BeliebtesteRoyals

23. Juni 2021

Die letzten Worte von Prinzessin Diana waren: "Oh mein Gott, was ist passiert?"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein Feuerwehrchef, der Prinzessin Diana nach ihrem tödlichen Verkehrsunfall in Paris als einer der ersten half, hat zum ersten Mal gesprochen und die schockierenden Details des Unfalls während einer Podcast-Serie beschrieben, die Dianas letzte Tage erneut untersucht.

In diesem Jahr wäre Prinzessin Diana 60 Jahre alt geworden, aber leider verlor sie mit 36 ​​Jahren bei einem Autounfall in Paris ihr Leben. Jetzt wird die Nacht des Unfalls von einer Podcast-Serie rekonstruiert, in der mehrere Zeugen und Mitgliedern ihres engsten Kreises sprechen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Für den Podcast “Last Days of Diana” wurde zudem ein Feuerwehrmann interviewt, der in dieser Nacht zur Unfallstelle im Tunnel Pont d'Alma gerufen wurde. Feuerwehrchef Xavier Gourmelon traf an der verheerenden Unfallstelle ein, wo bereits ein komplettes medizinisches Team entsandt wurde.

Gourmelon sah zuerst Dianas Leibwächter Trevor Rees-Jones außerhalb des Fahrzeugs und später die Prinzessin von Wales im Wrack, die mit dem Arzt, Doktor Mailliez, sprach. Zunächst wurde Dodi, der Sohn des ehemaligen "Harrods"-Kaufhausbesitzers, Mohamed Al-Fayed, zur Wiederbelebung befreit.

Wird geladen...

Werbung

Als sich der Feuerwehrmann an Diana wandte, bemerkte er, dass sie sich bewegte und sprach. Er enthüllte auch die letzten Worte von ihr, die er hörte. Sie fragte: "Oh mein Gott, was ist passiert?" Gourmelon versuchte sie zu beruhigen und hielt ihre Hand, bevor andere übernahmen.

Dann wurde sie mit einem Halskragen und einer Atemmaske ausgestattet. Es wurde festgestellt, dass ihre Atmung zu diesem Zeitpunkt normal war und ihr Puls gut und ziemlich stark aussah. Gourmelon erinnerte sich, dass Diana körperlich in Ordnung aussah, abgesehen von ihrer verletzten Schulter.

Wird geladen...

Werbung

Überraschenderweise wusste der Feuerwehrchef bis zu diesem Moment nicht, wem er geholfen hatte. Als er half, sie in den Krankenwagen zu bringen, wurde ihm von einem Kapitän am Tatort gesagt, dass sie Prinzessin Diana sei.

Während Dodi und der Fahrer am Tatort starben, wurde Diana in das Krankenhaus Pitié-Salpêtrière eingeliefert, wo sie einen weiteren Herzstillstand erlitt. Einer der bedeutendsten Herzchirurgen Frankreichs kam und die Prinzessin wurde in den Operationssaal verlegt.

Er versuchte, die inneren Blutungen unter Kontrolle zu bringen, aber Dianas Herz startete nicht wieder. Bis 4 Uhr morgens versuchte vergebens das medizinische Team, sie wiederzubeleben. Die Mutter von Prinz William und Prinz Harry erlag Verletzungen und wurde für tot erklärt. Ein großer Schock für die ganze Welt! 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung