Paar verlässt das frisch renovierte Haus für ein Date und findet 300 Teenager bei ihrer Rückkehr vor

Edita Mesic
02. Dez. 2021
11:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Es ist kein Geheimnis, dass Teenager es lieben, eine gute Zeit zu haben und heimlich Hauspartys im Haus ihrer Eltern zu veranstalten. Davon abgesehen gehen einige von ihnen zu weit, und in einem Fall war ein Hausbesitzer empört. 

Werbung

Im Jahr 2017 wollte Mike Cox nur einen schönen ruhigen Abend mit seiner Frau verbringen, aber als sie von einem köstlichen Abendessen nach Hause kamen, erlebten beide den Schock ihres Lebens.

Hunderte von Teenagern verließen ihr Haus, während Polizeibeamte vor Ort waren, nachdem Nachbarn wegen des hohen Geräuschpegels die Polizei alarmiert hatten.  

Mike Cox' Haus [links]; Mike Cox betrachtet das zerbrochene Fenster in seinem Haus [rechts]. | Quelle: Youtube.com/Inside Edition - Twitter.com/InsideEdition

Werbung

ZEIT NACH HAUSE ZU GEHEN

Auch die Party war völlig außer Kontrolle. Cox sagte, dass überall leere Schnapsflaschen lagen. Er erklärt:

"Wenn du nach Hause kommst, stellst du fest, dass 200 oder 300 Kinder in dein Haus eingebrochen sind und es in Stücke gerissen haben." 

Die Polizei stieß auch auf Jugendliche, die versuchten, aus dem Haus zu fliehen. Sie versteckten sich im Kellerschrank, um nicht erwischt zu werden. 

Ein zerbrochenes Fenster. | Quelle: Youtube.com/Inside Edition - Twitter.com/InsideEdition

Werbung

ROT VOR WUT

Es gab einen Snapchat, der von den Tätern des verwirrenden Vorfalls online geteilt wurde. Der Clip zeigte unzählige junge Menschen, die in der Residenz tanzen und singen. Cox äußerte sich:

"Einfach nur totale Wut. Ich meine, ich wünschte, ich hätte sie in die Finger bekommen."

Laut diesem Hausbesitzer waren die Teenager mehr als rücksichtslos, spritzten Champagner durch das Haus und tanzten auf den Möbeln.

Werbung

PROBLEME MIT GELD

Der Vorfall veranlasste Cox, tief in die Tasche zu greifen, um den hohen Schaden an seinem Haus zu reparieren. Dies war, nachdem sie ihr Haus renoviert hatten, um es zu verkaufen. 

Als Ergebnis dieser Party mussten sie das Haus vom Markt nehmen und sicherstellen, dass das Haus repariert wurde, bevor sie es wieder zum Verkauf anbieten konnten. Cox sagte, er möchte, dass diese Teenager ihn entschädigen. 

Werbung

MEHR ALS NUR GELD

Dies war jedoch nicht alles, was der Hausbesitzer verlangte, er wollte sie in Handschellen haben und würde alles tun, um dies zu verwirklichen. Es wurde damals berichtet, dass einige von ihnen festgenommen wurden.

Abgesehen von den materielen Schäden belasteten Cox und seine Frau die emotionalen und psychische Folgen, die beide darauf bedacht waren, dass die Jugendlichen zurückkommen würden. 

Es stellte sich heraus, dass diese Teenager nicht nur ein Haus zerstört haben, auf das der Besitzer stolz war, sondern auch seinen Geist gebrochen haben, was wir als schlimmeres Verbrechen einstufen könnten.  

Werbung

UND DIE PARTY ENDET NIE

Diese rebellische Ader scheint in allen Teenager-Herzen zu schlagen, und viele bringen es auf die nächste Stufe, wie im Fall von Cox. Im Jahr 2021 erlebte auch ein Makler den Horror dieses hormongetriebenen Bedürfnis, Stress zu verursachen.

Werbung

Als er seine Kunden gekommen sind, um sich ein Haus anzuschauen, waren Desmond Brown und seine Zuschauer schockiert. Eine Horde Teenager kam die Treppe herunter und rannte aus der Haustür, während das Anwesen ein komplettes Wrack war, mit Zigaretten auf dem Boden bis hin zu leeren Alkoholflaschen überall.

Ja, Kinder werden immer Kinder bleiben, und es ist mehr als üblich, innerhalb der Teenagerjahre ein gewisses Maß an Trotz zu erwarten, aber diese Vorfälle scheinen zu weit zu gehen. Was denkt ihr drüber? 

Werbung

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.