Über AM
Promis

19. Juli 2021

Lebenskämpfe von Audrey Hepburn - ihre letzten Tage, Verlust ihres Vaters und Fehlgeburt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Kulturikone, Modemuse und gefeierte Schönheit – Audrey Hepburn hat die Welt nachhaltig geprägt. Aber trotz ihres äußerlichen Erfolgs, wurde ihr Leben von Verlusten erschüttert.

Sean Hepburn Ferrer, Hepburns ältester Sohn, erzählte Sky News, dass einer der größten Verluste im Leben seiner Mutter die Fehlgeburt eines Mädchens im sechsten Monat der Schwangerschaft war.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Hepburn erlitt zwei Fehlgeburten, eine kurz nachdem sie während der Dreharbeiten von einem Pferd gefallen war, aber die zweite war die schwerste. Hepburn Ferrer erklärte:

"Ich weiß, dass der zweite Verlust, der im sechsten Monat [in der Schwangerschaft] war, sehr hart war. Es war ein kleines Mädchen und sie wäre meine ältere Schwester geworden."

Wird geladen...

Werbung

Hepburn Ferrer erklärte, dass Audrey erst nach einer Bettruhe wieder schwanger werden und ein weiteres Baby austragen konnte. Audrey Hepburn verließ die Branche für 10 Jahre, um sich auf ihre Familie zu konzentrieren.

Sie war auch zutiefst betroffen vom Verlust ihres Vaters. Sie war erst sechs Jahre alt, als er nur wenige Tage vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs im September 1939 die Familie verließ. Hepburn Ferrer erzählte über die Beziehung seiner Mutter zu ihrem Vater:

"Sie hat den Verlust ihres Vaters nie verkraftet oder es ruhen lassen."

Wird geladen...

Werbung

Sie wurde als Erwachsene wieder mit ihm vereint, nachdem sie ihn in Irland aufgespürt hatte, aber sie waren sich nie näher gekommen oder hatten über seine Entscheidung zu gehen, gesprochen.

Als Kind des Zweiten Weltkriegs litt Hepburn unter Hunger und Unterernährung, während sie sich vor den Nazis versteckte und nur überlebte, weil sie sich von Wasser und Brennnesseln ernähren konnte.

Ob sie in ihren letzten Tagen ihr Glück gefunden hat? Ihr Sohn ist sich sicher: "Hat sie sich selbst geliebt, war sie am Ende mit sich selbst im Reinen? Ja." Hepburn starb am 20. Januar 1993 im Alter von 63 Jahren in ihrem Haus in der Schweiz im Kreise ihrer Familie. Sie litt an Darmkrebs.

Wird geladen...

Werbung

"Die Ärzte gaben ihr noch drei Monate zu leben. Sie gab zu, Angst vor dem Schmerz zu haben, aber keine Angst vor dem Sterben", sagte ihr langjähriger Partner Robert Wolders gegenüber People.

Hepburn spielte in fast 30 Filmen über fünf Jahrzehnte und ist nach wie vor einer von nur 16 Personen, die Academy, Emmy, Grammy und Tony Awards gewonnen haben.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung