur ihre Grundbedürfnisse brauchte. Sie sehnte sich nach der Gesellschaft ihres Vaters und wollte nichts weiter als Zeit mit ihm verbringen.
  • Sei nicht zu schnell mit deinem Urteil. Clive vertraute Herrn Peters nicht und dachte, er würde Stacey etwas antun. Am Ende fand er heraus, dass Herr Peters in Wirklichkeit eine Vaterfigur für Stacey war, indem er ihr Gesellschaft leistete und sie in ihrer Faszination für Aquarien verwöhnte.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die Geschichte über eine Gruppe von Arbeitern, die herausfinden, dass ihr Fensterputzer ein verwitweter, einsamer Vater ist, und sie beschließen, ihn mit Geschenken für sein kleines Mädchen zu überhäufen.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Verwitweter Postbote und dreifacher Vater steht davor, wegen Verspätung gefeuert zu werden und ist stattdessen befördert – Story des Tages

13. Juli 2022

Mann besucht das Haus seines verstorbenen Vaters und sieht dort sein Kinderfahrrad in einem fast perfekten Zustand – Story des Tages

06. Juni 2022

Millionärssohn bietet Mädchen, das als Putzfrau arbeitet, an, für eine Stunde seine Frau zu werden - Story des Tages

10. April 2022

Frau folgt 5-jährigem Mädchen, das jeden Tag Essensreste aus ihrem Lebensmittelgeschäft mitnimmt – Story des Tages

13. April 2022