logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Frau erfährt, dass ihr Mann, der nie Kinder haben wollte, eine andere Frau und 5 Kinder hat – Story des Tages

Edita Mesic
08. Juni 2022
07:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine Frau sehnte sich danach, Kinder mit ihrem Mann zu haben, aber er weigerte sich. Später entdeckte sie, dass ihr Mann tatsächlich eine andere Familie hatte und Vater von fünf Kindern war.

Margaret war eine 43-jährige verheiratete Frau. Sie liebte ihren Mann Alex sehr, aber ein Teil von ihr hatte immer das Gefühl, dass etwas in ihrem Leben fehlte, da sie keine Kinder hatten.

Margaret wollte schon immer Mutter werden, aber ihr Mann wollte keine Kinder haben. "Es wäre viel besser für uns, keine Kinder zu haben. Kinder verlassen ihre Eltern sowieso, wenn sie älter sind", sagte er.

Alex versprach Margaret ein Leben voller Liebe, Geborgenheit und Abenteuer. Da sie keine Kinder hatten, versprach er ihr, luxuriöse Ferien zu machen und die Welt zu bereisen, wann immer sich die Gelegenheit dazu bot.

Es vergingen jedoch Jahre, und diese endeten als leere Versprechungen. Alex reiste ständig geschäftlich und verbrachte nur zwei bis drei Tage zu Hause.

"Es ist für unsere Zukunft!", rechtfertigte er seine Abwesenheit ständig, wenn sie sich über den Mangel der gemeinsamen Zeit mit ihm beschwerte. "Wenn ich in den Ruhestand gehe, werden wir die Früchte meiner Arbeit genießen und die Welt bereisen, bis wir es satthaben."

Margaret hielt an dem fest, was Alex versprach. Sie träumte von all den Orten, die sie bereisen würden – Orte, die sie nur auf Postkarten und in Zeitschriften gesehen hatte.

Alex ging jede Woche auf Geschäftsreisen. | Quelle: Pexels

Alex ging jede Woche auf Geschäftsreisen. | Quelle: Pexels

Als Margaret im Alter von 40 Jahren in den Ruhestand ging, hatte sie viel Freizeit. Wenn sie nicht im Yoga-Studio oder im Indoorcycling-Studio war, war sie zu Hause, kochte in der Küche und schaute sich ihre Lieblingssendungen im Fernsehen an.

Eines Tages war Margaret jedoch während eines Nationalfeiertags zu Hause. Das Yoga-Studio und die Indoorcycling-Studios waren geschlossen, und ihre TV-Shows zeigten keine neuen Folgen, die sie sich ansehen konnte.

Gelangweilt und auf der Suche nach etwas Nützlichem beschloss Margaret, ihr Zimmer aufzuräumen. Sie ordnete die Möbel neu, faltete ihre Kleidung ordentlich und saugte den Boden.

Schließlich beschloss sie, Alex' Schrank nach Klamotten auszumisten, die ihm nicht mehr passten. Er nahm alle Kleidungsstücke heraus, damit sie sie richtig zusammenfalten konnte, doch hinter all den Kleiderstapeln fand sie eine versteckte Aktentasche.

Margaret beschloss, das Haus zu putzen, während Alex weg war. | Quelle: Pexels

Margaret beschloss, das Haus zu putzen, während Alex weg war. | Quelle: Pexels

Überrascht beschloss Margaret, sie zu öffnen. Darin fand sie wichtige Unterlagen. Sie war verwirrt, da sie und Alex einen Safe hatten, wo sie alle wichtigen Sachen bewahrten.

Margaret beschloss, einen der Umschläge zu öffnen und sah fünf Geburtsurkunden. Sie gehörten drei Mädchen und zwei Jungen, die alle den Nachnamen "Jameson" trugen, der zufällig auch ihr Nachname war.

Margarets Herz begann zu rasen und ihre Hände begannen zu zittern. Sie konnte nicht verstehen, was los war, also las sie die Geburtsurkunden durch.

Sie war entsetzt, als sie sah, dass der Name des Mannes, der unter "Vater" angegeben war, kein anderer als Alexander Jameson, der Name ihres Ehemannes war. "Nein...", sagte sie zu sich selbst und konnte ihre Tränen nicht zurückhalten.

Margaret entdeckte eine versteckte Aktentasche in Alex' Schrank. | Quelle: Pexels

Margaret entdeckte eine versteckte Aktentasche in Alex' Schrank. | Quelle: Pexels

Margaret hatte plötzlich das Gefühl, dass Alex nicht die ganze Zeit auf Geschäftsreisen gewesen war, sondern bei seiner anderen Familie. Sie nahm an, dass er sie besuchte, als er ihr gesagt hatte, er sei auf einer Geschäftsreise unterwegs.

Schluchzend legte Margaret die Dokumente in die Aktentasche und legte sie dorthin zurück, wo Alex sie ursprünglich versteckt hatte. Sie weinte, während sie seine Kleidung faltete und erkannte, dass ihr Leben eine Lüge gewesen war.

"Er wollte keine Kinder mit mir haben, weil er schon fünf hatte", weinte sie vor sich hin. "Was mache ich jetzt?", fragte sich Margaret den ganzen Tag. Sie wusste, dass Alex erst am nächsten Tag zurückkommen würde, also konnte sie nicht zu der Adresse gehen, die sie auf den Geburtsurkunden fand, um die Kinder oder seine andere Frau zu konfrontieren.

Margaret war nach dem, was sie herausfand, untröstlich. | Quelle: Pexels

Margaret war nach dem, was sie herausfand, untröstlich. | Quelle: Pexels

Als er nach Hause zurückkehrte, versuchte Margaret ihr Bestes, um cool zu bleiben und so zu tun, als ob nichts passiert wäre. Sie machte ihm Frühstück, bevor sie das Haus verließ, und sagte ihm, dass sie nach ihrer Yogastunde zurückkommen würde.

Aber statt zum Yoga-Studio fuhr Margaret direkt zu der Adresse aus den Geburtsurkunden. Sie klingelte und eine zierliche Frau mit hellbraunem Haar und dunkelbraunen Augen öffnete die Tür. "Kann ich Ihnen helfen?", fragte die Frau.

"Hi, ich bin Margaret, die Schwester von Alex. Ich wollte schon lange seine Frau kennenlernen, also habe ich beschlossen vorbeizukommen", sagte sie. Die Frau sah verwirrt aus.

"Oh! Alex und ich sind nicht verheiratet. Alex hat mir nie gesagt, dass er eine Schwester hat. Er hat immer gesagt, dass er seiner Familie nicht nahe steht", sagte die Frau. Nach einer kurzen Pause beschloss sie, Margaret hereinzulassen. "Aber egal, Alex' Familie ist auch unsere Familie. Ich bin Lucy. Bitte kommen Sie herein", sagte sie.

Alex' andere Frau öffnete die Tür, als Margaret klopfte. | Quelle: Pexels

Alex' andere Frau öffnete die Tür, als Margaret klopfte. | Quelle: Pexels

Margaret betrat das Haus und spürte, wie ihre Knie weich wurden. An der Wand hingen Fotos von Alex mit seinen Kindern und einige mit Lucy, auf denen sie wie eine perfekte, glückliche Familie aussahen.

"Das sind schöne Fotos", sagte sie, und ihre Stimme brach an einer Stelle. "Warum seid ihr zwei nicht verheiratet?"

Lucy zuckte mit den Schultern. "Nun, er verspricht mir jetzt seit 14 Jahren die Ehe, aber er hat sie verschoben. Er sagte, es gebe keinen Grund zu heiraten, da wir sowieso verliebt seien. Aber er hat mir dieses Jahr wieder einen Heiratsantrag gemacht, und wir planen eine Hochzeit in sechs Monaten", enthüllte sie.

Margaret spürte, wie sich ihre Brust zusammenzog, als sie Lucy das alles sagen hörte. "Er ist seit 14 Jahren mit ihr zusammen. Er hat mich 14 Jahre lang betrogen. Er plant, sie zu heiraten. Wann wollte er die Scheidung einreichen?", fragte sie sich.

Margaret war schockiert, als sie Lucys Geschichte hörte. | Quelle: Pexels

Margaret war schockiert, als sie Lucys Geschichte hörte. | Quelle: Pexels

Dann traf es sie. Margarets Ansprüche auf das Erbe ihrer Großeltern würden in fünf Monaten auslaufen. Er wartete auf die Einigung, bevor er die Scheidung einreichte, damit er das Geld nehmen konnte. "Ich bin so eine Idiotin", sagte Margaret, ihre Knie zitterten wieder, was sie veranlasste, sich zu setzen.

"Vielleicht ist er nur verheiratet und hat es dir nicht gesagt. Deshalb hat er dich nicht geheiratet", sagte Margaret und klang, als würde sie scherzen.

Lucia lachte. "Oh, nein. Er würde es mir definitiv sagen, wenn er verheiratet wäre."

Es gab ein kurzes Schweigen zwischen den beiden Frauen, als Margaret schließlich nicht mehr an sich halten konnte. "Die Wahrheit ist Lucy, ich bin die Frau von Alex. Wir sind seit 16 Jahren verheiratet", enthüllte sie und ließ den Diamantring an ihrem Finger aufblitzen.

Lucy war überrascht, die Wahrheit über Alex herauszufinden. | Quelle: Pexels

Lucy war überrascht, die Wahrheit über Alex herauszufinden. | Quelle: Pexels

Lucy schnappte erschrocken nach Luft. "Was?", fragte sie ungläubig. "Wir haben fünf Kinder zusammen. Wie konnte er mit einer anderen Frau verheiratet sein?"

"Ich bin genauso verblüfft wie du. Ich kann nicht glauben, dass ich all die Jahre ahnungslos war. Er geht auf wöchentliche Geschäftsreisen, und es ist mir nie in den Sinn gekommen, dass dies nur ein Alibi war", erklärte Margaret.

Lucy fing an zu weinen. "Das sagt er mir auch. Er sagte mir immer, dass er auf Geschäftsreisen gehen musste, wenn er etwa zwei bis drei Tage weg war. Ich kann nicht glauben, dass ich mich so täuschen ließ!"

Die beiden Frauen fanden in diesem Moment eine Gemeinsamkeit – sie waren beide untröstlich und waren von demselben Mann getäuscht worden. Margaret enthüllte, dass sie die Scheidung einreichen würde und dass Lucy Alex ganz für sich haben könnte. Lucy lehnte jedoch ab.

Lucy konnte nicht anders, als nach dem, was Margaret ihr erzählt hatte, zu weinen. | Quelle: Pexels

Lucy konnte nicht anders, als nach dem, was Margaret ihr erzählt hatte, zu weinen. | Quelle: Pexels

"Ich möchte nicht, dass meine Kinder von einem Mann aufgezogen werden, der ein Doppelleben führt. Ich verlasse ihn auch", verriet Lucy.

Als Margaret an diesem Tag nach Hause kam, setzte sie Alex an den Esstisch und sagte, sie würde die Scheidung einreichen. Sie überreichte ihm die Unterlagen die sie in der Kanzlei ihres Anwalts bekommen hatte. Alex war ungläubig.

"Margaret, Schatz, was ist los? Uns ging es heute Morgen gut. Warum reichst du die Scheidung ein? Lass uns darüber reden", bat er, aber Margaret rührte sich nicht.

"Unterschreibe die Unterlagen, oder es wird chaotisch, Alex", sagte sie zu ihm. Alex las die Unterlagen durch, und seine Augen weiteten sich, als er sah, dass er von Margarets Erbe nichts bekommen würde.

"Sollten wir unser Vermögen nicht halbieren? Warum sind das die Bedingungen unserer Scheidung?", fragte er und vergaß plötzlich seine Bitte, sich nicht scheiden zu lassen.

Margaret reichte die Scheidung von Alex ein. | Quelle: Pexels

Margaret reichte die Scheidung von Alex ein. | Quelle: Pexels

"Alex, ich kenne die ganze Wahrheit über dein Doppelleben. Wenn du nicht am Ende mit einem leeren Konto dastehen willst, unterschreibst du die Unterlagen, packst deine Sachen und gehst", sagte Margaret und versuchte ihr Bestes, ihren Stolz zu bewahren, obwohl sie innerlich völlig untröstlich war.

Alex seufzte. Seine Lüge war schließlich aufgedeckt worden und erLucy weigerte sich zuzuhören und schloss bemerkte, dass Margaret den Umschlag mit den Geburtsurkunden direkt neben sich auf dem Tisch hatte. Er unterschrieb die Unterlagen und gab sie zurück. "Schön! Hier!"

Nachdem Alex die Unterlagen unterschrieben hatte, packte er seine Sachen und ging, sodass Margaret den ganzen Tag weinend auf dem Boden lag. Er fuhr zu Lucy und tat so, als wäre er gerade von seiner Geschäftsreise nach Hause gefahren.

Margaret weinte den ganzen Tag, als Alex endlich ging. | Quelle: Pexels

Margaret weinte den ganzen Tag, als Alex endlich ging. | Quelle: Pexels

"Lucy, Schatz, warum sind meine Sachen draußen?", fragte er, sobald er an der Haustür angekommen war.

"In diesem Haus ist kein Platz für einen verlogenen Mann mit zwei Gesichtern. Du verdienst mich nicht und du verdienst es nicht, im Leben deiner Kinder dabei zu sein", sagte Lucy ihm durch die Tür.

"Lucy, nein! Lass uns bitte darüber reden. Ich habe Margaret nie geliebt! Ich habe dich immer geliebt! Ich wollte sie verlassen, aber ich wollte warten, bis ich das Geld bekomme, das sie in ein paar Monaten erhalten würde. Ich wollte dir alles geben!", sagte er, um Lucys Aufmerksamkeit zu bekommen.

Beide Frauen weigerten sich, mit Alex zu verhandeln, also konnte er nirgendwo hingehen. | Quelle: Pexels

Beide Frauen weigerten sich, mit Alex zu verhandeln, also konnte er nirgendwo hingehen. | Quelle: Pexels

Lucy weigerte sich zuzuhören und schloss die Tür hinter ihm. Alex wurde obdachlos und bekam, was er verdiente, indem er in seinem Auto lebte, das auf dem Parkplatz seines Büros geparkt war.

Margaret war durch das Ereignis traumatisiert und sie dachte nie wieder an die Heirat und Kinder, als sie und Alex sich scheiden ließen. Stattdessen wollte sie sich auf sich selbst konzentrieren und ein besseres Leben führen.

In der Zwischenzeit beschloss Lucy, mit Margaret in Kontakt zu bleiben, da sie wusste, dass sie jetzt allein lebte und verwundbar sein könnte. Sie lud sie ein, bei ihnen einzuziehen und ihr zu helfen, ihre fünf Kinder großzuziehen.

Margaret wurde im Alter von 44 Jahren Mutter. | Quelle: Pexels

Margaret wurde im Alter von 44 Jahren Mutter. | Quelle: Pexels

Margaret lehnte das Angebot ab, aber sie versprach, sie so oft wie möglich zu besuchen. Die beiden Frauen wurden gute Freundinnen. Die Kinder verehrten und liebten ihre neue Tante.

Nach einem Jahr verliebte sich Margaret erneut. Sie traf einen Junggesellen im Yogastudio. Er war gerade in die Stadt gezogen und sie verstanden sich sofort sehr gut.

Mit 44 wurde sie mit ihrem ersten Kind schwanger. Obwohl es aufgrund ihres Alters eine Risikoschwangerschaft war, brachte sie ein gesundes Mädchen zur Welt und führte ein glückliches Leben mit ihrer Familie.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Die Wahrheit kommt immer ans Licht. Alex dachte, er würde für immer mit seiner Lüge davonkommen, da es ihm gelungen war, dasselbe Doppelleben 14 Jahre lang zu führen. Am Ende entdeckten Margaret und Lucy jedoch die Wahrheit und er bekam, was er verdiente.
  • Es ist nie zu spät, neu anzufangen. In ihrem Alter bezweifelte Margaret, dass sie jemals wieder Liebe finden würde, geschweige denn eine Familie gründen zu können. Sie traf jedoch jemanden, der sie wirklich liebte, und die beiden wurden stolze Eltern eines gesunden kleinen Mädchens.

Teile diese Geschichte mit deinen Lieben. Sie könnte sie inspirieren und ihnen den Tag versüßen.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese über eine Frau, die sich von ihrem 36-jährigen Ehemann scheiden lässt, nachdem ihr Sohn seinen Bruder entdeckt hatte, von dem er nie etwas wusste.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Täglich sieht alte Dame einsame Drillinge barfuß am Teich angeln und folgt ihnen – Story des Tages

23. April 2022

Alter Mann findet Kind im kalten Wald und erfährt, dass es seine Enkelin ist, von der er nie etwas wusste - Story des Tages

17. April 2022

Mann besucht das Haus seines verstorbenen Vaters und sieht dort sein Kinderfahrrad in einem fast perfekten Zustand – Story des Tages

06. Juni 2022

Kleines Mädchen im Waisenhaus wartet täglich mit Koffer vor der Tür auf den Vater, der versprochen hat, zurückzukehren - Story des Tages

26. März 2022

Ehemann verspottet Ehefrau, während sie ihrer armen Mutter Geld gibt, bis sie sich an ihm rächt – Story des Tages

28. März 2022

Jeden Tag geht eine Frau an einer Bettlerin mit einem Baby vorbei und erkennt das Gesicht ihres verstorbenen Kindes – Story des Tages

01. März 2022

Alte Frau bemerkt, dass ihr Mann täglich in die Garage verschwindet, sie schleicht sich hinein und findet eine verborgene Tür - Story des Tages

15. Mai 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Brautvater trifft die Schwester des Bräutigams und erkennt die echte Mutter seiner Tochter – Story des Tages

21. Februar 2022

Reicher Mann, der vor 57 Jahren von seinen Eltern im Waisenhaus zurückgelassen wurde, findet sie im Pflegeheim – Story des Tages

04. Mai 2022

14-jähriger Junge geht auf seinen armen alleinerziehenden Vater zu und sagt: “Papa, ich habe Mama gefunden” – Story des Tages

28. Februar 2022

Frau eines Millionärs erfährt, dass ihr Mann jeden Tag alte Metallhütte besucht, und bemerkt einmal Kinderwagen in der Nähe – Story des Tages

26. April 2022

Waisenjunge findet abgenutzten Rucksack in verlassenem Haus und erfährt, dass er seiner vermissten Mutter gehört – Story des Tages

16. Mai 2022

Der Sohn eines Millionärs schmeißt seine Frau und Baby in die Kälte raus und verliert am nächsten Tag sein Erbe – Story des Tages

01. März 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited