MedienTV

15. Juni 2021

Kai Havertz, Zukunft des deutschen Fußballs: Fakten über seine charmante Freundin Sophie

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Kai Havertz ist ein bekannter Name des deutschen Fußballs. Er steht regelmäßig im Augenmerk der Öffentlichkeit. Wir werfen jedoch einmal einen Blick auf die Frau an seiner Seite.

Kai Havertz spielt mittlerweile für den FC Chelsea und scheint sich in seinem Leben dort gut einzufügen. Seit 2016 zählt er zu den aufsteigenden Sternen am Fußball-Himmel. Seit einigen Jahren ist er mit seiner Freundin Sophia Weber zusammen. Auf Social Media schwärmt er regelmäßig von ihr und scheint noch so verliebt wie am ersten Tag.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Im Gegensatz zu ihrem Freund scheint Weber sich eher vom Rampenlicht fernhalten zu wollen. Man sieht sie jedoch immer mal wieder auf dem Instagram-Profil des Sportlers. Auf den gemeinsamen Schnappschüssen wirken die zwei Verliebten unglaublich glücklich.

Erst kürzlich konnte man Havertz und Weber zusammen sehen, als er Chelsea dabei half, den Champions League-Titel zu gewinnen. Anschließend wurde er zusammen mit seiner Freundin und der Trophäe fotografiert, während das Paar sich küsste. 

Wird geladen...

Werbung

Das Paar geht schon länger miteinander aus und hält ihr Privatleben größtenteils fern aus der Öffentlichkeit. Medienberichten zufolge soll Weber jedoch zusammen mit ihrem Freund nach England gezogen sein, nachdem dieser den Verein gewechselt hat. 

Wenn man den Bildern auf Social Media Glauben schenken kann, scheint das Paar zudem ein paar Hunde zu haben, darunter ein Golden Retriever namens Baloo. 

Wird geladen...

Werbung

Havertz postete auch schon ein paar Fotos von Eseln auf seinem Instagram-Account. Ob es sich um die eigenen handelt, ist nicht bekannt. Tierlieb scheint er auf jeden Fall zu sein. Neben seinem glücklichen Privatleben scheint der junge Star-Fußballer sich beruflich ziemlich unter Druck zu setzen. In einem Interview verriet er:

"Ich bin Offensivspieler, und Offensivspieler müssen Tore machen oder Vorlagen liefern. So ist das auch bei mir. Ein Spiel ohne Scorerpunkt ist für mich immer noch ein verschenktes Spiel."

In England musste er schon so manche Schlagzeile über sich ergehen lassen, berichtet "Kicker". Dies ist nicht immer einfach zu verkraften, wenn man allein zu Hause sitzt, verriet er. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung