Söhne schmeißen Mutter nach Tod des Vaters raus, Karma rächt sich sofort – Story eines Abonnenten

Christina verwöhnte ihre Söhne ihr Leben lang. Eines Tages aber nutzten sie ihre Großzügigkeit aus. Sie warfen ihre eigene Mutter aus dem Haus, aber sie erteilte ihnen bald eine Lektion.

Christina und Georg taten alles, um gut für ihre Söhne Michael und Antonio zu versorgen. Während Georg auf eine strenge Erziehung setzte, konnte Christina einfach nicht anders und gab jedem Wunsch der Jungen nach.

Im Einkaufszentrum spielten sie Wutanfälle vor, um zu kriegen, was sie haben wollte. Das funktionierte fast immer, auch, wenn sie eigentlich nicht so viel Geld zur Verfügung hatte. Sie liebte ihre Söhne sehr.

Eine Frau spaziert an einem verregneten Tag. | Quelle: Shutterstock

Eine Frau spaziert an einem verregneten Tag. | Quelle: Shutterstock

Irgendwann jedoch nutzten Michael und Antonio die Liebe und Großzügigkeit ihrer Mutter aus. Als Michael 18 wurde, forderte er von seinem Vater, ihm ein Auto zu kaufen, damit er mobil wäre.

Georg aber sagte: "Was gibt dir das Recht, so etwas von mir zu fordern? Wenn du ein Auto willst, must du für eines arbeiten."

Michael widersprach, aber Christina ging dazwischen und sagte, sie würde Michael ihr Auto geben, ehe die Situation eskalierte. Georg gefiel nicht, wie seine Frau die Söhne verwöhnte, aber er konnte nicht viel dagegen tun.

Ein Mann sieht unglücklich aus, während seine Frau hinter ihm sitzt. | Quelle: Shutterstock

Ein Mann sieht unglücklich aus, während seine Frau hinter ihm sitzt. | Quelle: Shutterstock

Er fragte sie später, wie Christina ohne ihr Auto zur Arbeit kommen wollte, worauf sie antwortete: "Ich nehme einfach die U-Bahn. Es ist nicht zu weit, um dorthin zu laufen."

Ihr zweiter Sohn, Antonio, entschied wenig später, zu heiraten und brachte seine Braut nach Hause.

Georg gefiel das Zusammenlebe nicht und er sagte seinem Sohn, dass das Ehepaar nicht bei ihnen leben könne. "Als Mann ist es deine Pflicht, für deine Familie zu sorgen und zu arbeiten. Nicht, alles von deinen Eltern zu schnorren," begründete er.

Antonio wandte sich hilfesuchend an seine Mutter und, wie immer, tröstete sie ihren Jungen und sprach mit Georg. Zwei Jahre später, als Christina bereits 58 Jahre alt war, verstarb Georg nach einem Herzinfarkt.

Eine rote Blume auf einem Grab. | Quelle: Shutterstock

Eine rote Blume auf einem Grab. | Quelle: Shutterstock

Ihr Herz war gebrochen und sie war am Boden zerstört, aber immerhin war sie nicht allein. Michael heiratete auch bald und zog ebenfalls mit seiner Frau im Familienhaus ein. Es war zwar etwas gedrängt, aber Christina freute sich über die Gesellschaft.

Mit der Zeit fühlte Christina sich allerdings wie ein unerwünschter Gast in ihrem eigenen Haus. Die Ehefrauen ihrer Söhne taten, was sie wollten und kümmerten sich nicht groß um die Mutter. Einmal schnauzte Michaels Frau sie sogar an, sie solle ihnen nicht im Wege stehen.

Als die Söhne ihre eigenen Kinder bekamen, wurde es schlimmer. Es gab nicht mehr genug Platz im Haus und beide Ehefrauen wollten Christina aus dem Haus haben, also ergriffen ihre undankbaren Söhne die Initiative.

Ein Mann sieht mit gekreuzten Armen wütend aus. | Quelle: Shutterstock

Ein Mann sieht mit gekreuzten Armen wütend aus. | Quelle: Shutterstock

Michael und Antonio befahlen Christina, in ein Altenheim zu ziehen, da sie bald Georg Gesellschaft leisten würde. “Tut mir leid, Mama, wir haben jetzt unsere eigenen Familien und das Haus wird zu eng. Du musst gehen,” sagte Michael.

Christina hatte nicht mehr die Energie, sich gegen ihre Söhne zu stellen, also zog sie mit dem wenigen Geld, das ihr geblieben war, in eine andere Stadt. Eines Winters betrat sie ein Bistro und bestellte ein heißes Getränk.

Da brachte ihr die Kellnerin plötzlich ein Stück Kuchen und wünschte ihr "Guten Appetit."

Überrascht sagte Christina, dass sie das nicht bestellt und auch kein Geld dafür hätte, aber die freundliche Kellnerin sagte, das Stück gehe aufs Haus. Innerhalb von Minuten setzte sich die Kellnerin Maria zu Christina und die beiden unterhielten sich gut.

Eine ältere Frau und eine jüngere neben ihr. | Quelle: Shutterstock

Eine ältere Frau und eine jüngere neben ihr. | Quelle: Shutterstock

Nachdem Maria Christinas Geschichte gehört hatte, bot sie der Frau an, bei ihr zu übernachten und auch einen simplen Job, der Christina über die Runden helfen sollte. Dankbar nahm Christina an und mit der Zeit standen die beiden sich sehr nahe.

"Warum hast du mir, einer Fremden geholfen?" fragte Christina.

"Du erinnerst mich an meine Mama. Und ich würde nie zulassen, dass meine Mama hungrig auf der Straße lebt," antwortete Maria. Marias Freundlichkeit gab Christina die Kraft, für ihr Recht einzustehen, also wandte sie sich eines Tages an eine Anwältin.

Die Anwältin sagte Christina, dass ihre Söhne kein Recht hatten, sie aus dem Haus zu werfen, da Georg es ihr vermacht hatte. Da beschloss Christina, ein Testament aufzusetzen und ihr Haus und ihr Auto Maria zu vermachen. Einige Jahre später verstarb Christina und ihre Söhne blieben geschockt und wütend zurück.

Was können wir von dieser Geschichte lernen?

Manchmal können Fremde deinen Leben verändern.

Teile diese Geschichte mit deinen Freund*innen. Vielleicht inspiriert sie Menschen dazu, ihre eigenen Stories zu teilen oder anderen zu helfen.

Diese Geschichte wurde von einem Abonnenten eingesandt. Alle Namen wurden abgeändert, um die Privatsphäre der beteiligten Personen zu wahren.

Ähnliche Artikel
Mutter fordert Geld von ihrer Tochter, die sie vor vielen Jahren verlassen hat, und wurde eine Lektion erteilt - Story des Tages
Shutterstock
Entertainment Jul 18, 2021
Mutter fordert Geld von ihrer Tochter, die sie vor vielen Jahren verlassen hat, und wurde eine Lektion erteilt - Story des Tages
Junger Mann verlässt schwangere Freundin, Eltern erteilen ihm eine Lektion– Story des Tages
AmoMama.com
Anekdote Jul 17, 2021
Junger Mann verlässt schwangere Freundin, Eltern erteilen ihm eine Lektion– Story des Tages
Mann schmeißt seine eigene Mutter raus, als Freundin schwanger ist und bereut es sofort - Story eines Abonnenten
Anekdote Jul 17, 2021
Mann schmeißt seine eigene Mutter raus, als Freundin schwanger ist und bereut es sofort - Story eines Abonnenten
Verzogener Junge beleidigt alte Dame in einer Einkaufszentrum-Warteschlange, Schicksal schlägt zurück – Story des Tages
Shutterstock
Entertainment Jul 16, 2021
Verzogener Junge beleidigt alte Dame in einer Einkaufszentrum-Warteschlange, Schicksal schlägt zurück – Story des Tages