Über AM
MedienTV

18. Mai 2021

Sarafina Wollny wurde Mutter: Notoperation durchgeführt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Sarafina Wollny ist Mutter geworden. Auf Social Media hat sie ihre Fans und Follower regelmäßig mit Updates auf dem Laufenden gehalten, nun sind ihre Kinder da. Allerdings gab es Komplikationen.

Die Fans Sarafinas waren in großer Sorge. Regelmäßig hat die 25-Jährige sie über Instagram auf dem Laufenden gehalten und den Fortschritt ihrer Schwangerschaft mit ihnen geteilt.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Gestern, am 17. Mai 2021, postete ihre Mutter Silvia auf ihrem Instagram-Account, dass ihre Tochter ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Es bestand der Verdacht einer Schwangerschaftsvergiftung. Solch ein Zustand kann sowohl für die werdende Mutter, als auch für die Babys, lebensbedrohlich werden.

In einem Update zu Beginn dieses Monats hatte Sarafina verraten, dass ihre "Bauchzwerge", wie sie die Zwillinge liebevoll getauft hat, schon ordentlich an Gewicht zugelegt hätten. Sie sollen 1,2 und 1,3 Kilo gewogen haben.

Während der letzten Monate hat Sarafina Wollny nicht nur die schönen Seiten der Schwangerschaft mit ihren Fans und Followern geteilt. Auch die Schattenseiten hat sie nicht verheimlicht. So kämpfte sie etwa gegen Eisenmangel und Wassereinlagerungen.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Nun kam die Schocknachricht: Die Zwillinge mussten nun bereits in der 30. Schwangerschaftswoche per Not-Kaiserschnitt auf die Welt geholt werden. Silvia Wollny schrieb:

"Letzte Nacht gab es Komplikationen und die Zwillinge mussten per Not Kaiserschnitt in der 30ten Woche geholt werden. Aktuell geht es den 3en den Umständen entsprechend! [sic!]"

Wird geladen...

Werbung

Sie fügte hinzu, dass die frischgebackene Mama und ihr Mann sich bald selbst bei ihren Fans melden werden, sobald sie dazu in der Lage sind. Nähere Umstände bezüglich der Not-Operation sind bislang noch nicht bekannt geworden.

Da alles jedoch schnell gegangen scheint, muss es wirklich dringend gewesen sein. Nun müssen sich Mutter und Zwillinge von den Strapazen erholen und Sarafinas Fans können gespannt darauf sein, die kleinen "Bauchzwerge" endlich zu Gesicht zu bekommen. Es bleibt nur, der kleinen Familie alles Gute zu wünschen!

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.