Über AM
Leben

09. Oktober 2021

Schwestern öffnen Sarg der Mutter – sie finden ihre Kleidung, aber der Körper ist ein anderer

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Als zwei Schwestern den Sarg der kürzlich verstorbenen Mutter öffneten, erwarteten sie, darin ihre Leiche zu finden. Allerdings waren sie schockiert von dem, was sie sahen.

Zwei Schwestern, Jennetta Archer und Jennifer Taylor, waren in tiefer Trauer, nachdem ihre Mutter verstorben war. Allerdings wurde alles noch schlimmer, als sie im Sarg nicht Körper der Mutter vorfanden.

Am 7. September 2021 suchten Jennetta und Taylor das Bestattungsinstitut Hunter in Ahoskie, North Carolina, für die Aufbahrung ihrer Mutter auf. Zu ihrer Überraschung jedoch konnten sie den Körper im Sarg nicht identifizieren, nachdem sie ihn geöffnet hatten.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Geschwister waren sicher, die Frau im Sarg nie zuvor gesehen zu haben, obwohl sie die Kleider der Mutter trug. Jennetta und Taylor waren sicher, dass es nicht der Körper ihrer geliebten Mutter Mary Archer war.

Wird geladen...

Werbung

Die Angestellten des Instituts jedoch versuchten, ihnen einzureden, dass es sich sehr wohl um ihre Mutter handelte. Im Gespräch mit 10 On Your Side sagte Taylor:

"Wir konnten einfach nicht verstehen, wie so etwas passieren konnte. "

Wird geladen...

Werbung

Taylor erklärte, dass es sofort offensichtlich war, dass etwas falsch gelaufen war, als sie den ersten Blick in den Sarg warfen. Sie fügte hinzu, dass die Kleidung der fremden Leiche viel zu groß gewesen war.

Jennetta sagte, die Frau im Sarg hätte ihrer Mutter kein bisschen geähnelt. Sie sei kleiner gewesen, weshalb die Kleidung nicht gepasst hätte.

Sie waren überzeugt, dass es eine Verwechslung gegeben hatte und teilten den Angestellten mit, dass sie die falsche Leiche in den Sarg gelegt hatten. Zunächst stritt man alles ab.

Wird geladen...

Werbung

Allerdings prüften sie schließlich den Arbeitsraum und fand dort tatsächlich Marys Leiche. Taylor sagte: "Es war einfach peinlich, dass alles so gelaufen war."

Die Angestellten tauschten die Körper aus und danach begann die Zeremonie. Jennetta und Taylor hatten jedoch nicht das Gefühl, dass die Verwechslung zu Genüge aufgeklärt worden war. Sie sagten ebenfalls, dass sie keine Entschuldigung gehört hätten.

Jennetta sagte, dass sich niemand gleich des Problems angenommen habe und es anders gewesen wäre, wenn man den Fehler sofort behoben hätte.

Wird geladen...

Werbung

Der leitende Einbalsamierer sagte 10 On Your Side, dass es sich um eine Verwechslung gehandelt habe und entschuldigte sich bei der Familie.

Er sagte, dies sei das erste Mal in 40 Jahren gewesen, dass es zu einer Verwechslung gekommen sei und er versucht habe, mit den Schwestern in Kontakt zu treten, um die Sache zu erklären.

Wird geladen...

Werbung

Jennetta und Taylor behaupten, keinen Anruf erhalten zu haben und sagten, sie wollten noch immer Antworten auf ihre Fragen. Jennetta fragte: "Was tun Sie, um so etwas in Zukunft zu verhindern."

Sie fragte sich, ob das Institut keine Tabelle für jeden Körper habe, um Verwechslungen zu vermeiden. Ihre Frage ist angebracht und das Institut sollte Maßnahmen ergreifen, um so etwas zukünftig zu vermeiden.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung