Der Vater der "größten Familie der Welt" stirbt im Alter von 76 Jahren

Ziona Chana, angeblich der Vater der größten Familie der Welt, ist Medienberichten zufolge am Sonntag im nordöstlichen indischen Bundesstaat Mizoram im Alter von 76 Jahren gestorben.

Zoramthanga, Mizorams Ministerpräsident, drückte auf Twitter sein Beileid aus und bemerkte, dass Chana und seine Familie ihr Dorf zu einer der wichtigsten Touristenattraktionen des Staates gemacht hätten.

Der Ministerpräsident spricht sein Beileid der Familie des gestorbenes Vaters " der größten Familie der Welt" in einem Twitter-Beitrag. I Quelle: twitter.com/ZoramthangaCM

Der Ministerpräsident spricht sein Beileid der Familie des gestorbenes Vaters " der größten Familie der Welt" in einem Twitter-Beitrag. I Quelle: twitter.com/ZoramthangaCM

Chana, der 39 Frauen und 94 Kinder hatte, führte eine obskure christliche Sekte, die "Chana-Klinke", die Polygamie praktiziert. Im Jahr 1942 von seinem Vater gegründet, soll die Sekte rund 2.000 Mitglieder haben und die meisten von ihnen befinden sich in Chanas Dorf Baktawng.

Ziona Chana sagte laut der DW, er habe 1959 seine erste Frau geheiratet, als er nur 15 Jahre alt war, und behauptete, in einem einzigen Jahr einmal 10 Frauen geheiratet zu haben. Seine letzte Ehe wurde im Jahr 2004 geschlossen, als er eine 25-jährige Braut heiratete.

ABC berichtet über den Tod von Ziona Chana. I Quelle: facebook.com/abcnews.au

ABC berichtet über den Tod von Ziona Chana. I Quelle: facebook.com/abcnews.au

Obwohl Polygamie in Indien illegal ist, erlaubt Mizoram Ausnahmen für einige Stämme im Bundesstaat. Chana und seine Familie haben alle zusammen gewohnt, in dem, was er als das "Neue Generation Haus" bezeichnet – ein vierstöckiges Gebäude mit 100 Zimmern, in dem seine Frauen jeweils in einem Schlafsaal neben seinem Schlafzimmer schliefen. Die Einheimischen sagen, er hätte gerne immer sieben oder acht von ihnen an seiner Seite.

Ziona Chana wurde von mehreren Medien, als das Oberhaupt der weltweit größten bestehenden Familie mit insgesamt 167 Mitgliedern, einschließlich Enkelkindern, anerkannt. Winston Blackmore, das Oberhaupt einer polygamen Mormonen-Sekte in Kanada, soll mit 27 Ehefrauen etwa 150 Kinder gezeugt haben, also insgesamt 178.

The Times of India berichtet über den Tod von Ziona Chana. I Quelle: facebook.com/TimesofIndia

The Times of India berichtet über den Tod von Ziona Chana. I Quelle: facebook.com/TimesofIndia

Laut der DW, sagte Chana gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters im Jahr 2011: "Ich bin bereit, meine Familie zu erweitern, und bereit, in jedem Maße zu heiraten. Ich habe so viele Menschen, um die ich mich kümmern muss, und ich halte mich für einen glücklichen Mann." Lokale Nachrichten identifizierten Komplikationen aufgrund von Diabetes und Bluthochdruck als Chanas Todesursache.

Ähnliche Artikel
Bushido und Anna-Maria Ferchichi: Ein Blick auf ihre große Familie
instagram.com/anna_maria_ferchichi
Beziehung Jun 11, 2021
Bushido und Anna-Maria Ferchichi: Ein Blick auf ihre große Familie
Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock: Blicke auf ihre Karriere und ihr Privatleben
Getty Images
Medien May 03, 2021
Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock: Blicke auf ihre Karriere und ihr Privatleben
Jürgen Vogel hat sechs Kinder von vier Frauen - Ein Blick in sein Leben
Getty Images
Entertainment Apr 09, 2021
Jürgen Vogel hat sechs Kinder von vier Frauen - Ein Blick in sein Leben
Ulrich Mühe: Rückblick auf seine Karriere, sein Privatleben und seinen Tod
Getty Images
Gesundheit Feb 20, 2021
Ulrich Mühe: Rückblick auf seine Karriere, sein Privatleben und seinen Tod