Über AM
Viral

14. Oktober 2021

Frau wird "Tochter" eines Veteranen ohne Familie, und er entgilt es ihr mit Liebe, bevor er 2020 stirbt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Das Leben einer Frau änderte sich völlig, als sie die Tochter eines Veteranen wurde, der seit über 20 Jahren kein Wort mit seiner Familie hatte. Ihre Bindung war so stark, dass er ihr nach seinem Tod sogar eine freundliche Nachricht hinterlassen hat.

Manchmal kann die richtige Unterstützung zur richtigen Zeit einen großen Unterschied im Leben der Menschen machen und sie auf eine Weise verbinden, die sie nie für möglich gehalten hätten. Die Geschichte von Herr Nathaniel Hudson und Brooke O'Briant verlief ähnlich.

Als die damals 37-jährige Brooke beschloss, Hudson zu helfen, wusste sie nicht, dass ihre besondere Verbindung für immer bei ihr bleiben würde. Er war ein einsamer Fremder, der absolut keinen Kontakt zu Freunden oder Familienmitgliedern hatte und sofort Hilfe brauchte.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Brooke erinnerte sich, dass sie am 20. Dezember 2018 einen Anruf von ihrem örtlichen Krankenhaus wegen eines älteren Mannes erhielt, der in einem schrecklichen Zustand lebte und Hilfe benötigte. Sie teilte ihre Geschichte mit Love What Matters und fügte hinzu:

Wird geladen...

Werbung

"Ich wusste nicht, dass der liebe Gott mit dieser freundlichen Seele meinen Weg kreuzte, um nicht nur sein Leben, sondern auch meins zu beeinflussen."

Als sie ankam, um Hudson aus seiner Wohnung abzuholen, war sie schockiert, seine Lebenssituation zu sehen. Allerdings trug er einen schönen Anzug und Hut und sah sehr aktiv aus, und sie konnte sich nicht davon abhalten, ihm für seine Vornehmheit Komplimente zu machen.

Wird geladen...

Werbung

Brooke, die in der Marketingabteilung von North River Village Assisted Living arbeitete, nahm Hudson später mit auf eine Tour durch ihre Gemeinde, die ihm sehr viel Spaß machte. Er besuchte dort sogar ein Weihnachtskonzert, tanzte und erfreute den Rest der Gemeindemitglieder.

Er gab sogar dem Krankenhauspersonal einen Zettel mit der Aufschrift: "Brooke ist mein Ein und Alles."

Kurz darauf setzte Brooke ihn nach Hause ab, woraufhin Hudson wegen seiner Gesundheit einige Zeit im Krankenhaus verbrachte. Am 5. April 2019 holte sie ihn aus dem Krankenhaus ab, und schließlich wurde er offizieller Bewohner von North River Village.

Wird geladen...

Werbung

Im Laufe der Zeit entwickelten Brooke und Hudson eine starke Verbindung. Sogar die Mitarbeiter und Sponsoren der Einrichtung zögerten nicht, ihn mit ihrer Zuneigung zu überschütten, und ihm Bettzeug, Dekoration und andere Dinge zu spenden, damit er sich in seinem neuen Zuhause wohlfühlt.

Weil er keine Familie hatte, wurde Brooke seine Tochter und kümmerte sich um seine Post, sein Telefon, die Textilreinigung, Rechnungen, Arzttermine und sogar das Essen. Hudson würde sie vor anderen liebevoll seine "Aufseherin" nennen. Er ging sogar mit ihrer Familie in die Kirche.

Brooke erinnerte sich daran, wie er tanzte und die Herzen der Menschen bei Predigten zum Schmelzen brachte und wie sie es liebte, sich während der Anbetung an seinem Arm festzuhalten. Er liebte es, neue Freundschaften zu schließen, Sport zu treiben und Spiele zu spielen. Er war ein hoffnungsloser Romantiker, der sich danach sehnte, eine Frau zu finden.

Wird geladen...

Werbung

Leider begann sich sein Gesundheitszustand nach einigen Monaten zu verschlechtern, woraufhin bei ihm Krebs diagnostiziert wurde. Irgendwann kam die Zeit für ihn, einige entscheidende Entscheidungen zu treffen, die er alle ablehnte, ohne mit Brooke zu sprechen.

Er gab sogar dem Krankenhauspersonal einen Zettel mit der Aufschrift: "Brooke ist mein Ein und Alles." Er erteilte ihr nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus seine Vollmacht. Vor seinem Tod sang er "Amazing Grace" so laut, dass er in der gesamten Einrichtung zu hören war.

Brooke liebte Hudson von ganzem Herzen und um die Kosten seiner Beerdigung zu finanzieren, richtete sie ein GoFundMe ein, bei dem das gesammelte Geld ihren Zielbetrag überstieg. Sie schätzte auch die Unterstützung der Menschen, die ihr halfen, in kürzester Zeit Geld zu sammeln.

Wird geladen...

Werbung

Einige Spender teilten schnell ihre herzlichen Wünsche für den verstorbenen Herrn Hudson mit. Eine Person sagte: “Diese Geschichte hat mich [in] so vielerlei Hinsicht berührt. Ich finde es toll, dass Brooke sich so gut um ihn gekümmert hat! Ich hoffe, du lächelst und tanzt da oben.”

Ein anderer Benutzer ergänzte liebevoll: "Gott segne dich und Gott segne Herr Hudson. Möge er mit dem Herrn im süßen Paradies ruhen! (sic)." Zweifellos ist die Geschichte von Brooke und Hudson wirklich herzergreifend und einzigartig. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.