Über AM
NewsInternational

21. August 2021

"Kill Bill"-Schauspieler Sonny Chiba ist an Covid gestorben

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Shinichi "Sonny" Chiba, der japanische Schauspieler und Martial-Arts-Legende, der Rollen in amerikanischen Filmen wie "Kill Bill" und "The Fast and the Furious: Tokyo Drift" spielte, starb am Donnerstag an COVID-Komplikationen.

Diese Nachricht bestätigte sein Agent und Manager gegenüber der Variety. Er war 82 Jahre alt.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Chibas Karriere in Film und Fernsehen erstreckte sich über fünf Jahrzehnte – von den 1960er Jahren bis in die 2010er Jahre – und er erschien in unzähligen japanischen Titeln, zusätzlich zu einigen populären amerikanischen Filmen. 

In vielen seiner Projekte stellte er seine meisterhaften Kampfkünste unter Beweis und choreografierte später in seiner Karriere Kampfszenen. Geboren am 22. Januar 1939 als Sadaho Maeda in Fukuoka, Japan, begann er 1957 an der Nippon Sport Science University mit dem Erlernen der Kampfkünste. 

Er studierte bei Karate-Meister Masutatsu „Mas“ Oyama und erwarb 1965 den ersten Grad des schwarzen Gürtels. Später spielte er Oyama in einer Trilogie von Filmen, "Champion of Death", "Karate Bearfighter" und "Karate for Life", in den späten 1970er Jahren. 

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

1984 erhielt er den schwarzen Gürtel vierten Grades. Er trug auch den schwarzen Gürtel in Ninjutsu, Shorinji Kempo, Judo, Kendo und Goju-Ryu Karate.

Er begann seine Karriere bei Film und Fernsehen 1960 unter dem Namen Shinichi Chiba. Seine ersten Rollen kamen in den japanischen Superhelden-Shows „Seven Color Mask“, in denen er den Hauptdarsteller ersetzte, und „Boten Allahs“, in denen er die Hauptfigur spielte.

Wird geladen...

Werbung

In Quentin Tarantinos „Kill Bill: Volume 1“ spielte Chiba Hattori Hanzo, einen pensionierten Schwertkämpfer und Besitzer eines Sushi-Restaurants, der eine Klinge für Uma Thurmans Hauptfigur herstellt. Er trat auch in "The Fast and the Furious: Tokyo Drift" als Kamata auf, ein Yakuza-Boss und Onkel des Hauptgegners Takashi (Brian Tee).

Vor der Pandemie sollte er neben Jesse Ventura und Wesley Snipes in einem Film mit dem Titel "Outbreak Z" mitspielen. „Bond of Justice: Kizuna“ wird seine letzte, posthume Filmrolle sein.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

COVID-Haftungsausschluss

Wir bei AmoMama.de tun unser Bestes, um die aktuellsten Nachrichten bezüglich der COVID-19-Pandemie bereitzustellen, doch die Situation ändert sich ständig. Wir empfehlen den Lesern, sich auf die Online-Updates von CDС, WHO, oder auf die lokalen Gesundheitsämter zu verlassen, um auf dem Laufenden zu bleiben.Passt auf euch auf!