logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Alter Mann bringt Frau in die Stadt, wo er aufgewachsen war, sie sieht Bettler, der sein Ebenbild ist – Story des Tages

Ankita Gulati
21. Apr. 2022
19:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein alter Mann beschloss, seiner Frau zu zeigen, wo er aufgewachsen war, bevor sie einen Bettler bemerkte, der genau wie er aussah. Sie konfrontierte ihn damit und fragte, ob er einen Bruder habe, über den er nie gesprochen habe, und seine Antwort überraschte sie.

Werbung

Thomas und Marlene genossen das Leben als Ehepaar im Ruhestand, nachdem sie genug verdient hatten, um sie ihr Leben lang zu ernähren. Sie hatten liebevolle Kinder und Enkelkinder, die sie verwöhnten und mit allem versorgten, was sie brauchten.

Da sie jahrelang hart gearbeitet hatten, waren sie gereist und hatten neue Orte gesehen, und jetzt, waren sie im Ruhestand. Während sie ihr nächstes gemeinsames Abenteuer planten, hatte Thomas plötzlich die Idee, mit seiner Frau Marlene nach Spanien, wo er aufwuchs, zu gehen.

Thomas hatte in einem Waisenhaus aufgewachsen und hatte nie herausgefunden, wer seine leiblichen Eltern waren. Erst als er am College war, zog er nach Deutschland, wo er ein Vollstipendium für ein Ingenieurstudium erhielt.

Werbung
Thomas und Marlene beschlossen, eine Reise nach Spanien zu unternehmen, nur um etwas Neues über Thomas' Vergangenheit zu erfahren. | Quelle: Shutterstock

Thomas und Marlene beschlossen, eine Reise nach Spanien zu unternehmen, nur um etwas Neues über Thomas' Vergangenheit zu erfahren. | Quelle: Shutterstock

Dank seiner Intelligenz und Fähigkeiten wurde ihm ein Einwanderungsvisum angeboten, um in Deutschland zu bleiben und zu arbeiten. Damals lernte er Marlene kennen und beschloss, nicht nach Spanien zurückzukehren.

Werbung

Das Paar fühlte, dass es an der Zeit war, zu seinen Wurzeln zurückzukehren, und reiste nach Spanien, und Marlene verliebte sich in das Land. Sie war fasziniert von der wunderschönen Architektur und der spanischen Sprache, die die Menschen so eloquent sprachen.

Sobald sie sich in ihrem Hotel eingerichtet hatten, gingen sie zum Brunch in eines der kleinen Cafés in der Nähe. Während Thomas drinnen mit dem Kellner sprach, saß Marlene auf ihren Plätzen im Freien und bewunderte ihre Umgebung.

Als sie sich umsah, warf sie einen Blick auf einen Obdachlosen, der am Straßenrand saß, und ihr fiel auf, dass er genau wie ihr Mann aussah. Ihre Augen weiteten sich ungläubig. "Wie kann das sein?", flüsterte sie vor sich hin.

Werbung
Thomas und Marlene aßen in einem kleinen Café zu Mittag, nachdem sie sich in ihrem Hotel niedergelassen hatten. | Quelle: Pexels

Thomas und Marlene aßen in einem kleinen Café zu Mittag, nachdem sie sich in ihrem Hotel niedergelassen hatten. | Quelle: Pexels

Thomas setzte sich ein paar Augenblicke später vor sie und sie platzte sofort heraus: "Hast du einen Bruder, Thomas?"

Werbung

Er lachte, verwirrt von der zufälligen Frage, die seine Frau plötzlich stellte. "Natürlich nicht, Liebling. Warum denkst du das?"

“Siehe dich den Mann auf der anderen Straßenseite an”, gestikulierte sie. "Siehst du nicht die verblüffende Ähnlichkeit?"

Thomas konnte nicht anders als laut nach Luft zu schnappen. "Was?", sagte er überrascht. "Er sieht genauso aus wie ich. Wie ist das möglich?"

Sie baten den Kellner, ihnen den Tisch zu halten, und gingen sofort auf den Mann zu. Als der Mann Thomas und Marlene auf sich zukommen sah, stand er auf. “Thomas? Heißt du Thomas? Das ist ein Wunder! Ich hätte nie gedacht, dass dieser Moment kommen würde!”, sagte er auf spanisch.

Werbung
Marlene und Thomas luden Robert zum Essen ein, damit sie sich richtig unterhalten konnten. | Quelle: Pexels

Marlene und Thomas luden Robert zum Essen ein, damit sie sich richtig unterhalten konnten. | Quelle: Pexels

Thomas und Marlene luden den Mann zum Mittagessen ein. Er saß mit ihnen im Restaurant, wo er sich zuerst niederließ, bevor er zur Sache kam. Er stellte sich als Robert vor.

Werbung

“Meine Eltern … ich meine, unsere Eltern, als wir geboren wurden, haben zugegeben, dass sie keine Zwillinge großziehen könnten. Sie haben in Armut gelebt, und hatten keine andere Wahl, als dich in ein Waisenhaus zu schicken, um das sicherzustellen, dass du leben könnte”, erklärte er, immer noch auf Spanisch sprechend, der einzigen Sprache, die er kannte.

“Ich weiß nicht warum, aber sie haben mich behalten. Sie haben mich als Einzelkind großgezogen. Aber als ich 13 war, haben sie mich plötzlich im Haus unseres Nachbarn ausgesetzt. Sie sagten, sie würden nach ein paar Tagen zurück sein, aber sie sind nie gekommen”, sagte Robert, während er die Suppe verschlang, die der Kellner gerade serviert hatte.

Werbung

“Durch die Nachbarn habe ich erfahren, dass ich einen Zwillingsbruder habe. Sie waren gute Freunde unserer Eltern, aber sie waren auch nicht reich. Ich habe vier Jahre bei ihnen gelebt, bevor ich gegangen bin, weil ich ihnen nicht zur Last fallen wollte.”

Robert erinnerte sich an seine schwierige Kindheit, die Thomas und Marlene traurig machte. | Quelle: Pexels

Robert erinnerte sich an seine schwierige Kindheit, die Thomas und Marlene traurig machte. | Quelle: Pexels

Werbung

"Bist du so auf der Straße gelandet?", fragte Thomas und trainierte sein Spanisch, während Marlene geduldig da saß und zusah, wie die Brüder miteinander redeten.

Robert nickte. “Früher habe ich als Entertainer auf der Straße Geld verdient, aber ich hatte keine Möglichkeit, meinen Lebensunterhalt zu verdienen, seit sie das verboten haben. Ich bin durch Betteln über die Runden kommen und nach Essen in Restaurants gefragt, die so freundlich sind, mir Reste zu geben.”

Thomas übersetzte das gesamte Gespräch für Marlene ins Deutsche. Sie war traurig über das Schicksal ihres Schwagers und traf eine Entscheidung zugunsten ihres Mannes.

Werbung

“Wir besorgen dir einen Pass, und du fliegst mit uns zurück nach Deutschland, Robert”, antwortete sie.

Thomas warf seiner Frau ein anerkennendes Lächeln zu und umarmte seinen Bruder. “Mach dir keine Sorgen, Bruder. Du wirst dort ein gutes Leben bei uns führen”, versicherte er ihm.

Thomas und Robert trafen aufeinander, und es schien, als würden sie sich seit Jahren kennen. | Quelle: Pexels

Thomas und Robert trafen aufeinander, und es schien, als würden sie sich seit Jahren kennen. | Quelle: Pexels

Werbung

Thomas und Marlene verbrachten weitere zwei Wochen in Spanien, wo sie zusammen mit ihrem spanischen Reiseleiter Robert tourten. Sie machten zusammen schöne Erinnerungen, während sie darauf warteten, dass die spanische Regierung seinen Pass bearbeitete.

Als sie nach Deutschland zurückflogen, nahmen sie Robert in sein Haus auf. Sie riefen ihre Kinder und Enkel zu sich und stellten ihn vor. Robert lernte durch einen Tutor, den Marlene ebenfalls anstellte, Deutsch zu sprechen.

Seitdem trafen sie sich jedes Wochenende fröhlich und genossen gemeinsam köstliche hausgemachte Mahlzeiten. Die Enkelkinder von Thomas und Marlene liebten Robert und waren amüsiert, dass sie zwei Großeltern hatten, die genau gleich aussahen.

Werbung

"Zwei ähnliche Opas!", rief einer ihrer Enkel, Tim, eines Tages aus. “Jetzt müssen wir uns doppelt so viele gleiche Geschichten anhören”, lachte er.

Die Kinder und Enkelkinder von Thomas und Marlene verbrachten jedes Wochenende gerne Zeit mit Robert. | Quelle: Pexels

Die Kinder und Enkelkinder von Thomas und Marlene verbrachten jedes Wochenende gerne Zeit mit Robert. | Quelle: Pexels

Werbung

“Nein, Tim. Du hast keine Ahnung, wie unterschiedlich unsere Geschichten sind. Ich bin sicher, Opa Robert würde dir gerne welche erzählen”, lächelte Thomas und umarmte seinen Bruder, der neben ihm am Tisch saß.

“Das ist also Familie. Ich bin euch allen dankbar, dass ihr mich hier aufgenommen habt. Ich liebe euch alle”, sagte Robert ihnen.

Seitdem war Robert der dritte Begleiter von Thomas und Marlene bei ihren Abenteuern. Sie reisten zusammen um die Welt, teilweise um sicherzustellen, dass Robert seine Aufenthaltsdauer in Deutschland nie überschritt, damit er keine Probleme mit dem Gesetz hatte.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

Werbung
  • Es ist nie zu spät, neu anzufangen. Robert lebte die meiste Zeit seines Lebens in Armut, aber Thomas und Marlene halfen ihm, ein neues Leben in Deutschland zu beginnen, umgeben von so viel Liebe und Unterstützung der Familie.
  • Menschen, die dazu bestimmt sind, in deinem Leben zu sein, werden immer ihren Weg zurück finden. Obwohl Robert und Thomas in ihren fortgeschrittenen Jahren waren, fand das Leben immer noch einen Weg für sie, sich zum ersten Mal in ihrem Leben zu sehen. Dies ermöglichte es ihnen, sich wieder zu verbinden und den Rest ihres Lebens zusammen in Deutschland zu leben, während sie dazwischen die Welt bereisten.

Teile diese Geschichte mit deinen Lieben. Es könnte sie inspirieren und ihnen den Tag versüßen.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese Geschichte über eine Frau gefallen, die einem 5-jährigen Mädchen folgt, das jeden Tag Essensreste aus ihrem Lebensmittelgeschäft mitnimmt.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Frau verklagt ihren Mann auf Schadenersatz, Tochter unterstützt Stiefvater statt ihr – Story des Tages

17. Mai 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Frau lässt sich nach 36 Jahren von Ehemann scheiden, nachdem ihr einziger Sohn herausfand, dass er einen Bruder hat – Story des Tages

26. April 2022

11-jähriges Mädchen zahlt für Bettlers Einkäufe, ihr Vater bekommt von ihm 520.000 Euro für Behandlung seiner Frau am nächsten Tag – Story des Tages

20. April 2022

16 Jahre nach dem Verschwinden des Vaters findet Mädchen einen Umschlag voller Geld und einen Zettel unter der Tür – Story des Tages

09. März 2022

Mann besucht nach 30 Jahren das Haus seiner verstorbenen Eltern und trifft einen Obdachlosen mit demselben Muttermal – Story des Tages

07. April 2022

Alter Mann, der von Sohn in kaltem, schäbigem Haus verlassen wurde, sieht eines Tages Luxusauto bei ihm anhalten – Story des Tages

14. April 2022

An ihrem ersten Tag in der neuen Schule betritt ein Mädchen das Klassenzimmer und trifft auf ihr Ebenbild - Story des Tages

14. Februar 2022

4 Freunde versprechen, sich in 40 Jahren zu treffen, 3 treffen ein und finden Notiz 'Ich komme nicht' – Story des Tages

12. Februar 2022

Verwaister Junge beobachtet das Herrenhaus des reichen Mannes auf der anderen Seite des Sees, der Mann sieht ihn und nähert sich – Story des Tages

06. April 2022

Millionär verkleidet sich als Obdachloser und taucht vor der Hochzeit im Haus seiner Verlobten auf - Story des Tages

30. April 2022

Ältere Frau besucht frisches Grab ihres Mannes und sieht dort zwei kleine Kinder stehen – Story des Tages

02. Mai 2022

Junge übergibt armer verwitweter Mama eine Schachtel und sagt: "Papa hat gesagt, du sollst das aufmachen, wenn wir Hilfe brauchen" - Story des Tages

03. April 2022

Nach dem Tod seiner Mutter kommt ein Mann in das alte Haus seiner Eltern und hört Geräusche aus dem Keller - Story des Tages

06. März 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited