logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Ein Obdachloser, der jahrelang in einer Pappschachtel lebte, findet heraus, dass er Millionär ist - Story des Tages

Maren Zimmermann
12. Feb. 2022
09:30
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Obdachloser, der vierzig Jahre lang auf der Straße gelebt hat, entdeckt, dass er dank eines freundlichen Polizisten ein Millionär ist.

Nach dem Tod seiner Mutter war das Leben für Victor Grumman noch viel schwieriger geworden. Victor war nie so schlau wie die anderen Jungen gewesen, aber er hatte es durch die Schule geschafft und danach einen Job als Lieferbote bekommen.

Mama hatte sich um Victor gekümmert, seinen Lohn zur Bank gebracht und seine Steuern gezahlt. Als Mama gestorben war, begann alles schief zu laufen. Victors Bruder Allen verkaufte das Haus von Mama und sagte Victor, dass nichts mehr übrig sei.

Victor zog in eine Einrichtung, die Allen für Menschen gefunden hatte, denen es schwer fiel, allein zu leben. Victor hasste es. Hin und wieder kam der Bruder seiner Mama zu Besuch und sagte ihm, er solle Geduld haben. Dann starb auch Onkel Vern, und Victor war allein auf der Welt.

Victor lebte in völligem Elend auf den Straßen der Hauptstadt | Quelle: Shutterstock

Victor lebte in völligem Elend auf den Straßen der Hauptstadt | Quelle: Shutterstock

Die Einrichtung bekam einen neuen Leiter und es wurde unangenehm, weil es viele Regeln und Vorschriften gab. Eines Tages packte Victor einfach seine Tasche und ging. Er ging zu Allens Haus, wo er mit seiner Frau und seinen Kindern lebte, aber Allen sagte Victor, dass er zurückgehen müsse...

In dieser Nacht schlief Victor auf der Straße, aber als er aufwachte, war sein Koffer weg, zusammen mit seiner Brieftasche und seinem ganzen Geld. Es war der Beginn einer harten und schrecklichen Phase in seinem Leben.

Er lebte auf der Straße und hatte niemanden, der ihm helfen konnte, und niemanden, an den er sich wenden konnte. Sein kleines Buch mit den Adressen des Wohnheims und von Allen war verschwunden, und sein Gedächtnis war noch nie gut gewesen.

Victors Mama hat sich um alles für ihn gekümmert | Quelle: Unsplash

Victors Mama hat sich um alles für ihn gekümmert | Quelle: Unsplash

Bald folgte ein Jahr auf das andere, und irgendwie schaffte es Victor zu überleben. Er lernte, sein Revier und den Pappkarton, in dem er schlief, abzustecken und es vor anderen zu verteidigen, die genauso verzweifelt waren wie er.

Er schlief in den Notunterkünften, wenn er konnte, und aß in der Suppenküche. Er lernte, auf den Straßen zu überleben, zusammen mit tausenden anderen obdachlosen Männern und Frauen, die von einem Tag auf den anderen von einer Brotkruste zur nächsten lebten.

Victor wäre wahrscheinlich auf der Straße gestorben und als mittelloser Obdachloser begraben worden, wenn er nicht Mark Tyrrel getroffen hätte. Mark war ein Polizist und ein guter, freundlicher Mann.

Victors Probleme begannen, als seine Mutter starb | Quelle: Unsplash

Victors Probleme begannen, als seine Mutter starb | Quelle: Unsplash

Er hatte Victor eines Nachts auf seiner Streife in einer Gasse schlafen sehen und brachte ihm am nächsten Tag eine Decke. Victor bedankte sich mit Tränen in den Augen und von da an kam Mark vorbei und kaufte ihm eine heiße Tasse Kaffee und ein Sandwich.

Eines Tages kamen sie ins Gespräch. "Meine Mama hat mein Geld immer auf die Bank gebracht", erklärte Victor. "Aber ich habe den Namen vergessen..."

"Den Namen der Bank?", fragte Mark. "Wenn du mir deinen Nachnamen sagst, kann ich vielleicht herausfinden, ob du ein Konto bei einer der großen Banken hast."

Victors Bruder hat ihn in einem Heim für Menschen mit besonderen Bedürfnissen untergebracht | Quelle: Pexels

Victors Bruder hat ihn in einem Heim für Menschen mit besonderen Bedürfnissen untergebracht | Quelle: Pexels

"Mein Name ist Victor Albert Grumman", sagte Victor stolz. "Und meine Sozialversicherungsnummer lautet 023 482 323. Mama hat sie mir auswendig beigebracht und ich habe sie nie vergessen, obwohl mein Gedächtnis nicht sehr gut ist."

Nur weil jemand auf der Straße lebt, heißt das nicht, dass er keine Freunde hat.

"Ich finde, dein Gedächtnis ist ausgezeichnet, Victor", sagte Mark zu ihm. "Du erinnerst dich an deine Freunde und das ist das Wichtigste!"

An diesem Nachmittag bat Mark seinen Vorgesetzten um die Erlaubnis, Victors Identität zu untersuchen und herauszufinden, ob er irgendeine Quelle oder Familie hatte, die ihn aufnehmen konnte. Was er entdeckte, verblüffte ihn.

Victor hasste das Heim, also lief er weg | Quelle: Unsplash

Victor hasste das Heim, also lief er weg | Quelle: Unsplash

Victor hatte völlig recht gehabt. Seine Mutter hatte ein Bankkonto auf seinen Namen eröffnet, als er vor vielen Jahren zu arbeiten begann, aber das Erstaunliche war die Höhe des Geldes auf dem Konto: über 1.000.000 Euro!

Nach Angaben der Bank war das Geld von einem Anwalt auf Victors Konto eingezahlt worden, der den letzten Willen eines Herrn Vernon Masterson erfüllte. Mark konnte es kaum erwarten, Victor die Nachricht zu überbringen!

"Victor", fragte er. "Kennst du einen Herrn Vernon Masterson?"

Ein Polizeibeamter beschloss, Victor zu helfen | Quelle: Unsplash

Ein Polizeibeamter beschloss, Victor zu helfen | Quelle: Unsplash

Victor schüttelte traurig den Kopf. "Nicht mehr, Onkel Vern ist vor langer, langer Zeit gestorben."

"Nun", sagte Mark. "Onkel Vern hat dir eine Menge Geld hinterlassen, und es ist alles auf deinem Konto. Ich habe ein Verfahren beim Sozialamt eingeleitet, damit du Zugang zu deinem Geld bekommst und jemand, der dir hilft, dein Leben in den Griff zu bekommen."

"Das ist sehr nett von Onkel Vern!", sagte Victor dankbar. "Er war sehr wütend, weil kein Geld mehr da war, nachdem Allen Mamas Haus verkauft hatte. Er hat furchtbar geflucht. Vielleicht hat er mir deshalb das Geld hinterlassen!"

Victors Onkel hatte ihm 1.000.000 Euro hinterlassen. | Quelle: Pexels

Victors Onkel hatte ihm 1.000.000 Euro hinterlassen. | Quelle: Pexels

Diese Geschichte interessierte Mark! Sofort begann er nachzuforschen und fand heraus, dass das Haus von Victors Mama für eine enorme Summe verkauft worden war und dass ihr ältester Sohn, der in ihrem Testament Allen als Victors Vormund benannt hatte, sich das ganze Geld in die Tasche gesteckt hatte!

Allen hatte tatsächlich den Anteil seines Bruders am Erbe gestohlen, anstatt ihn zu beschützen und zu versorgen. Mark war sehr wütend für seinen Freund und kontaktierte sofort einen Anwalt, den er kannte, um Victors Interessen zu vertreten.

Es dauerte nicht lange, bis der Anwalt an Allan Grummans Tür klopfte und ihm mitteilte, dass Victor ihn auf seinen Anteil am Geld und die aufgelaufenen Zinsen für die 40 Jahre, die er auf der Straße gelebt hatte, verklagen würde.

Mit Marks Hilfe hat Victor sich ein kleines Haus gekauft. | Quelle: Unsplash

Mit Marks Hilfe hat Victor sich ein kleines Haus gekauft. | Quelle: Unsplash

Allen war sehr verärgert, aber schließlich gab er das Geld heraus, weil er Angst hatte, verhaftet zu werden und wegen Unterschlagung ins Gefängnis zu kommen. Victor hat jetzt ein hübsches kleines Haus, in dem er stolz seinen besten Freund Mark mindestens einmal pro Woche zum Kaffee empfängt.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Nur weil jemand auf der Straße lebt, heißt das nicht, dass er keine Freunde hat. Marks Bereitschaft, Victor zu helfen, führte zu der Entdeckung, dass er ein reicher Mann ist.
  • Früher oder später zahlen wir für unsere Sünden. Allen dachte, er wäre mit dem Diebstahl gegenüber seines Bruders davongekommen, aber am Ende musste er das Geld mit Zinsen zurückzahlen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht auch die Geschichte über eine kinderlose Frau gefallen, die ein Mädchen, das behauptet, ihre Tochter zu sein, in ihrem Herzen und ihrem Haus willkommen heißt.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Mann legt nach Anruf mit Verlobter nicht auf, sie hört mit, dass er der Sohn ihres Stiefvaters ist – Story des Tages

24. Mai 2022

Mutter verfolgt Tochter, die ihr ganzes gespartes Geld zu Hause einsteckt und spät nachts abhaut - Story des Tages

20. Februar 2022

Nach dem Tod des Ehemanns teilt die Frau das Erbe mit dem jüngeren Sohn, ohne dem älteren Sohn etwas übrig zu lassen – Story des Tages

21. März 2022

Alte Frau enterbt ihre Kinder, nachdem sie deren Streit im Krankenhauszimmer belauscht hat - Story des Tages

27. Februar 2022

Nach dem Tod des armen Mannes erhält seine Familie ein Erbe und findet heraus, dass er Millionär war – Story des Tages

07. April 2022

Junge Obdachlose heiratet alten Mann, ohne zu wissen, dass er Millionär ist – Story des Tages

25. Januar 2022

Frau erbt nur 300 Euro und sieht ein paar Monate später eine Korrektur des Testaments ihrer Mutter - Story des Tages

25. März 2022

14-jähriger Junge geht auf seinen armen alleinerziehenden Vater zu und sagt: “Papa, ich habe Mama gefunden” – Story des Tages

28. Februar 2022

Trauernde Witwe erfährt, dass das Erbe ihres Mannes an Nachbarn geht, die Tage vor seinem Tod eingezogen sind – Story des Tages

12. Mai 2022

Obdachloser Mann erkennt kleinen Jungen, der um Almosen für die Beerdigung seiner Mama bettelt - Story des Tages

28. Januar 2022

Millionär schließt Kinder von dem Testament aus und hinterlässt obdachlosen Drillingen das Erbe – Story des Tages

25. März 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Obdachloser findet Buch im Müll und ein alter Umschlag mit Foto darin fällt heraus – Story des Tages

04. Mai 2022

Frau kehrt zum ersten Mal seit Jahren nach Hause zurück und findet ihre alten Eltern im Haus nicht – Story des Tages

05. April 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited