Über AM
LebenBeziehung

27. August 2021

Jennifer Grey und Patrick Swayze: Ihre Beziehung hinter den Kulissen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Jennifer Grey und Patrick Swayze haben in “Dirty Dancing” ein unzertrennliches Paar dargestellt, aber die wahre Beziehung zwischen dem Duo war ganz anders. Nicht viele Leute wissen, dass sich die beiden Schauspieler privat eigentlich nicht gut verstanden.

Patrick Swayze und Jennifer Grey verzauberten die Zuschauer mit ihrer Chemie auf der Leinwand, als sie in “Dirty Dancing” mitwirkten. Die Fans waren nicht nur von ihren perfekten Tanzbewegungen beeindruckt, sondern auch von der Darstellung des Liebespaares.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Hinter den Kulissen war die Geschichte jedoch einfach unvorstellbar. Vor einigen Jahren wurde in der Doku über “Dirty Dancing” enthüllt, dass das Duo nicht sehr gut miteinander auskamen, da sie ziemlich das Gegenteil voneinander waren.

Während der Schauspieler sehr ehrgeizig war, fand er die Schauspielerin zu jung und naiv. Aus diesem Grund sollen sich die beiden gegenseitig auf die Nerven gegangen sein.

“Seine Furchtlosigkeit zusammen mit meiner Ängstlichkeit war wie eine Ehe mit zwei Gegensätzen. Er hat alles gemacht und ich hatte bei allem Angst, es zu tun,” verriet die "Day Off"-Darstellerin in einem Interview.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Trotzdem schafften es die Schauspieler, ihre Differenzen zu überbrücken und ein perfektes Paar im Kultfilm darzustellen. Auch der "Ghost"-Star hat in seiner Biografie "The Time of My Life" beschrieben, was ihm an Jennifer nicht gefallen hat. Er erzählte:

“Sie schien besonders emotional zu sein, brach in Tränen aus, wenn sie jemand kritisiert hat. Andere Male wechselte sie in alberne Stimmungen und zwang uns, Szenen nochmal und nochmal zu wiederholen, wenn sie anfing zu lachen.”

Im Gegenteil, Patrick Swayze hatte nicht so viel Geduld für mehrere Takes. Aber am Ende hat sich die Disharmonie zwischen dem Duo zugunsten des Films ausgewirkt, weil Jennifer der Meinung ist, dass “Spannung viel heißer aussieht als einfach nur Liebe”.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Die Schauspielerin hat nichts Schlechtes über den verstorbenen Schauspieler gesagt und erinnert sich an ihn als starken und beschützenden Co-Star. Als er 2009 nach seinem Kampf gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs starb, war Jennifer von dem Verlust tief betroffen.

“Ich habe erkannt, dass ich ein tiefes Gefühl für ihn hatte, das ich ihm gegenüber nicht genug gezeigt habe. Ich bin dankbar, dass ich Möglichkeit hatte, ihn in meinem Herzen zu tragen,” erklärte sie

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung