Über AM
MedienTV

15. Mai 2021

Mira Furlan - "Babylon 5"- und "Lost"-Star: Ein Blick auf ihr Leben, ihre Karriere und ihren Tod

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Die Schauspielerin Mira Furlan, bekannt durch ihre Rollen in den Hit-Serien "Babylon 5" und "Lost", verstarb im Alter von 65 Jahren. Hier ist ein kleiner Einblick in das Leben und die Karriere des verstorbenen Stars. 

Mira Furlan ist dieses Jahr von uns gegangen, und es ist sicher, dass die Welt eine weitere Ikone verloren hat. Furlans offizieller Twitter-Account verkündete ihren Tod mit einem Zitat, das scheinbar aus ihren letzten Momenten stammt, und einem Foto von ihr. 

Die 65-Jährige sagte, dass sie zu den Sternen schaue und wisse, dass sie bald dorthin gehen werde. Sie fügte hinzu, dass sie keine Angst habe und in der Zwischenzeit würde sie ihre Augen schließen und die Schönheit um sie herum spüren. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Mit der tragischen Nachricht, die die Runde machte, haben einige der Freunde und Familie der Schauspielerin rührende Tribute verschickt. Schöpfer Joseph Michael Straczynski war einer von ihnen, als er eine lange, zu Herzen gehende Nachricht auf seinem Twitter-Account veröffentlichte

Der 66-Jährige, der für seine bemerkenswerte Arbeit als Schöpfer der Hit-Serie "Babylon 5" aus den 90er Jahren bekannt war, schrieb, dass es eine Nacht großer Traurigkeit sei, da Furlan einen Weg gegangen sei, auf dem sie nicht erreicht werden könne.

Er fügte hinzu, dass sie eine gute und freundliche Frau und eine atemberaubend talentierte Darstellerin war. Furlan war auch ein Freund der Darsteller und der Crew von "Babylon 5", weshalb sie am Boden zerstört über die Nachricht waren.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Er endete mit den Worten, dass all ihre Gedanken bei den Erinnerungen sind, die sie hinterlassen hat, dem blendenden Licht ihrer Performance und der Vielfalt ihres Talents.  

Nachdem im Jahr 2001 Frieden herrschte, reiste sie zwischen Amerika und Kroatien hin und her und spielte in beiden Ländern. 

Die Schauspielerin hinterlässt ihren Ehemann Goran Gajic und ihren Sohn Marko Lav Gajić, der 1998, im selben Jahr, in dem sie heirateten, geboren wurde. Gajic ist auch in der Unterhaltungsbranche tätig und führte sogar Regie bei einer Folge von "Babylon 5" mit dem Titel "Und all meine Träume", in der Furlan mitspielt.

Wird geladen...

Werbung

Der Ehemann der Verstorbenen ist auch für seine bemerkenswerte Arbeit als Regisseur der preisgekrönten Adaption des Theaterstücks "Antigone" aus dem Jahr 1995 bekannt. Mit dem Film "The Seventh Day" von 1987 wagte er sich sogar in die Welt des Drehbuchschreibens.

Wird geladen...

Werbung

Mit seinen Errungenschaften ist es sicher, dass Furlan ihresgleichen getroffen hat, da sie auch für ihre bemerkenswerte Arbeit in der Unterhaltungsbranche bekannt war. Sie spielte die Rolle der Botschafterin Delenn in "Babylon 5", die ihr 1996 und 1997 den Sci-Fi Universe Award als beste Nebendarstellerin in einer Genre-TV-Serie einbrachte. 

Sie ist auch für ihre Hauptrollen in über 25 Filmen bekannt. Ungeachtet ihres Erfolges in der amerikanischen Filmszene, ist Furlan im damaligen Jugoslawien geboren und aufgewachsen. 

Wird geladen...

Werbung

Aufgrund der politischen Unruhen im Land war sie jedoch gezwungen, mit Gajic zu emigrieren. Nachdem 2001 wieder Frieden herrschte, reiste sie zwischen Amerika und Kroatien hin und her und spielte in beiden Ländern. Furlan war eine bemerkenswerte Schauspielerin!

Sie starb in ihrem Zuhause in Los Angeles und war Medienberichten zufolge von ihrer Familie umgeben. Furlan starb aufgrund von Komplikationen durch das West-Nil-Virus, heißt es auf ihrer IMDb-Seite.

Neben ihrer äußerst erfolgreichen Hollywood-Karriere in den USA war sie zudem ein Mitglied des Kroatischen Nationaltheaters und sie war häufig als Gaststar auf den Bühnen des Landes zu sehen gewesen.

Wird geladen...

Werbung

Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit hat sie von Zeit zu Zeit auch zu Stift und Papier gegriffen und eine Kolumne für das kroatische Magazin Feral Tribune geschrieben. 

Auch in Sachen Musik war sie aktiv und drückte ihre künstlerische Ader aus. 1998 veröffentlichte Furlan ein Album mit dem Titel "Songs From Movies That Have Never Been Made" ("Lieder von Filmen, die nie gemacht wurden").

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.