logo
Die Kinder von Graham Carlyle waren schockiert, als sie erfuhren, wer die Begünstigten seines Testaments waren | Shutterstock
Die Kinder von Graham Carlyle waren schockiert, als sie erfuhren, wer die Begünstigten seines Testaments waren | Shutterstock

Reicher alter Mann schließt seine Kinder vom Testament aus und hinterlässt sein Erbe Drillingen aus dem Waisenhaus - Story des Tages

Maren Zimmermann
10. Dez. 2021
15:55

Ein reicher Mann ändert sein Testament, enterbt seine Kinder und hinterlässt alles einer mysteriösen Gruppe von Drillingen - dann entdeckt seine Frau, wer sie sind.

Werbung

Graham Carlyle änderte sein Testament, und niemand sollte davon erfahren - zumindest bis zu seinem Tod. Doch als sich herausstellte, dass der Sohn seines Anwalts mit seiner Tochter zusammen war, war die Katze aus dem Sack.

"Was soll das heißen, wir bekommen nichts im Testament?", keuchte Caroline Carlyle, "Wem hinterlässt er alles?" Der Sohn des Anwalts erzählte es Caroline, die es ihrem Bruder Ralph erzählte, und sie beschlossen, herauszufinden, wer die Erben waren, und fuhren zu dem im Testament erwähnten Waisenhaus.

Die Kinder von Graham Carlyle waren schockiert, als sie erfuhren, wer die Begünstigten seines Testaments waren | Quelle: Shutterstock

Die Kinder von Graham Carlyle waren schockiert, als sie erfuhren, wer die Begünstigten seines Testaments waren | Quelle: Shutterstock

Die neuen Erben waren Kyran, Kevin und Kyle Manovich, und zu ihrem Erstaunen waren die drei Waisenkinder gerade einmal vier Jahre alt. Ein Blick auf die drei Manovich-Jungen, die identisch waren, löste das Rätsel auf.

"Das sind Papas Kinder!", sagte Caroline nachdenklich zu ihrem Bruder, "Er hat Marcy betrogen!" Die beiden waren in der Limousine auf dem Weg zurück ins Büro, und Ralph nippte an einem Pelligrino von der Bar.

Werbung

"Ja... Man stelle sich Marcys Reaktion vor!", sagte Ralph. "Die Nonnen sagten, die Jungen seien vier, und ihre Mutter sei letztes Jahr gestorben! Die Affäre war vielleicht schon länger im Gange..."

Caroline und Ralph waren wütend, als sie herausfanden, dass ihr Vater sie aus seinem Testament gestrichen hatte | Quelle: Unsplash

Caroline und Ralph waren wütend, als sie herausfanden, dass ihr Vater sie aus seinem Testament gestrichen hatte | Quelle: Unsplash

Carolines Lächeln war äußerst unangenehm. "Oh, ich glaube, Papa wird alles tun, um zu verhindern, dass seine geliebte Marcy herausfindet, dass er eine andere Frau geschwängert hat, und ihn verlässt, meinst du nicht?"

Marcy war die Frau, die Carolines und Ralphs Vater drei Jahre nach dem Krebstod ihrer eigenen Mutter geheiratet hatte. Anfangs hatten Caroline und Ralph sie mit Missgunst empfangen.

Marcy war reizend und liebevoll, aber sie war auch fast 20 Jahre jünger als ihr Vater und hatte keinen Hehl aus ihrem Wunsch gemacht, Mutter zu werden. Doch die Jahre vergingen, und es gab keine Kinder, die Carolines und Ralphs Anteil am Erbe hätten verringern können.

Werbung

Marcy hatte ihren Vater zu Fruchtbarkeitsspezialisten von New York bis Genf geschleppt, aber es gab kein Baby, und schließlich sagte ein mutiger Arzt Marcy, dass es nie ein Baby geben würde.

Marcy stürzte in eine tiefe Depression | Quelle: Unsplash

Marcy stürzte in eine tiefe Depression | Quelle: Unsplash

Das war vor fünf Jahren gewesen, und Marcy war in eine tiefe, von Trauer geprägte Depression gestürzt. Es hatte lange gedauert, bis sie sich erholt und mit ihrer Unfruchtbarkeit abgefunden hatte, und ihr Vater, der seine junge Frau liebte, würde alles tun, um diese Information vor Marcy geheim zu halten...

Ralph und Caroline warteten bis nach dem Abendessen, um ihren Vater in seinem Arbeitszimmer zu erwischen. "Papa!", rief Caroline süß, "ich habe dich vermisst!"

Graham Carlyle sah seine Tochter an und hob eine Augenbraue. "Meine liebe Caro, wir waren fast den ganzen Nachmittag zusammen in Sitzungen!"

Caroline kicherte und setzte sich auf die Armlehne seines Stuhls. "Oh, ich meinte richtige Vater-Tochter-Zeit! Und Ralph hat dich auch vermisst!" Ralph, der auf sein Stichwort gewartet hatte, schlich sich mit einem verschmitzten Lächeln herein.

Werbung
Caroline und Ralph beschließen, Graham mit dem Testament zu konfrontieren | Quelle: Unsplash

Caroline und Ralph beschließen, Graham mit dem Testament zu konfrontieren | Quelle: Unsplash

"So!", rief Graham Carlyle aus. "Was wollt ihr zwei denn? Neue Autos? Mehr private Zeit mit dem Firmenjet? Was gibt's?"

"Nun", lächelte Caroline. "Wir haben uns nur Sorgen um deine Gesundheit gemacht, Papa, weil mein Freund erwähnt hat, dass du bei seinem Vater warst und ein neues Testament gemacht hast ..."

Graham Carlyle stand abrupt auf und schob seine Tochter von sich. "Darum geht es also!", rief er wütend. "Und ich nehme an, er hat herumgeschnüffelt und euch gesagt, dass ihr nicht mehr meine Erben seid!"

Ralph trat einen Schritt vor. "Wie konntest du nur, Vater? Caroline und ich haben die letzten zwölf Jahre für dich geschuftet ..."

Caroline beschwerte sich darüber, dass sie aus dem Testament gestrichen wurde | Quelle: Unsplash

Caroline beschwerte sich darüber, dass sie aus dem Testament gestrichen wurde | Quelle: Unsplash

Werbung

Graham Carlyle lachte spöttisch. "Geschuftet?", fragte er. "Ihr habt beide Vizepräsidentenposten inne und bekommt fette Gehälter, die ihr kaum verdient habt. Diese Positionen und diese Gehälter sind in meinem Testament abgesichert. Was wollt ihr noch?"

"Aber ..." Caroline bemühte sich um ein Argument. "Was ist mit deinen Enkelkindern?"

"Enkelkinder?", fragte Graham Carlyle. "Keiner von euch beiden ist verheiratet, und ihr habt auch nicht angedeutet, dass ihr ein Interesse daran habt, Kinder zu haben. Wenn ihr welche habt, werden wir darüber reden."

Caroline errötete vor Wut. "Aber wenn etwas passiert ..."

Marcy hat das ganze Gespräch gehört | Quelle: Unsplash

Marcy hat das ganze Gespräch gehört | Quelle: Unsplash

Graham Carlyle hatte genug. "Dann unterstützt du deine Kinder mit deinem Gehalt und versuchst, dein eigenes Glück zu machen, so wie ich es getan habe."

"Wir wissen, dass diese Bälger deine Kinder sind", rief Ralph. "Und wenn du nicht für unseren Anteil sorgst, werden wir es Marcy sagen!"

Werbung

In diesem Moment unterbrach ihn eine leise Frauenstimme. "Ich glaube, das hast du schon getan, Ralph." Die drei drehten sich um und sahen Marcy mit einer Tasse Kaffee in der Hand in der Tür des Arbeitszimmers stehen.

"Ich bin gekommen, um dir deinen Kaffee zu bringen, Graham", sagte sie mit einem angestrengten Lächeln. "Ich wollte nicht lauschen, aber jetzt, wo ich hier bin, kläre mich bitte auf."

Graham versuchte, sich bei Marcy zu entschuldigen | Quelle: Unsplash

Graham versuchte, sich bei Marcy zu entschuldigen | Quelle: Unsplash

Graham drehte sich zu seinen Kindern um: "Raus, ihr beiden", dann wandte er sich an seine Frau. "Marcy, Liebes, bitte setz dich. Ich kann es dir erklären..."

Marcy starrte ihn mit großen, tränengefüllten Augen an. "Ich denke, ich werde stehen - aber bitte erkläre es mir."

Graham zappelte unbehaglich. "Nun... Erinnerst du dich, als wir von der Reise nach Genf zurückkamen? Ich musste zu dieser Konferenz in Lake Tahoe und du warst krank..."

Werbung

Marcy hob ihr Kinn und unterbrach sich. "Du meinst, als ich in eine Depression verfiel, weil wir kein Baby bekommen konnten?"

Er gestand, dass er eine Affäre hatte | Quelle: Pexels

Er gestand, dass er eine Affäre hatte | Quelle: Pexels

Graham hatte den Anstand, zu erröten. "Nun, ja... Die Sache ist die... ich... hatte ein bisschen zu viel getrunken, und da war diese Frau - eine Tänzerin - und eins führte zum anderen..."

Marcy nickte nachdenklich. "Ich verstehe. Während ich getrauert habe, weil ich dir kein Kind schenken konnte, hattest du eine Affäre mit einer anderen Frau und SIE hatte keine Probleme, schwanger zu werden! Ist es ein Junge oder ein Mädchen?"

Graham zuckte zusammen. "Eigentlich... drei Jungen... eineiige Drillinge. Aber Marcy, ich wusste es nicht einmal! Ich habe es erst vor drei Monaten erfahren - die Frau ist gestorben und ihr Anwalt hat mir einen Brief geschickt..."

Marcy nickte nachdenklich. "Ich verstehe", sagte sie ruhig. "Graham, ich glaube, du solltest heute Nacht lieber in einem der Gästezimmer schlafen."

Werbung
Graham erzählte Marcy von den Drillingen | Quelle: Pexels

Graham erzählte Marcy von den Drillingen | Quelle: Pexels

"Marcy", rief Graham. "Bitte, es war nur das eine Mal! Ich bin nie fremdgegangen, weder vorher noch nachher..." Doch seine Frau hatte ihm bereits den Rücken zugewandt und war weggegangen.

In der nächsten Woche lebte Graham in Angst und Schrecken, aber Marcy hielt Abstand und schwieg. Caroline und Ralph verhielten sich mucksmäuschenstill, in der Hoffnung, ihr Vater würde ihren Anteil am Zerwürfnis mit seiner geliebten Frau übersehen.

Eines Nachmittags kam Graham früh nach Hause und hörte Kinderstimmen und Lachen aus dem Garten. Er beeilte sich, nachzusehen, und sah Marcy auf dem Rasen mit drei hübschen Kleinkindern, die Fangen spielten.

"Marcy!", keuchte er. "Was ..."

Marcy und Graham haben die Jungs gemeinsam großgezogen | Quelle: Unsplash

Marcy und Graham haben die Jungs gemeinsam großgezogen | Quelle: Unsplash

Werbung

Marcy sah ihn an und lächelte. "Graham: Ich hasse es, dass du mich betrogen hast, aber ich liebe dich, also liebe ich deine Kinder - alle deine Kinder. Und wenn du es erlaubst, können diese Jungs auch meine Kinder sein."

Graham fiel vor seiner Frau auf die Knie und schluchzte. "Verzeih mir, Marcy", flüsterte er. "Ich weiß, ich habe dich verletzt! Ich habe eine so wunderbare Frau wie dich nicht verdient!"

Marcy sagte trocken: "Das weiß ich, Graham! Aber ich vergebe dir."

Graham und Marcy zogen die drei Jungen gemeinsam auf, und obwohl er Caroline und Ralph schließlich verzieh, weigerte er sich, sein Testament zu ändern und sie als Erben einzusetzen.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Gier kann dazu führen, dass man mehr verliert, als man zu gewinnen hofft. Carolines und Ralphs Gier brachte sie dazu, ihren Vater zu konfrontieren und sein Geheimnis zu lüften, aber sie gewannen nichts dabei.
  • Ein liebendes Herz kann den wirklich Reumütigen vergeben. Marcy akzeptierte nicht nur Grahams Kinder, sondern sie vergab ihm auch seinen Betrug.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch diese über einen Mann, der jahrelang über seine Fruchtbarkeitsprobleme lügt, bis sein Sohn auftaucht.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Junge verkleidet sich als sein Vater, imitiert sein unhöfliches Verhalten gegenüber seiner Mutter und sorgt für Skandal - Story des Tages

08. Dezember 2023

Frau lässt ihr behindertes Kind im Stich und erkennt es Jahre später nicht wieder, als es mit einer Bitte zurückkommt

17. Februar 2024

Frau versteckt sich auf dem Balkon und sieht, wie ihr Mann das Schlafzimmer mit der Lehrerin ihres Sohnes betritt - Story des Tages

29. Februar 2024

Waisenkind verlässt Heim und findet 3 Millionen Euro auf seinem Konto - Story des Tages

03. Februar 2024

Millionärssohn wirft Frau und Baby in die Kälte hinaus und verliert am nächsten Tag sein Erbe - Story des Tages

20. Februar 2024

Ehemann erbt 2 Millionen Dollar, Ehefrau verschwindet mit Kindern - Story des Tages

30. Januar 2024

Vermisster Soldat kommt nach Hause und findet seine Frau verheiratet - Story des Tages

18. Januar 2024

"Das ist unmöglich!" Totgeglaubte Frau taucht bei der Hochzeit ihres Mannes auf - Story des Tages

17. Dezember 2023

Mutter kann es kaum erwarten, die Freundin ihres Sohnes kennenzulernen, und ist fassungslos, als er eine Frau mitbringt, die genauso alt ist wie sie - Story des Tages

28. Februar 2024

Ehemann wird beim Fremdgehen von seiner Frau erwischt und tut so, als wäre nichts passiert - Story des Tages

27. Februar 2024

Englischlehrer schmeißt Schülerin mit ausländischem Akzent raus und trifft an diesem Tag ihre Eltern - Story des Tages

30. Januar 2024

Teenager beschämt armes Mädchen, weil es in einem Wohnwagen lebt, und schon bald wird sie die rechte Hand seines reichen Vaters - Story des Tages

03. Dezember 2023

Ist es falsch, dass ich mich weigere, auf meine 3 Enkelkinder aufzupassen, nachdem meine Schwiegertochter das getan hat?

29. Januar 2024

Frau platzt in Hochzeit und offenbart, dass sie mit dem Kind des Bräutigams schwanger ist - Story des Tages

30. Januar 2024