Über AM
MedienTV

04. Juli 2021

Star Wars: Episode 1 - das Leben von Jake Lloyd, 22 Jahre nach dem Film

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Der ehemalige Kinderstar Jake Lloyd spielte 1999 den jungen Anakin Skywalker im ersten Teil der "Star Wars"-Prequel-Trilogie. Über zwei Jahrzehnte nach der Veröffentlichung ist aus dem einstigen Jungschauspieler ein Erwachsener geworden, um dessen Leben sich eine Menge Drama rankt.

Die "Star Wars"-Trilogie kam in den frühen 2000er Jahren in die Kinos und ließ die Welt besessen von den fiktiven Planeten, den technologisch fortschrittlichen Raumschiffen und der R2-Technologie zurück.

Im Zentrum dieser Besessenheit stand der Kinderstar und unbestreitbar jüngste Pilot der Fernsehgeschichte, Anakin Skywalker. Jake Lloyd, der die Rolle des jungen Skywalker im Alter von zehn Jahren spielte, eroberte mit Leichtigkeit die Herzen der Zuschauer und erhielt dafür den Young Artist Award als bester Nebendarsteller.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Sein früher Aufstieg zum Ruhm machte ihn zur ständigen Zielscheibe der Medien und sorgte für Schlagzeilen in der Boulevardpresse. Heutzutage sorgt Jake Lloyd immer noch für Schlagzeilen, aber in einem anderen Licht. 

Wird geladen...

Werbung

Die Mutter des Stars versicherte später, dass Lloyd immer noch der freundliche und fürsorgliche Mensch sei, der er vor der Krankheit gewesen sei.

Anstatt als angebeteter Kinderstar und Held in der Fantasie eines jeden Kindes in den Schlagzeilen zu stehen, ist Jake Lloyd nun als "Kinderstar auf Abwegen" bekannt.

Wird geladen...

Werbung

JAKE LLOYDS ZEIT BEI "STAR WARS"

Der ehemalige Schauspieler spielte die Rolle des jungen Anakin Skywalker im ersten Teil der "Star Wars"-Prequel-Trilogie mit dem Titel "Star Wars: Episode 1─ The Phantom Menace". 

"Star Wars" drehte sich um das Leben von Anakin Skywalker, einem Waisenkind, das durch einen Schicksalsschlag zum Jedi-Ritter der Galaktischen Republik wurde. Irgendwo zwischen seinem Bestreben, die Reiche als vermeintlich Auserwählter der Macht zu beschützen, nahm er seine dunkle Seite an und wurde schließlich zum bösen Darth Vader.

In der ersten Folge stellte der Schöpfer der Serie, George Lucas, Skywalker als jungen Sklaven vor, der von Obi-Wan und Qui-Gon auf Tatooine gerettet wurde.

Wird geladen...

Werbung

Die Serie verfolgte das Leben des Jungen unter der Vormundschaft von Obi-Wan. In den nachfolgenden Veröffentlichungen übernahmen Schauspieler wie Sebastian Shaw und Hayden Christensen die Rolle des erwachsenen Skywalker.

Wird geladen...

Werbung

BERUFSLEBEN NACH "STAR WARS"

Bevor er dem Rampenlicht endgültig den Rücken kehrte, spielte er noch in zwei Filmen mit, "Madison" und "Die With Me". Ersterer blieb bis 2005 unveröffentlicht in den Kinos.

Er blieb jedoch in der Unterhaltungsbranche und führte 2012 Regie bei einem Dokumentarfilm, der sich mit den tibetischen Flüchtlingen in Indien beschäftigte.

Wird geladen...

Werbung

Der Anakin Skywalker-Darsteller kreierte später eine Promo für einen Song, der 2012 von Mallory Low veröffentlicht wurde. Lloyd verfolgte einen Abschluss in Film und Psychologie am Columbia College, Chicago, brach aber nach einem Semester ab. 

DER UNTERGANG EINES VIELVERSPRECHENDEN STARS

In gewisser Weise markierte Lloyds Weggang aus Hollywood den Beginn seines Lebens voller Schwierigkeiten und negativer Publicity. Im Juni 2015 wurde Jake Lloyd wegen rücksichtslosem Fahren und Fahren ohne Führerschein verhaftet. Zusätzlich wurde er von den Beamten wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt angeklagt, nachdem er in South Carolina mit Geschwindigkeiten von über 160 km/h vor den Beamten geflohen war.

Wird geladen...

Werbung

Weitere Auseinandersetzungen mit dem Gesetz involvierten Lloyd, der Anzeichen von unberechenbarem Verhalten zeigte. Als Folge seiner mehrfachen Anklagen verbrachte Lloyd mehrere Monate im Gefängnis, bevor er wegen seiner gesundheitlichen Probleme in eine psychiatrische Einrichtung verlegt wurde.

Wird geladen...

Werbung

JAKE LLOYDS SCHIZOPHRENIE-DIAGNOSE

Jake Lloyds Schizophrenie-Diagnose kam im Juni 2015, während der ehemalige Schauspieler eine Haftstrafe wegen rücksichtslosen Fahrens verbüßte. Er verbrachte zehn Monate im Colleton County Detention Center ohne Prozess. 

Nach der Diagnose wurde der "Star Wars"-Star jedoch im April 2016 aus dem Gefängnis in eine psychiatrische Anstalt verlegt. In den Verlegungsunterlagen wurde keine Dauer für seinen Aufenthalt in der psychiatrischen Einrichtung angegeben.

Seine Mutter, Lisa, hat die Nachricht von seinem psychischen Zustand gegenüber TMZ geoutet und bestätigt, dass der Umzug in die Einrichtung zu einer Verbesserung der psychischen Gesundheit ihres Sohnes geführt hat.

Wird geladen...

Werbung

UPDATE ZU SEINEM MENTALEN ZUSTAND

Nach einem vierjährigen Kampf mit Schizophrenie veröffentlichte Jake Lloyds Mutter im Januar 2020 ein Statement, in dem sie bestätigte, dass er immer noch mit Schizophrenie zu kämpfen habe, aber positive Zeichen zeige.

Wird geladen...

Werbung

Lisa enthüllte Lloyds offizielle Diagnose als paranoide Schizophrenie. Zusätzlich zu diesem Zustand leidet er auch an Anosognosie, was ihm die Einsicht in seine Krankheit raubt. 

Positiv ist, dass der Anakin Skywalker-Darsteller seiner Familie näher gekommen ist und unermüdlich daran arbeitet, seine Genesung zu fördern. Die Mutter des Stars versicherte später, dass Lloyd immer noch der freundliche und fürsorgliche Mensch sei, der er vor der Krankheit gewesen sei.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.