"Two and a Half Men": das Leben von Melanie Lynskey Jahre nach dem Erfolg

Melanie Lynskey ist durch die TV-Serie “Two and a Half Men” für die Rolle von “Rose” bekannt. Die stalkende Nachbarin von Charlie Sheen brachte alle zum Lachen. Nach ihrem Ausstieg aus der Serie im Jahr 2015 trat sie weiterhin in mehreren Filmen und Fernsehserien auf.

Von 2003 bis 2015 schlüpfte Melanie Lynskey in die Rolle von “Rose”, der verrückten Stalkerin von Charlie Sheen in der Serie “Two and a Half Men”. Doch die Neuseeländerin ist seit ihrer Jugend vor der Kamera gestanden.

Melanie Lynskey am 12. September 2009 in Toronto, Kanada. | Quelle: Getty Images

Melanie Lynskey am 12. September 2009 in Toronto, Kanada. | Quelle: Getty Images

Bereits mit 16 Jahren errang sie in ihrem Heimatland zahlreiche Filmpreise. Internationale Aufmerksamkeit erregte sie 1994, als sie in dem Film “Heavenly Creatures” von “Der Herr der Ringe”-Regisseur Peter Jackson mitspielte.

Ende der 1990er Jahre zog die Schauspielerin nach Los Angeles, um ihr Glück in Hollywood zu versuchen. 1998 trat sie an der Seite von Drew Barrymore in "Forever And Eternal" auf. Sie spielte auch in Filmen wie "Coyote Ugly" und "Sweet Home Alabama" mit Reese Witherspoon.

Melanie Lynskey am 26. Februar 2017 in Hollywood, Kalifornien. | Quelle: Getty Images

Melanie Lynskey am 26. Februar 2017 in Hollywood, Kalifornien. | Quelle: Getty Images

In den letzten Jahren hat sich Lynskey zu einer der gefeiertsten Nebendarstellerinnen der Branche entwickelt und wurde für ihre Auftritte in Sam Mendes' Away We Go (2009), Jason Reitmans Up in the Air (2009), Win Win (2011) und The Perks of Being a Wallflower (2012) gelobt.

2014 tat sie sich mit dem Big Bang Theory-Darsteller Simon Helberg für die romantische Komödie “We’ll never have Paris” zusammen. Zur Besetzung gehörten auch "Star Trek"-Darsteller Zachary Quinto und "Spiderman"-Gegner Alfred Molina.

Kürzlich spielte sie in der Miniserie “Mrs. America” im Jahr 2020 und ergatterte in diesem Jahr eine Gastrolle in “Young Sheldon”. Aktuell dreht sie für die Serie “Yellowjackets” und wird auch im kommenden Film “Don’t Look Up” zu sehen sein.

Im Jahr 2017 gab Melanie ihre Verlobung mit dem Schauspieler und Produzenten Jason Ritter, dem Sohn des verstorbenen legendären Sitcom-Stars John Ritter, bekannt. Ein Jahr später begrüßte das Paar seinen ersten Nachwuchs - ein Mädchen. 

Zuvor war Melanie von 2007 bis 2014 mit dem Schauspieler Jimmi Simpson verheiratet, das Paar trennte sich jedoch bereits 2012. 

Ähnliche Artikel
"Top Gun": Das Leben von Kelly McGillis, die die Rolle von Charlotte Blackwood spielte
Getty Images
Entertainment May 21, 2021
"Top Gun": Das Leben von Kelly McGillis, die die Rolle von Charlotte Blackwood spielte
"Friends"-Reboot offiziell bestätigt: Cast 17 Jahre nach Serienende
Getty Images
Medien May 16, 2021
"Friends"-Reboot offiziell bestätigt: Cast 17 Jahre nach Serienende
"Seinfeld"-Sitcom: Blick auf das Leben der Darsteller 32 Jahre nach Erscheinen der ersten Folge
Getty Images
Medien May 15, 2021
"Seinfeld"-Sitcom: Blick auf das Leben der Darsteller 32 Jahre nach Erscheinen der ersten Folge
"Scrubs": Blick auf das Leben der Darsteller nach der Sitcom
Getty Images
Beziehung Feb 15, 2021
"Scrubs": Blick auf das Leben der Darsteller nach der Sitcom