Ein Einblick in das heutige Leben des "Kinderschokolade"-Jungen

Eines der bekanntesten Gesichter der Welt ist das des lächelnden deutschen Jungen auf der Packung der Kinderschokolade. Seine Identität war eine lange Zeit ein streng gehütetes Geheimnis.

 32 Jahren war dieser Junge ein Gegenstand der Spekulationen. Er hat die Journalisten dazu gebracht zahlreiche Versuche zu durchführen, um etwas über ihn herauszufinden. Sogar ganze Web-Foren, widmeten sich dieser nagenden Frage: Wer ist der Junge, dessen Gesicht dazu beigetragen hat, Millionen Schachteln Kinderschokolade zu verkaufen?

 

Der Kinderschokoladen -Junge hat sich als Günter Euringer entpuppt. Euringer war in einem Moment bereit, sein geheimes Leben als deutsche Ikone zu enthüllen und entschloss sich seine Autobiografie "Das Schokoladenkind" zu veröffentlichen. Doch was war der eigentliche Grund, wieso der Schokoladen-Junge so lange gewartet hat, um sich zu melden. 

In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung erklärte Euringer im Jahr 2006, er habe das Gefühl, endlich genug Abstand zwischen dem Jungen auf der Schokoladenverpackung und dem Mann, der er heute ist, gewonnen zu haben.

Junge, der ein großes Schokoladenosterei isst. I Quelle: Getty Images

Junge, der ein großes Schokoladenosterei isst. I Quelle: Getty Images

Es war das Jahr 1973, als Euringers Mutter, die für eine Werbeagentur arbeitete, den damals 10-jährigen Günter zum Fotoshooting mitgenommen hat. Damals konnte sie nicht ahnen, dass er das Gesicht der Marke "Kinder" werden würde.

In seiner Autobiografie erzählt Euringer, wie er stolz war, als er zum ersten Mal sah, wie sein Gesicht ihn aus dem Supermarktregal anlächelte. Aber als er älter wurde, hielt er seine Identität ruhig.

Porträt des kleinen blonden Mädchens mit Schokoriegel. I Quelle: Getty Images

Porträt des kleinen blonden Mädchens mit Schokoriegel. I Quelle: Getty Images

Er sagte, eine der nervigsten Sachen war, von Leuten nach Geld gefragt zu werden. Laut ihm nahmen sie an, er sei Millionär oder er verdiene jedes Mal Geld, wenn eine Tafel Schokolade verkauft werde.

Anstatt durch dieses schicksalhafte Fotoshooting fabelhaft reich zu werden, erhielt Euringer nur 300 D-Mark, das einem Wert von 150 Euro entspricht.

Jungenhände, die Schokoriegel halten. I Quelle: Getty Images

Jungenhände, die Schokoriegel halten. I Quelle: Getty Images

Euringer ist jedoch glücklich, Gerüchte zu zerstreuen, dass sein Ruhm durch eine Drogenabhängigkeit ruiniert wurde. Euringer, heute Vater von zwei Kindern, führt als Kameramann und Filmemacher in der Nähe von München ein vollkommen gesundes Leben.

Nachdem er viele Jahre damit verbracht hatte, jegliche Verbindung zu dem engelhaft aussehenden Kinder-Schokoladenjungen zu leugnen, hat er sogar Frieden mit dem Bild geschlossen - aber nur, als er dachte, es würde bald verschwinden.

Ein süßer kleiner Junge mit Schokoladenflecken. I Quelle: Getty Images

Ein süßer kleiner Junge mit Schokoladenflecken. I Quelle: Getty Images

Er erzählte der Süddeutschen Zeitung von seinem Schock, als bekannt wurde, dass die Kinder Schokolade in Italien mit einem anderen Jungen und Mädchen verziert wird. Doch er war erleichtert zu erfahren, dass es sich nur um eine limitierte Sommerverpackung handelte. "Das war das erste Mal, dass mir klar wurde, wie sehr das Foto auf Kinder-Schokoriegeln zu einem Teil meines Lebens geworden ist", sagte Euringer.

Ähnliche Artikel
Shiloh Jolie-Pitt wird bald 15 - Fotos von ihrer Verwandlung im Laufe der Jahre
Getty Images
Gesundheit Apr 04, 2021
Shiloh Jolie-Pitt wird bald 15 - Fotos von ihrer Verwandlung im Laufe der Jahre
Samantha Fox, Schönheits-Ikone der 80er Jahre: Blick in ihr heutiges Leben
Getty Images
Beziehung Mar 21, 2021
Samantha Fox, Schönheits-Ikone der 80er Jahre: Blick in ihr heutiges Leben
Roy Black und Anita Hegerland: Was nach dem legendären Duo aus dem kleinen Mädchen wurde
Getty Images
Musik Mar 04, 2021
Roy Black und Anita Hegerland: Was nach dem legendären Duo aus dem kleinen Mädchen wurde
Obdachloser, süchtiger Mann, wurde Geschichtsprofessor und schrieb ein Buch
youtube.com/CBC
Gesundheit Jan 30, 2021
Obdachloser, süchtiger Mann, wurde Geschichtsprofessor und schrieb ein Buch