Die Söhne von Prinzessin Diana beschuldigen die Presse für ihr "Lügen" -Interview: "Unsere Mutter hat dadurch ihr Leben verloren"

Prinz Harry hat sich gegen die BBC und Martin Bashir geäußert, nachdem eine offizielle Untersuchung ergeben hatte, dass Bashir 1995 "betrügerische Methoden" angewendet hatte, um sein kontroverses Interview mit Prinzessin Diana zu sichern.

"Unsere Mutter war eine unglaubliche Frau, die ihr Leben dem Dienst gewidmet hat. Sie war belastbar, mutig und zweifellos ehrlich. Die Auswirkungen einer Kultur der Ausbeutung und unethischer Praktiken haben ihr letztendlich das Leben gekostet", sagte der 36-jährige Herzog von Sussex eine Erklärung.

 

Die  Untersuchung ergab, dass der 58-jährige Bashir gegen die redaktionellen Richtlinien der BBC verstieß, indem er zwei falsche Kontoauszüge erstellte, um Diana zu manipulieren, das Interview nicht ordnungsgemäß zu geben.

"Für diejenigen, die irgendeine Form der Rechenschaftspflicht übernommen haben, danke, dass Sie sie besitzen. Das ist der erste Schritt in Richtung Gerechtigkeit und Wahrheit. Was mich jedoch zutiefst beunruhigt, ist, dass Praktiken wie diese - und noch schlimmer - heute noch weit verbreitet sind.", fuhr Harry fort in seiner Aussage.

 

"Unsere Mutter hat dadurch ihr Leben verloren, und nichts hat sich geändert. Indem wir ihr Erbe schützen, schützen wir alle und bewahren die Würde, mit der sie ihr Leben gelebt hat. Erinnern wir uns, wer sie war und wofür sie stand", beendete er seine Aussage.

In dem Interview,  behauptete Prinzessin Diana, dass drei Personen in der Ehe mit Prinz Charles involviert waren,. Das führte schnell zu Königin Elizabeths Befehl die Ehe von Diana und Charles scheiden zu lassen. Im Jahr  1992 haben sie sich getrennt und 1996 wurde die Ehe offiziell geschieden. Diana verlor ihr Leben im Alter von 36 Jahren, als Folge eines Autounfalls, der in Paris im August 1997 stattfand.

 

Ebenfalls am Donnerstag veröffentlichte Prinz William eine lange Erklärung, in der er Bashir und das Netzwerk scharf verurteilte. Er dankte Lord Dyson für den Bericht und sagte, es sei zu begrüßen, dass die BBC die Ergebnisse vollständig akzeptierte.

Ebenfalls am Donnerstag veröffentlichte Prinz William eine lange Erklärung, in der er Bashir und das Netzwerk scharf verurteilte. Er dankte Lord Dyson für den Bericht und sagte, es sei zu begrüßen, dass die BBC die Ergebnisse vollständig akzeptierte.

 

Ihm zufolge haben die BBC-Mitarbeiter gefälschte Dokumente verwendet und es wurden Lügen erfunden, um das Interview mit Prinzen Diana zu ergattern. Falsche Behauptungen wurden über die königliche Familie veröffentlicht, die laut Prinz Willams Aussage, auf den Ängsten der Familienmitglieder spielten.

Laut Prinz William zeigten die Angestellten traurige Inkompetenz und waren in der Berichterstattung an die Medien ausweichend. Sachen wurden vertuschtet, die aus den internen Ermittlungen bekannt waren. "Ich bin der festen Überzeugung, dass dieses Panorama-Programm keine Legitimität besitzt und nie wieder ausgestrahlt werden sollte", sagte Prinz William.

Ähnliche Artikel
Der Tag an dem Prinz Harry & Prinz William zuletzt mit Prinzessin Diana sprachen
Getty Images
Beliebteste May 03, 2021
Der Tag an dem Prinz Harry & Prinz William zuletzt mit Prinzessin Diana sprachen
Prinzessin Diana und Elton John: Blick auf ihre Freundschaft
Getty Images
Beliebteste Apr 29, 2021
Prinzessin Diana und Elton John: Blick auf ihre Freundschaft
Prinz Philips Tod: Königliche Familie zollt ihm Tribut
Getty Images
Beziehung Apr 13, 2021
Prinz Philips Tod: Königliche Familie zollt ihm Tribut
Prinz Harry wird zusammen mit Prinz William die Gestaltung der Statue von Prinzessin Diana leiten
Getty Images
Beziehung Apr 08, 2021
Prinz Harry wird zusammen mit Prinz William die Gestaltung der Statue von Prinzessin Diana leiten