MedienTV

28. Juni 2021

Tod von Karl Dall: sein letzter Wunsch erfüllt sich

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Er war ein wahres Multitalent, der Fans verschiedenster Bereiche für sich begeistern konnte. Karl Dall war Sänger, Comedian, Schauspieler, Moderator und Autor. Im vergangenen Jahr erlag er mit 79 Jahren einem Schlaganfall. Nun endlich konnte sein letzter Wunsch erfüllt werden.

Es waren traurige Nachrichten, die Karl Dalls Familie im November letzten Jahres verkündete. Nach einer erfolgreichen Karriere und beinahe 50 Ehejahren war der Prominente in Folge eines Schlaganfalls verstorben.

Werbung

Zwei Wochen lang hatte er mit den Hirnblutungen gerungen und die Mediziner*innen hatten entschlossen für sein Leben gekämpft. Dennoch schlief er am Ende friedlich ein. AmoMama berichtete über die anrührenden Worte, die seine Tochter Janina ihrem berühmten Papa widmete.

Die Konzertfotografin und Stuntfrau wurde offenbar vom Erfolg ihres Vaters inspiriert. Sie zog in den 1990ern nach Kanada und hat sich seither in der Filmbranche einen Namen gemacht. Über ihr Leben in der traumhaft schönen Natur in dem nordamerikanischen Land haben wir an anderer Stelle bereits berichtet.

Werbung

Die deutsche Medienwelt zeigte sich betroffen über den Verlust einer der Fernsehgrößen des Landes. Kurz vor seinem Tod hatte er für die ARD-Reihe "Rote Rosen" noch vor der Kamera gestanden. Ihm zu Ehren strahlte man diese in der ARD aus und gab Fans damit die Chance, sich von ihrem Star zu verabschieden.

Für seinen offiziellen Abschied hatte Dall selbst Vorkehrungen getroffen. Seine Managerin hatte bekannt gegeben, dass er zu Lebzeiten eine Seebestattung für sich selbst veranlasst und bezahlt hatte. Er wünschte sich, dass seine Asche im Meer verstreut würde.

Karl Dall, Tochter Janina, Sylt, 01.01.2003, Strand, Dünen, Nordsee, Meer, Gewässer, umarmen, Mütze, Insel, Urlaub, ;P-Nr. 009/03. | Foto von: Peter Bischoff/Getty Images

Werbung

Seine Familie wollte seinem Wunsch gerne nachkommen, allerdings konnte die Zeremonie wegen der Corona-Pandemie bisher nicht abgehalten werden und man musste bis Juni 2021 warten.

Am vergangenen Sonntag konnte Dalls letzter Wunsch endlich erfüllt werden. Auf der Nordseeinsel Sylt wurde der 79-Jährige im Kreis der engsten Familie final beigesetzt. Seine Lieben fanden anrührende Worte und teilten sie mit der Deutschen Presse-Agentur.

Werbung

In der Erklärung heißt es: "Das Rauschen des Meeres erzählt viele Geschichten und jetzt mit etwas mehr Humor. Wir vermissen ihn sehr und er wird in unseren Herzen ewig leben."

Der gebürtige Ostfriese konnte so seiner Herkunft angemessen seine ewige Ruhe im Meer finden. Seinen Fans wird er mit seinen diversen Auftritten lebhaft in Erinnerung bleiben und vielleicht hört der eine oder andere die Wellen der Nordsee nun mit anderen Ohren.

Werbung