Über AM
MedienTV

11. September 2021

Michael "Bully" Herbig ist seit Jahren Teil des deutschen Fernsehens: Blick auf sein aktuelles Leben

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Es gibt wohl so gut wie niemanden, der den Namen "Bully Herbig" nicht schon mal gehört hat. Michael "Bully" Herbig ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des deutschen Fernsehens. Doch auch im Kino hat er sich schon einen Namen gemacht. Wir werfen einen Blick auf das aktuelle Leben des Multitalents.

Seine Filme und Sketche haben Millionen von Menschen unterhalten und tun es auch heute noch. "Bully" Herbig erlangte vor vielen Jahren erstmals mit der Radio-Sendung "Bully's Late Night Show" größere Bekanntheit und machte auf sich aufmerksam.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Diese wurde 1997 wöchentlich bei Energy München gesendet. Dort lernte er auch zwei weitere Künstler kennen, die heute fest mit seinem eigenen Namen verwurzelt scheinen: Christian Tramitz und Rick Kavanian.

Das Trio tat sich Ende der 90er Jahre zusammen und wechselte vom Radio ins Fernsehen. Dies sollte den Grundstein ihres späterne Erfolges begründen. Die Fernseh-Show "Bullyparade" wurde geboren.

Dafür adaptierten sie einige ihrer Figuren aus dem Radio und passten sie an das neue TV-Format an. Die "Bullyparade" erfreute sich großer Beliebtheit und lief bis 2002.

Wird geladen...

Werbung

Durch die Sendung wurden alle drei Künstler zu Stars, deren Erfolg bis heute noch anhält. Sie prägten den Bereich der Comedy mit ihrer Arbeit und veränderten ihn nachhaltig.

2001 schaffte das beliebte Comedy-Trio dann den Sprung vom Fernsehen auf die Kinoleinwand. Sie brachten den Film "Der Schuh des Manitu" heraus, der die Geschichten um den beliebten Apachen-Häuptling "Winnetou" nimmt und in eine lustige Variante verdreht.

Der Film wurde ein riesiger Hit und zählt auch heute noch, zwanzig Jahre nach Veröffentlichung, zu den beliebtesten Komödien Deutschlands. "Bully" Herbig spielte nicht nur selbst mehrere Rollen in dem Film, sondern fungierte auch als Autor, Produzent und Regissuer.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Doch "Der Schuh des Manitu" sollte nicht der letzte Kinoerfolg des Trios bleiben. Mit "(T)Raumschiff Surprise" gelang ihnen ein neuer Kassenschlager, der längst Kult geworden ist.

Der Film feierte 2004 seine Premiere. Trotz des Kino-Erfolges baute Herbig weiter seine TV-Karriere aus. Zusammen mit Kavanian produzierte er von 2004 bis 2006 die Fernsehshow "Bully und Rick".

Dass er nicht nur als Komiker talentiert ist, zeigte sich auch 2006, als er im Animationsfilm "Hui Buh - Das Schlossgespenst" der Hauptfigur seine Stimme verlieh und sich somit erstmals auch als Synchronsprecher einen Namen machen konnte.

Wird geladen...

Werbung

Es schien ganz, als hätte er eine Schwäche für Animationsfilme, denn nur ein Jahr später kam sein eigener Animationsfilm "Lissi und der wilde Kaiser" in die Kinos. Herbig parodierte darin die Geschichte um "Sissi". 2009 zog es ihn dann wieder vor die Kamera.

Er brachte die Real-Verfilmung von "Wickie" in "Wickie und die starken Männer" heraus. Er selbst produzierte und spielte sogar eine kleine Nebenrolle. Über die Jahre hat er weitere Werke seiner langen Liste an Erfolgen hinzugefügt. Auch als Synchronsprecher hat er weitere Rollen übernommen; so etwa 2010 für die beliebte Kinder-Figur "Woody" in "Toy Story".

Wird geladen...

Werbung

Auch bei "Tabaluga" und "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" war er zu hören. Seine Rolle als "Woody" konnte er 2019 erneut aufleben lassen. In den letzten zehn Jahren hat man Herbig wieder vermehrt vor als hinter der Kamera gesehen.

Wie erfolgreich er wirklich ist, sieht man auch im Wachsfigurenkabinett "Madame Tussauds" in Berlin, denn dort steht eine lebensechte Wachsfigur des Kult-Künstlers.

Auch heute noch ist Michael "Bully" Herbig aktiv. Seit diesem Jahr (2021) ist er Moderator der Show "LOL: Last One Laughing" auf Amazon-Prime. 

Wird geladen...

Werbung

Mittlerweile ist er nicht mehr nur für seine Comedy bekannt. Es scheint, als hätte er das Bedürfnis verspürt, etwas komplett anderes auszuprobieren. Mit "Ballon" traute sich Herbig erstmals an ein neues Genre heran: Thriller!

Hast auch du einige von Bullys Filmen oder Sendungen gesehen? Verrate uns doch in den Kommentaren, was deine Lieblingserinnerung an seine Filme ist. Oder vielleicht hast du ja sogar ein Lieblingszitat, was du auch heute noch auswendig kannst?

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung